Soll ich abnehmen für Muskelaufbau?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Also es verhält sich folgendermaßen:

Wenn du Muskelaufbau betreiben willst, musst du zuallererst einen Trainingsreiz setzen um den Muskeln anzuregen zu wachsen. Das heißt du musst anstrengend(!) trainieren. Muskelaufbau ist eine einzige große Quälerei, das muss dir klar sein. Wenn du nicht kaputt bist nach dem Training, dann war es kein Training. Wenn du nach jedem Satz noch ein paar Wiederholungen schaffen könntest, dann ist das Gewicht zu gering. Als zweites muss genügend(!) Nahrung vorhanden sein um diesen Muskelaufbau zu ermöglichen.

Das bedeutet aber vor allem auch, daß du KEINEN Überschuss an Kalorien brauchst. Auch wenn das so gut wie alle Bodybuilder oder Fitnessinteressierte tagtäglich von Stoffern vorgebetet bekommen. Du bist kein Profi und nimmst keine anabolen Steroide. Folglich hast du nichts mit "Massephase" und "Definitionsphase" zu tun. Jeder der dir also zu so etwas rät hat absolut keine Ahnung.

Du musst genau so viel Essen wie du brauchst, damit der Muskelaufbau funktioniert. Isst du mehr, wirst du Fett, so einfach ist das (Stichwort: Masseschwein). Wenn du eine hohe Fettmasse besitzt und dich in einem leichten Defizit befindest ist auch dann ein Muskelaufbau möglich. Leichter wird er aber immer, wenn du einfach deinen Bedarf deckst. Nach und nach kannst du dann ganz leicht in einen Deifizit um das Fett zu reduzieren. Das muss man aber mit viel Geduld und Fingerspitzengefühl machen, sonst baust du schnell auch Muskeln ab und dafür hast du ja nicht so hart trainiert.

Insofern ist deine Frage so zu beantworten: Wenn du Muskeln aufbauen willst solltest du deinen Bedarf decken. Ob du das schaffst siehst du daran, daß du deinen Körperfettanteil hälst oder senkst, aber schwerer wirst (durch die Muskeln). Wenn dir dein Körperfettanteil zu hoch ist, kannst du dann in einen minimalen Defitizt gehen, der nicht höher liegen sollte als 10% des Gesamtbedarfs pro Tag. 1-2 mal die Woche isst du dann mit Absicht 10% mehr als du brauchst (also 20% Differenz zu den restlichen Tagen!) um deinem Körper zu signalisieren, daß es keinen Nahrungsmangel gibt. So verhinderst du, daß dein Stoffwechsel in einen Hungermodus verfällt und baust wesentlich schneller Fett ab, als würdest du einfach immer weiter hungern.

Das musst du für dich entscheiden. Möchtest du zuerst, etwas abnehmen, um deinen KFA zu senken und dann sehr sauber aufzubauen? Oder erstmal aufbauen und dann KFA senken. Würde prinzipiell zu Beginn erstmal vernünftig essen wieder (ist die Frage wie groß du bist, 66kg scheint aber nicht viel zu sein, wo du was abnehmen solltest). Fett ist bei deiner Ernährung allerdings nicht der Feind. Lies dich zur Ernährung am besten mal in einschlägigen Foren evtl. Büchern durch um nen groben Überblick zu bekommen. Grundsätzlich wichtig ist das du 1-2g Protein pro kg Körpergewicht zu dir nimmst. Den Rest des Bedarfs dann mit KH und Fett auffüllen (eher mehr KH als Fett, wobei es auch andere Ernährungsmethoden gibt, die aber vor allem am Anfang wohl nicht in Frage kommen, da der Aufwand und mMn der Verzicht zu groß ist). Versuch nur nicht zu viel Müll zu essen und nur Fett draufzupacken. Das wird sehr schwer später runter zukriegen. Und je mehr Fett du abdiäten musst, desto mehr wirst du dabei wertvolle Muskelmasse verlieren

Mehr Kohlenhydrate meinst du das Ernst Kohlenhydrate ist nichts anderes als Zucker Gift für einen Muskelaufbau man braucht Proteine sprich Eiweiß

0
@Theunderdogg

Falsch. Zucker ist zwar ein Kohlehydrat, deshalb ist nicht jedes Kohlehydrat Zucker. Zeig mir mal jemanden der ernsthaft aufbaut und keine KH isst. Das wird doch schon schwer. KH geben dir Kraft fürs Training und sind alles andere als Gift für den Muskelaufbau. Solange man eben nicht nur kurzkettige KH (Bsp. Zucker) zu sich nimmt. Allerdings sind sogar die direkt nach dem Training wichtig um die Glykogenspeicher zu füllen und um die Insulinproduktion anzuregen, denn jetzt kommts: Insulin ist ein anaboles Hormon... Du scheinst dich nicht wirklich mit der Materie auszukennen, gibst unten Ratschläge alá "Iss nur noch Fleisch und Fisch"... Nicht böse gemeint aber vielleicht solltest du dich erstmal etwas mit dem Thema auseinandersetzen, bevor du Ratschläge darüber erteilst

1

Normalerweise musst du beim Muskelaufbau viel essen, da das ganze in Muskeln umgewandelt wird. Lass dich am besten im Studio beraten und recherchiere im Netz (gibt ja einiges an seriösen Seiten) und in Büchern.

Am besten isst du Nur noch Fleisch bzw nur noch Proteine die Helfen und Fleisch kannst du unbegrenzt essen

Wie kann man so einen Müll als Rat verkaufen?

0

ich glaub da hast du keine Ahnung

0

Für denn Muskel aufbau brauchst fu erst mal masse.

Ich muss dich enttäuschen aber Körperfett wird nicht auf magische Weise in Muskeln umgewandelt :'D

0

Was möchtest Du wissen?