Soll Cannabis Legalisiert werden?

... komplette Frage anzeigen

14 Antworten

Hi,

ich befürworte die Legalisierung von Cannabis und anderen „weichen" Drogen, aus folgenden Gründen:

  • So lange Menschen Cannabis nehmen wollen, wird sich ein Weg finden um diese Nachfrage zu bedienen, dadurch entstehen mafiöse Strukturen. Würde Cannabis legalisiert, würden diese Strukturen, ohne polizeiaufwand, deutlich geschwächt werden.
  • Würde Cannabis unter staatlicher Aufsicht produziert und verkauft werden, kann dies nicht verunreinigt werden. In der jetzigen Situation ist ein Konsumentenschutz nicht gewährleistet.
  • Cannabis könnte bei einer Legalisierung endlich wieder als Nutzpflanze angebaut werden. Ein ganz neuer Wirtschaftszweig würde sich so eröffnen.
  • Nikotin und Alkohol schaden der öffentlichen Gesundheit in Deutschland mehr als alle illegalen Drogen zusammen. Die gleichzeitige gesellschaftliche Verharmlosung legaler Drogen ignoriert, dass in Deutschland neben Alkohol- und Nikotin auch Spiel- und Arzneimittelabhängigkeit weit verbreitet sind und nicht strafrechtlich verfolgt werden.

Gegenargumente gibt es eigentlich keine – zumindest keine, die plausibel sind. Die bekannte Einstiegsdrogen-Theorie ist längst widerlegt, dass die Zahl der Verkehrstoten nicht steigt sieht man am Beispiel der Niederlande – und das Deutschland im Falle einer Legalisierung zu einem Drogen-Tourismusland wird, stimmt auch nicht – zumindest nicht, wenn entsprechende Rahmenbedingungen geschaffen werden. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Pro: Durch eine Staatlich regulierte Abgabe von Cannabis Produkten würde dem Staat Milliarden an Steuergeldern einbringen, gleichzeitig würden die kosten für die Strafverfolgung wegfallen. (2015 waren mehr als 2 Milliarden euro).
Die Polizei wäre entlastet und könnte sich auf wichtigere dinge konzentrieren. Zudem wäre der Jugendschutz besser, Kinder und Jugendliche würden deutlich schwerer an Cannabis rankommen, wenn es "Coffeeshobs" gebe die man erst ab 18 oder 21 betreten darf. (Dealer fragen nämlich nicht nach dem Ausweis :D) Das Cannabis würde ein gute Qualität besitzen und frei von gefährlich Streckmittel sein. Die eingenommen Steuergelder könnten für Präventionen und Suchthilfe verwendet werden.

Das waren jetzt nur ein paar pro's.
Im Internet findest du weitere

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, sollte man. Die Vorteile dieser Pflanze überwiegen um einiges. Ausserdem ist ein Verbot unverhältnismässig  zu anderen Substanzen, welche wir legal konsumieren können. Zigaretten und Alkohol sind legale Drogen und können Menschen töten. Cannabis ist eine illegale Droge, obwohl sie niemanden umbringt. Das allein sollte eigentlich schon Grund genug sein, um die ganze Situation mal zu überdenken. Dann kommen noch die ganzen anderen Vorteile dazu im medizinischen Bereich. Aber klar ist es natürlich auch, dass das während der Entwicklung und während dem Wachstum verboten bleiben sollte, aber volljährige Personen sollten bei sowas selbst entscheiden können. Ausserdem kommt eine Legalisierung schlussendlich allen zu gute, auch was den wirtschaftlichen Aspekt betrifft. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, ich bin dafür, denn jeder Mensch sollte selbst bestimmen dürfen, womit er sich berauscht. Zudem ist es weitaus weniger schädlich als viele andere Dinge. Allerdings sollte man nicht die Fehler der USA machen und das in allem verarbeiten was geht z. B. nicht in Schokolade und ähnlichem.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Abgesehen davon, dass das ein Arbeitsauftrag ist, ja, es sollte legalisiert werden. Es zu verbieten ist schwachsinn, Alkohol tötet jährlich tausende Menschen, Tabak ebenso. An den Folgen von Cannabis sterben wahrscheinlich weniger als Leute beim Selfie machen umkommen und ja, das passiert für so eine harmlose Aktivität ziemlich häufig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nachteile sind sicher mal der Missbrauch als Droge und Rauschmittel... Ausserdem schädigt es die Lunge beim Rauchen...

