Soll die Mediensucht eine anerkannte Krankheit werden?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Definitiv eine Krankheit  .  Einige nutzer verhalten sich wie auf Koks .

Es ist genauso eine Sucht wie viele andere Mittel . Sie machen abhängig und ändern das verhalten Extrem .


Gibt genug Menschen die ohne ihre ständige eletronische Ablenkung , depressiv werden . Der Beliebtheistkampf nimmt zu . Und da nicht jeder nur beliebt sein kann entstehen ganz neue psychische Krankheitsbilder . BurnOut etc etc , Panik , Angst ( sowas wird unterstützt durch jegliche Informationen ob wahr oder falsch ist egal ) , Aufmerksamkeitsstörung und was es nicht neuerdings alles gibt .
Und das wird leider alles geduldet weil unser System durch die Profitlogik  , lieber das Problem auf den Konsumenten schiebt als irgend etwas daran ändern zu wollen . 


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mediensucht ist bereits eine "erkannte" Krankheit, denn durch das ständige Gucken z.B. aufs Handy haben sehr viele Menschen Nackenprobleme. Wenn der Kopf ständig über 45° geneigt wird, entstehen mächtig Probleme bei den Halswirbeln und der Halsmuskulatur. Die Ärzte können ein Lied davon singen. 

Aber warum sollte der übermäßige Gebrauch als Krankheit anerkannt werden? Umgekehrt sollte es sein: Die Menschen müssten endlich erkennen, dass sie zu sehr mit den Geräten "verwachsen" sind. Wir sollten dazu erzogen werden, das Handy in Höhe des Kopfes zu halten, dann wird man auch nicht krank bis auf Kurzsichtigkeit, weil das Auge nicht mehr darauf trainiert ist, von Nah auf Fern und umgekehrt ständig hin und her zu schalten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von RakonDark
12.11.2016, 14:58

Also um die körperlichen Erscheinungen mach ich mir keine Sorgen .

Aber du vergisst total die psychische Sucht.

Allen Suchtmitteln ist gemeinsam die psychische Sucht .

Ob nun Spielsucht oder Drogensucht oder oder oder

und die Auswirkugnen sind bei weitem schlimmer als ein Nackenproblem


Und ob nun das Händy die Mediensucht beschreibt , das ist wirklich super kurz gedacht . Medien sind ja wohl nicht nur Händys . Auch Fernsehen , Tabletts , Computer  gehören dazu . Eigentlich reden wir von elektronischen Mediensucht, da sich dort der Inhalt nicht verbraucht , bzw Endlich ist , wie bei einer Zeitung , bzw Buch .


0

Was möchtest Du wissen?