Solche Briefmarken schon mal gesehen?

...komplette Frage anzeigen 1te - (Briefmarken, Postgeschichte) 2te - (Briefmarken, Postgeschichte)

4 Antworten

Auf Bild 1 ist eine gedruckte Marke Ausschnitt einer Ganzsache, Postkarte mit aufgedruckter Marke. Die zweite Marke ist eine geschnittene Marke der Provinz Sachsen von Oktober 1945.Diese Marken wurden ungezähnt in Bögen zu 100 Marken gedruckt, und mussten am Postschalter ausgeschnitten werden. Das ist eine richtige Marke, Wert ca. 3,00 € Katalog.

Auf Bild 2 die marken unten sind Polnisch aus den 1920 ger Jahren, die haben nur geringen Wert

Auf dem Bild wo das Centstück zu sehen ist ,das sind Marken die auf Postkarten gedruckt wurden. Ergo hat die jemand (vermutlich wegen dem Stempel) ausgeschnitten. Die Schnittkanten kann man noch sehr deutlich sehen ,Wert -->0 Euro . Liebhaber würde vielleicht noch ein paar Eurocent dafür zahlen mehr nicht ( Stempelsammler)  . Die Marken auf dem zweiten Bild sind alle Polnische Marken und haben nur einen geringen ( einstelliger Eurocent Betrag) an Wert. Ich selbst sammle Tschechische Marken seit über 20 Jahren ,weil mir diese deutschen Marken einfach zuwider sind. Und ich bin im Besitz einer Marke wo es Weltweit nur noch 16 Stück gibt. Österreichische Ausgabe mit Tschechischen Überdruck , auf Faserpapier (4 Kronen)  Postfrisch im speziellen Format. Mehrfach geprüft . Postfrisch existieren von diesen Marken auch nur noch 6 Stück. Auf Beleg (Brief) gibt es die  alleine nur noch 5 Stück. Die restlichen sind gestempelt und ein 4er Block von diesem Bogen existiert noch ,sonst gibt keine mehr.

Bronzezeitler 07.07.2017, 21:46

Das ist so nicht ganz richtig. Die Marke der Provinz Sachsen wurden so ungezähnt  gedruckt. Dieser Markensatz besteht aus sechs Marken. Ist in jedem Briefmarkenkatalog nach zu lesen.

1
Silberfan 08.07.2017, 00:17
@Bronzezeitler

Diese im Bild zu sehen ist aber aus einer Postkarte ausgeschnitten. sieht man deutlich an den Schnittspuren der Marke selbst. ebenso haben die geschnittenen Marken dieser Serie einen deutlich dünneren Rand als die auf dem Bild. wenn man beide kennt kann man auch den Unterschied erkennen. Diese auf dem Bild ist eindeutig aus einer Postkarte ausgeschnitten.

0

Die beiden Briefmarken auf dem linken Foto sind vermutlich keine eigen-ständigen Marken, sondern wurden ursprünglich auf Postkarten direkt einge-druckt,so wie das heute auch noch gemacht wird. Daher gibt es dort keine Zähnung.

Bronzezeitler 07.07.2017, 21:52

Das ist so nicht richtig, diese 8 Pf Marke gibt es auch als eigenständige gezähnte Marke, und als Ganzsache.

Die & Pf  Marke Provinz Sachsen wurden so ungezähnt gedruckt, und mussten am Postschalter aus dem Markenbogen herausgeschnitten werden. Der Markensatz besteht aus sechs Marken, alle ungezähnt und somit eine eigenständige Marke.

1
sunking1989 09.07.2017, 13:31
@Bronzezeitler

Jipp, habe diese ebenfalls gezähnt!

Zu der von Sachsen, sie hat ein Wasserzeichen, v. Seite Aufdruck aus steigend.
Ich habe einen alten Katalog, bei dieser Marke ist allerdings keine Wertangabe zu steigendem Wz.
Wird das Wasserzeichen von der Rückseite aus definiert? dann wäre es fallend

0
Bronzezeitler 10.07.2017, 13:29
@sunking1989

Die gezähnte Ausführung kam kurz danach raus.

Ja, man legt die Marke mit der Bildseite auf einen schwarzen Untergrund, so das man auf die unbedruckte Rückseite sieht.  Dann wird das Wasserzeichen sichtbar.

Die mit steigendem Wasserzeichen sind extrem selten.  So zwischen 9000 - 25000 € Katalog.

0

Ich könnte mir vorstellen, das die direkt auf einem Kuvert aufgedruckt waren und dann ausgeschnittten wurden.

Bronzezeitler 10.07.2017, 13:31

Bei der 8 Pfennig stimmt es, aber bei der 6 Pfennig nein. Das war eine eigenständige Marke

0

Was möchtest Du wissen?