Soll ich 2 Zähne überkronen lassen, weil sie alte Füllungen haben?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Sofern die bisherigen Kronen sachgerecht gemacht wurden und auch die Pflege bei Dir gestimmt hat, kannst Du von einer Lebensdauer von mindestens 10 Jahren ausgehen. Normal sind 15 Jahre. Es ist allerdings so, daß man nach einer gewissen Zeit, auch wenn keine Beschwerden da sind, allerspätestens nach 20 Jahren nachsehen sollte, ob der Zahn und die sog. Aufbaufüllungen noch i.O. sind. Bei Problemen natürlich früher. Ein guter Zahnarzt macht Dir die Kronen so auf, daß er praktisch keine Zahnsubstanz beschädigt und sofern der Zahn auch noch gut ist, wird er Dir eine neue Krone ohne wesentlichen Materialverlust wieder aufsetzen können. Stellt er dann fest, daß der Zahn marode ist oder die Krone undicht war (der Zahnfleischsaum verändert sich mit zunehmendem Alter), dann ist ohnehin eine Sarnierung angezeigt. Anmerkung: Du siehst das leider nicht immer im Röntgenbild, da die Kronen i.d.R. aus Metall sind. Das sollte vorab aber dennoch immer gemacht werden wegen etwaiger Probleme mit den Zahnwurzeln.

Lass es wie es ist solang alles iO ist. Beim überkronen geht wieder sehr viel Zahnsubstanz verloren. Und wenn Du Pech hast kommen dann die Probleme.Hab es aus kosmetischen Gründen machen lassen. Nie wieder. Mein Zahnarzt hatte aber dabei gut verdient. Ein guter Zahnarzt rät ab wenns nicht zwingend notwendig ist.LG

Ich denke, solange die Kronen halten, die Füllungen o.K. sind und die Zähne ansonsten gesund sind, sollte man nichts daran machen.

ich habe keine probleme mit kronen

Was möchtest Du wissen?