Soll ich das Pferd nochmal probereiten oder lieber nicht?

9 Antworten

Ich würde dir empfehlen lieber weiter zu suchen, eventuell ein älteres Pferd welches auch mit einem unerfahrenen Reiter zurecht kommt und kleine Fehler verzeiht. Auf jeden Fall reitstunden nehmen..
Schulpferde sind auf keinen Fall vergleichbar mit einem "durchschnittlichen Reitpferd", sag ich jetzt mal. Da reicht es leider nicht immer sich einfach tief reinzusetzen und "terab" zu sagen. Es gehört schon etwas mehr dazu und von alleine wird wahrscheinlich auch kein normales Pferd durch die Ecken trotteln..
Und junge Pferde, die erst seit kurzem unter der Sattel sind, sind auch nochmal ein anderes Kaliber.

Wie probegeritten? Willst du ein Pferd kaufen oder steht es als Reitbeteiligung zur Verfügung?

Kaufen würde ich kein Pferd, wo es nicht hundert prozentig passt. Es gibt unzählige Reiter, die mit ihrem Pferd nicht wirklcih unglücklich sind und viele haben Angst vor ihrem eigenen Pferd. Aber irgendwie hängen sie dann doch schon dran und wollen es nicht mehr verkaufen. Da ist sehr schade, also im Zweifel lieber warten, bis man ein optimal passendes Pferd findet.

 Wenn es für eine Reitvereiligung  ist, würde ich es noch mal versuchen, wenn Unterricht zur Verfügung steht, aber nicht in Eigenregie.

Ja es geht um das erste eigene Pferd

0
@leoniehorse

Dann würde ich mich an deiner Stelle von diesem Pferd verabschieden. Reite einfach weiter  im Unterricht und schau dich in aller Ruhe um. Es gibt so viele wunderbare Pferde - sicher begegnet Dir mal eines, was richtig passt. :-)

3

Das Pferd ist einfach noch nicht wirklich ausgebildet und hat keine Balance. Sie flüchtet sich ins Rennen. 

Offenbar bist du nicht bereit für so ein junges Pferd.

Ich würde dir eher zu einem Pferd um die 10 Jahre, grundsolide ausgebildet, raten. 

Was möchtest Du wissen?