Soll ich Anzeige erstatten - gefährliches Fahren auf der Autobahn?

... komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Ein rtypischer Drängler, der aus dem Verkehr gezogen gehört. Nur ohne Beweise und sehr zeitnahe Anzeige können Sie das Ganze getrost vergessen.

Vielleicht fährt er mal einer Zivilstreife zu dicht auf oder wird von einer solchen bei seiner verkehrswidrigen Fahrweise beobachtet.

Autobahn: Ein Wagen schoss von hinten auf der Überholspur auf mich zu und fuhr bis auf etwa 1m auf und bremste dann scharf ab, damit er mir nicht raufknallt. Ich habe mich so erschrocken, dass ich sofort auf die Seite gefahren bin und ihn vorbeigelassen habe.

Sie sollten aber aus Ihr eigenes Fahrverhalten auf der Autobahn mal hinsichtlich des Rechtsfahrgebotes überdenken, damit Ihnen nicht passiert!?!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Natürlich kannst du es machen, nur ist es die Frage, ob es dir der ganze Aufwand wert ist.

Er kann sagen, dass er nicht gefahren ist und am Ende landet das vor Gericht und der Richter entscheidet nach Glaubwürdigkeit der Aussagen.

Im Straßenverkehr gibt es leider viele A-Löcher. Klingt zwar doof -> einfach akzeptieren und selbst lieber defensiv fahren.

LG
shadowflake

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Na das Bild würde ich auf jeden Fall nicht herzeigen, zumindest nicht der Polizei.

Anzeigen kannst du das. Aber wozu? Das kostet dich doch nur unnötig Zeit. Außerdem wird das Nummernschild allein nicht als Beweis ausreichen. Da bräuchtest du schon einen Zeugen der deine Aussage bestätigt.

Ich würde mir die Mühe sparen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Doch, das ist schlimm. Man nennt das Nötigung, und es ist auch sehr gefährlich. An deiner Stelle würde ich Anzeige erstatten, wer weiß, vielleicht ist der Fahrer ja bereits einschlägig bekannt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Klar könntest du dich an die Polizei wenden, allerdings ist das viel Arbeit und Mühe und obs dann was bringt bezweifle ich letztendlich, da Aussage gegen Aussage stünde, wenn du keine Zeugen hast. Handyfoto kannste eh gleich wegpacken und bräuchtest der Polizei nicht zeigen, denn somit hast du selbst gegen die Stvo verstoßen.

Mein Rat: Lass es, aber letztendlich musst du das selbst entscheiden und abwägen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Huhu, 

also als erstes mal, so ein Verhalten ist schwer Asozial. 

Jetzt zur eigentlichen Frage, grundsätzlich kannst du eine Anzeige machen gegen den Fahrer. Problem wird nur sein, das auch entsprechend zu beweisen. Wenn du keine Zeugen aufbringen kannst. Wenn der Fahrer des Wagens behauptet das es nicht stimmt, dann steht Aussage gegen Aussage. Das Ende wird dann sein das die Ermittlungen eingestellt werden. Dein Bild was du ja offensichtlich während der Fahrt gemacht hast, erfüllt desweiteren selbst den Straftat, da du das Handy während der Fahrt nicht benutzen darfst. Somit würde für dich sogar die Gefahr bestehen das du selber noch eine auf den Deckel bekommst. 

Also mein Tipp, wenn du zur Polizei gehst das lass das Bild weg, wenn du das Nummernschild weist reicht das ja vollkommen aus um den Fahrzeughalter zu ermitteln. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von nope23
07.12.2015, 14:39

wir wollen das Rechtsfahrgebot nicht vergessen :)

1

 ich habe ein Bild (von etwas weiter weg) vom Auto gemacht.

Dann solltest du das Bild besser nicht zeigen, ausser dein/e Beifahrer/inn hat das Bild geschossen.

Aber wenn du die Nr. hast kannst du ihn schon anzeigen gehen, ob es was bringt kann ich dir aber nicht sagen. Ausgelacht wirst du vermutlich weniger immerhin war es ja nicht dein Fehler.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

erstmal ne Anzeige, auf jeden Fall. must ja nicht gleich mit dem Foto in die Tür fallen. So einem gehört der FS abgenommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du musst dich entscheiden ob du es machst. Aber ich sage: Ja, zeig ihn an. Er gefährdet durch sein Rücksichtsloses fahren andere. Abgesehen davon ist das Nötigung mit Gefahrenfolge. Wenn ihn keiner Anzeigt wird er das sicher noch öfter machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Polizei würde dich sicher nicht auslachen. Wenn es wirklich gefährlich war würde ich ihn anzeigen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich kann verstehen dass man sich über das Rücksichtslose Verhalten des Fahrers aufregt, allerdings sollte man auch nicht grundlos die Überholspur belegen wenn rechts frei ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Jogie24
07.12.2015, 16:51

So sehe ich das auch. Hatte gerade eben erst wieder so einen Fall wo jemand schön versucht hat mit 85 Km/h eine LKW Kollonne zu überholen. Hat sich dann noch gewundert dass sich einige Autofahrer darüber Aufgeregt haben. Es war kein Tempolimit in diesem Bereich.

0

Naja, wenn du SOFORT nach rechts ausweichen konntest scheint die Spur rechts nebendran ja frei gewesen zu sein.

Wieso bist du da nicht gefahren, sondern hast die Linke Spur blockiert?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?