Soll ich als Beschuldigte zum Verhör kommen wegen Dadendiebstahl

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Du mußt einer Vorladung zur Polizei nicht Folge leiten und als Beschuldigter auch keine Aussage machen. Durch dieses Verhalten will die Polizei nur einschüchtern. Nur zur Gerichtsverhandlung mußt du erscheinen, wenn das angeordnet wurde.

Die Frage hast du grade schon einmal gestellt -> Beanstandet. Meine Antwort von eben noch einmal:

Ob du dorthin gehen musst hängt davon ab, wer dir geschrieben hat. Bittet die Polizei um dein Erscheinen musst du dort nicht hin. Du solltest dennoch darüber nachdenken dort zu erscheinen, da es eben auch eine Möglichkeit für dich ist, deine Sicht der Dinge zu schildern. Auch musst du deine persönlichen Daten angeben. Bei einer Ladung durch die Staatsanwaltschaft oder ein Gericht musst du in jedem Fall erscheinen.

Also zur Polizei mußt du, Aussagen, vor allem wenn du dich selbst belastest, brauchst du nicht. Du unterschreibst das Protokoll mit Aussage verweigert.

Also, ich würde es machen, wenn nicht, dann wisrt du vielleicht eher verdächtigt und ich würde einfach fragen, ob dein vater nicht draußen bleiben kann oder so.

Zum Verhör bei Polizei o. ä. mußt Du nicht erscheinen. Nur gerichtlichen Vorladungen zum Termin ist Folge zu leisten. MfG aus Frankfurt/M. picasso

Du musst da nicht hin und zur Sache was sagen, auch nicht, wenn Du VOR Deinem Vater dran bist.

Wenn es ihm lieber ist, kannst Du doch NACH ihm zum Verhör.

Ja, geh hin und zeige echte Reue. Wenn du dich bessern willst, bekommst du vielleicht eine Chance.

ja, klar. Wer klaut, der kriegt Problem.

Du musst sogar kommen, wenn du vorgeladen bist.

Ja, aber nur, um seine Personalien zu bestätigen. Zur Sache muss man nichts sagen.

0

Was möchtest Du wissen?