Solarstrom mit Batterien?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet
  • Wie lange hast du die Anlage
  • Umsatzsteuerpflichtig oder befreit
  • reine Inselanlage oder weiter mit Einspeisung?

Der Akkumarkt ist derzeit im Umbruch. In den nächsten Jahren kommen neue aAkkutechniken.

Schon jetzt gibt es in München eine Firma die erste Firma die Redox Flow Batterien anbieten.

Automobilhersteller arbeiten an einer Feststoffbatterie und weitere Forschungen sind in Arbeit. in einigen Jahren gibt es bessere Technik.

Bei LIB Akkus rechne ich nach 8 Jahren mit eherblichen einbußen und zu teuer sind diese auch.

Die Anlage ist von 2016, ich bin umsatzsteuerpflichtig. Die modernsten Akkus passen vermutlich nicht zu meinem Wechselrichter.

Aber auf jeden Fall Dankeschön

0
@ntech

Dürfte keine Rolle spielen, da dein Wechselrichter wie jeder andere Wechselstrom erzeugt der dann gepuffert wird.

Tipp 2016 gekauft bedeutet, dass du Umsatzsteuerpflichtig bist auch für den selbstverbrauchten Strom.,

Wenn du komplett auf Inselbetrieb ohne Einspeisung umstellst, wäre es ggfs. möglich dass die Umsatzsteuer für Eigenbedarf ganz wegfällt.

Alternativ kannst du nach 5 Jahren versuchen nachträglich von umsatzsteuerpflicht auf umsatzsteuer befreit umzustellen. Du bekommst dann vom Einspeiser keine Umsatzsteuer mehr musst aber weder für Eisnpeisung noch für Eigenbedarf mehr Umsatzsteuer bezahlen und die Steuererklärung wird einfacher.

Ganz auf Inselanlage umstellen würde ich eh nicht. Ich vermute dass du um die 10 Megawatt / Jahr produzierst und das ist üblicherweise mehr als du selbst verbrauchst.

Meine Anlage 13,5 Kw/Peak stelle ich erst nach 20 Jahren auf Speicherung um also jetzt in rund 10 Jahren.

1
@WAYKOW

Hochinteressante Hinweise! Vielen Dank! Die Umstellung der Umsatzsteuer werde ich versuchen! Warum stellst Du erst nach 20 Jahren auf Speichrung um? Hat dss spezielle Gründe?

0
@ntech

Dann läuft Einspeisevergütung ab. Möglich ist, dass man dann nur noch 3,5cent je KW bekommt. Dann werde ich definitiv Speicher anschaffen. Aber auf keinem Fall LIB Akku ich glaube nicht dass sich die hohen Preise auf die vergleichsweise kurze Lebensdauer von 8 Jahren lohnen. MAn verwendet zwar grundsätzlich LIB Akkus auch länger aber der Speicherbedaf geht dann stark zurück.

0
@WAYKOW

Okay, das sehe ich ein. In 15 Jahren bin ich allerdings schon 77. Ob sich das dann noch rechnet :-)

1
@ntech

eher nicht 15 Jahre bis es sich ausbezahlt.

falls du keine Kinder oder Enkelkinder hast eher nicht.

Wieviel bekommst du vergütet je kw/h

0
@WAYKOW

ich glaube 13,2 ct

0
@ntech

wieviel strom zahlst du noch je kw/h

wie hoch verbrauch kw/h

0
@WAYKOW

Aua, ich glaube ca. 23 ct und ich verbrauche 2-4 kwh am Tag. kleines Haus mit 2 Personen

0
@ntech

das wäre arg wenig

Durchschnitt 2 Personenhaushalt 2400kw/h

23ct-13,2cent= 9,8cent

Du zahlst für Fremdstrom 9,8cent mehr

solange du noch Umsatzsteuer bezahlst, kommen noch 19% Umsatzsteuer für 20cent (nicht für 13,2 cent) dazu für den Anteil den du selbst verbrauchst.

Aber du willst ja die Umsatzsteuer los werden reden daher mit dem Finazamt.

Bleiben wir bei 9,8cent

Ich rechne mit 2/3 Fremdstrom und 1/3 Strom von PV

2400/3 *2 =1600kw Fremdstrom/'Jahr

1600*9,8cent= 156,80 €/Jahr

Du würdest pro Jahr 156,80 € einsparen, wenn du ganz auf Fremdstrom verzichten könntest.

Lohnt sich kaum um einen Speicher zu kaufen, höchstens einen kleinen. Aber lass dich evt nochmal im Fachhandel beraten.

0
@WAYKOW

Du hast meine Probleme mit einem gezielten Stich erlegt! Mit Deinen Hinweisen rechne ich nochmal weiter! Herzlichen Dank!

0

Steuer:

Wenn Du die Regelbesteuerung wählst, kannst Du die MWSt. von den Kosten der Anlagennachrüstung zurückbekommen, musst aber dann für mindestens 5 Jahre (bis Du wieder in die Kleinunternehmerregelung wechseln kannst) auf Deinen aelbstverbrauchten Strom Umsatzsteuer bezahlen. EEG Umlage zahlst Du auf Deinen selbsterzeugten Strom nicht, solange Du nicht z. B. Nachbarn direkt belieferst. An der Einspeisevergütung ändert sich durch die Speichernachrüstung nichts, aber Du speist eben weniger ein.

Sehr gut beschrieben ist das bei

www.finanztip.de

Grundgebühr:

Einzelne Stromversorger bieten für genau solche Fälle Tarife ohne Grundgebühr an, z. B. Polarstern.

Dankeschön, das hilft mir schon ein Stück weiter. Allerdings bezahle ich Steuer/Umlage für den selbsterzeugten und selbst verbrauchten Strom. das wird ja mehr, wenn ich die Akkus lade.

Irgendwie habe ich an der Stelle das Gefühl, für die Solarenergie indirekt bestraft zu werden. Was keine Freude macht.

Polarstern schaue ich mir an und rede auch noch mal mit meinem Versorger. So ein Tarif für Wohnungsleerstand wäre vielleicht ideal.

0

Solarstrom und Batterie geht nicht. Wenn man was speichern will, dann nur mit Akkus.

na schön. sprechen wir also von Akkus. Und jetzt?

1

Was möchtest Du wissen?