In Deutschland ist Cannabis die am häufigsten konsumierte illegale Droge. Hauptsächlich psychoaktiv ist das Cannabinoid THC. THC beeinflusst unter anderem das Zentralnervensystem des Menschen.

jedoch ist Hanf ein wichtiger nachwachsender Rohstoff und findet in der Bauindustrie Verwendung. Er eignet sich zum Hausbau ebenso wie als Basis für Farben, Lacke, Waschmittel und vieles mehr.

Die Hanffaser ist der Baumwollfaser in vielerlei Hinsicht überlegen und auch für die Herstellung bestimmter Papiere geeignet.

Hanferzeugnisse zeigen eine sehr gute Widerstandsfähigkeit gegen Verschleiß, so dass die Fasern oft recycelt werden können und auch frühe, geschichtliche Druckerzeugnisse eine gute Haltbarkeit aufweisen.

In der Pflanzenzüchtung wird Hanf als Parzellenisolation von Zuchtgärten genutzt, in denen mit Windbestäubern wie Beta-Rübengearbeitet wird.

Hanfsamen finden auch als Futtermittel Verwendung. Sie kommen vor allem in Vogelfuttermischungen und Kornfuttermischungen für Nagetiere (häufig für Meerschweinchen und Kaninchen) vor. Sie haben wie alle Sämereien einen hohen Fettgehalt und sorgen daher gerade bei Jungtieren für schnelles Wachstum.

Gruss
Craftnexus

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von SoMean
03.03.2016, 09:16

Daran denken viele gar nicht, dass es neben des Konsums noch viele andere Vorteile hat. Aber Gras schädigt nichts, außer wenn man es im Mischkonsum mit Tabak raucht.

0
Kommentar von FrauPuschkin
03.03.2016, 10:48

wenn man einen joint pro tag raucht, schädigt es keinesfalls der lunge. hat eine studie bewiesen

0

Ja sollte es. Für den Eigenbedarf. Zigaretten sind schädlich genau wie Alkohol und die kann man kaufen. Alkoholiker sind meist patzig und pöbeln. Macht einer der ein Tütchen geraucht hat nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Früher vor dem 2 Weltkrieg als Hanf & Co. noch erlaubt war, hat sich kein Schwein darum geschert. Sicher, es haben einige geraucht, aber das war halt nichts auch nichts besonderes. Halt für die, die sich den viel luxuriöseren und begehrterenTabak nicht leisten konnten. Erst seitdem wir von den Amis besetzt sind, und eine unglaubliche Hetzkampagne inszeniert wurde, scheiden sich daran die Weltanschauungen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Pro Legalisierung.

Die Pro's überwiegen die Contra's um längen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Pro:
Gras hat kein Suchtpotential
Daran ist noch kein Mensch gestorben
Es schadet dem Körper nicht (außer man raucht es mit Nikotin)
Wenn Alkohol legal ist, warum Gras nicht? Alkohol ist viel schlimmer in seiner Wirkung.
Es lindert nachweisbar Schmerz

Con:
Naja das einzige Contra wäre für die Pharmaindustrie denke ich, weil man sehr viele Medikamente einfach nicht mehr bräuchte.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ganz klar für eine legaliesierung!
1. besser als Alkohol und rauchen
2. hilft gegen viele Krankheiten z.b tourette oder Krebs
3.noch keine Todesfälle durch Cannabis

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Contra: wir haben schon Alkohol legal, eine Droge reicht. (dummes Argument ya)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Cannabis soll nicht legalisiert werden, denn Cannabis gehört zu den Drogen, und Drogen sollen niemals legal sein. Außerdem schadet es der Gesundheit

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von GeldvomStaat
03.03.2016, 08:51

dann nimm es halt nicht, wenn du nicht willst

pferde sollten verboten werden, stoßen nur nutzlos co2 aus

sollten nur als schlachtvieh gehalten werden dürfen, zur fleischgewinnung, keine private haltung

2
Kommentar von lPascalL97
03.03.2016, 08:51

Das ist doch mal ein Argument xD

1
Kommentar von Schaco
03.03.2016, 08:52

Dein Argument besteht aus: Cannabis sollte nicht legal werden, da es illegal ist. Macht nicht sehr viel Sinn

1

Was möchtest Du wissen?