Soll ich abtreiben ja nein?

...komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Kommt drauf an wie gut deine Eltern zu dir stehen.

Wenn sie ganz klar zu dir stehen und sagen "Wir können es gemeinsam schaffen, wir sind für dich da und unterstützen dich, so kannst du deinen Schulabschluss erreichen und eine Ausbildung machen" ist doch alles in Butter.

Dann musst du nur noch für dich persönlich entscheiden ob du überhaupt "jetzt schon" ein Kind haben möchtest.

Kinder bedeuten rund um die Uhr Verantwortung, die eigene Kindheit ist dann vorbei. Je nachdem wie die Eltern einem beistehen kann man zwar dann doch noch etwas Privatleben als Jugendlicher haben, aber das ist eben stark eingeschränkt. Denn dann steht an allererster Stelle das eigene Kind, noch vor der Erfüllung der eigenen Wünsche und Bedürfnisse.

Es ist nicht unmöglich, andere haben es auch schon geschafft. Aber es wird eben kein "leichter" Weg.

Andererseits ist eine Abtreibung auch kein "leichter" Weg. Es ist zwar eine kurzfristige "Lösung", aber auch diese kenn einen für den Rest des Lebens beschäftigen. Auf jeden Fall muss das dann hinterher psychologisch behandelt werden, denn man muss versuchen es zu verarbeiten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Rockige
30.03.2016, 13:12

Tip: Zusammen mit den Eltern ein Beratungsgespräch bei ProFamilia vereinbaren (gibts in sehr sehr vielen Städten, sich auch in deiner bzw. in der nächstgrößeren Nachbarstadt) und wahrnehmen.

0
Kommentar von meretlein2
30.03.2016, 13:41

Auf jeden Fall muss das dann hinterher psychologisch behandelt werden

Ne, in den seltensten Fällen. Wenn der Entscheid gut überlegt und selbständig getroffen wurde, dann haben die allermeisten Frauen keine Probleme damit.

1

Vorgestern erfahren, dass du in der 2. Woche schwanger bist? WIE hast du das denn erfahren? Normalerweise kann das mit einem gewöhnlichen Test erst etwa in der 3. Woche nach dem ungeschützten Geschlechtsverkehr festgestellt werden. Oder warst du beim Arzt und der hat einen Bluttest gemacht?

Falls du wirklich schwanger bist: weisst du überhaupt von welchem der Jungs, mit denen du angeblich Sex hattest, die Schwangerschaft stammt? Deine Geschichte tönt ja ziemlich abenteuerlich...

Ich sehe eigentlich nur Nachteile, wenn du mit 14 ein Kind bekommen würdest. Aber das kannst letztlich nur du allein entscheiden. Lass dir hier nichts einreden. Ein Schwangerschaftsabbruch ist ein kleiner Eingriff und hat ein extrem kleines Risiko. Wenn du einen Entscheid gefällt hast, der für dich stimmt, hast du wohl auch kaum psychische Probleme damit später.

Du musst ja ohnehin zu einer Beratungsstelle vor einem Schwangerschaftsabbruch (in Deutschland z.B. Pro Familia). Dort werden sie dir alle nötigen Informationen geben und alles mit dir gründlich besprechen, damit du zur Entscheidung findest, die für dich richtig ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Für mich persönlich läge die Abtreibung nahe und für mich ist es kein Mord, noch ist das Baby nämlich ein Haufen Zellen bei dem man noch fast nichts erkennt.

"Vorteil" du hast n Kind in die Welt gesetzt

Nachteil: du bist 14 dementsprechend in der 8. vllt 9. Klasse hast keinen Abschluss, somit momentan keine Perspektive und einfach zu jung,
Du hättest die Verantwortung für einen kleinen Menschen, dein Sozialleben und die Schule würden sehr wahrscheinlich schleifen,
deine Kindheit wäre vorbei,
einen Kind ist auch nicht mit einer Mutter geholfen die selbst noch ein eher unreifes Kind ist,
Ein Kleinkind ist kein Zuckerschlecken, Stress

Im Endeffekt ist es aber deine alleinige Entscheidung

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Geschichte nehme ich dir nicht ab... neuer Account und 2. Woche Schwangerschaft gibt es nicht, da wäre dann erst mal der Eisprung und eine Schwangerschaft nicht nachweisbar.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt ne menge Nachteile. Aber ein einziger Vorteil der das alles in Schatten stellt: DU HAST EIN BABY! Also ich wäre in jedem Fall für behalten. Aber das solltest du nicht die Leute im Internet fragen. Das musst du für dich selber entscheiden. Vor allem musst du auch mit dem Vater sprechen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Diese Entscheidung musst du treffen. Allerdings finde ich es ungerecht, dem Kind gegenüber, wenn es getötet wird, weil seine Eltern nicht aufpassen konnten, das ist egoistisch. Wenn du es nicht behalten möchtest, kannst du es immer noch zur Adoption freigeben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vorteile: Fällt mir nix mit 14 ein

Nachteile: bist ziemlich jung dafür, kann dein Sozialleben betreffen, erhöhter Stress. Außerdem wäre es besser, wenn du so früh wie möglich abtreibst, bevor es noch als Mord zählt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Rockige
30.03.2016, 13:07

Man kann legal (wenn mit dem Ungeborenen gesundheitlich alles in Ordnung ist) sowieso nur in einem begrenzten Zeitraum abtreiben. Und das gilt dann nicht als Mord, nicht vor dem Gesetz.

0

Meine persönliche Meinung ist, dass ich abtreiben würde. Aber ich denke sowas musst du alleine entschieden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt Beratungsstellen für so etwas. Da solltest du auf jeden Fall hingehen, da es ja eine schwerwiegende Entscheidung ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Treib das Kind ab, wenn du es nicht willst.

Nachteile gibt es viele.
Aber ich finde der größte Nachteil ist mit 14/15 ein Kind zu haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dachte deine Eltern würden dir lieber die Abtreibung zahlen!?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

hallo

ich mag es nicht glauben wollen was Du da schreibst

lass es bitte bitte nicht wahr sein

bekomm dein Leben in den Griff und befrage nicht fremde Leute

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?