Solarpanel Strom auf Batterie bringen?

4 Antworten

Die Idee ist gar nicht so abwegig.

  • Wie ist die Spannung des Solarpanels?
  • Was hast du für Akkus in der USV?
  • Um Strom von einem Solarpanel auf Akkus zu bringen, brauchst du einen Solarladeregler, der zum Akku passt.
  • Etwas schwieriger ist es, wenn du mehrere Akkus in der USV hast. Die Spannung muss stimmen, der Laderegler muss stimmen, und die Leistung auch ungefähr. Und dann ist die USV schnell mal geladen - was machst du danach mit der Energie? Entweder die USV regelmässig entladen (für dem PC oder für Licht oder für ne Disco), dann wieder laden.
  • Wende dich an einen Bastler- oder Handwerkerkollegen, der sich da auskennt. Sonst ist bald ziemlich viel kaputt.

MC4 ist erst mal nur die steckernorm. gleichstrom kommt aus einem solarpanle so wie so raus. und wenn die sonne auf das panel scheint, ohne dass was angeschlossen ist, dann wird aber auch kein strom verschwendet. es fließt einfach keiner...

was ihr braucht ist ein laderegler. gibts für 12 oder 24 volt batterien.

lg, Anna

Entschuldige, wenn ich jetzt laut lache und meinen Kopf schüttle. ;-)

Ich frage mich manchmal, gibt es geistige Demenz im Sinne von dessen was man aus Pisa-Studien weiß?

Du willst Strom in einer USV speichern? Ohje, anscheinend hast du nicht mal verstanden welche Aufgabe eine USV hat. Eine USV hat eine Batterie nur für den Fall eines Netz-Stromausfalles und muss dann nur für relativ kurze Zeit Energie liefern, damit ein PC o.ä. geregelt, geordnet runter gefahren werden kann! Sonst nichts!

Folglich muss eine USV Batterie nur sehr kurzzeitig Energie liefern und nicht Stundenlang.

Ferner, wüsstest du genauer was solche Akkus von USV oder Autos höchstens leisten könnten, bliebe deine Überlegung/Planung fraglich.

Interessant ist das Thema Verschwendung aus ganz anderen Gründen.
Hätten manche gelernt vernünftiger zu denken, .......
Tja, man sollte aber möglichst immer nur so denken, dass gewisse Interessengruppen, Interessenvertreter Profit machen können.

Schon mal in eine USV oder deren Schaltpläne geschaut? Das meiste was du dort an Elektronik findest, dient garantiert nicht zum Akku laden und Akku lange am Leben erhalten! Es gibt in den meisten von den Dingern nicht mal eine Lade- und Entladeüberwachung!
Außerdem, wenn es da intern bereits ein Ladegerät gibt, das den Akku zumindest vor seiner bauteiltypischen Selbstentladung bewahrt, was willst du dann mit deinem Solarlader, wenn es in der USV schon so was gibt?
Wenn der Akku voll ist, ist er voll, dann ist deine Vermeidung von Stromverschwendung Unsinn.

Strom für Gasmelder im Wohnwagen-wie kann ich das mit einer Batterie lösen?

Hallo allerseits!

Ich würde gerne in einen Wohnwagen einen Gasmelder einbauen, speziell für Ko-/Narkosegase. Allerdings laufen die meisten, jedenfalls die guten, über die 12V Batterie. Das ist natürlich schlecht, denn beim Wohnwagen braucht ja nur jemand den Stecker zum Auto zu ziehen und der Strom ist weg, also auch das Gaswarngerät aus.

Nun wäre meine Idee, eine Batterie dierekt in den Wohnwagen einzubauen, am liebsten so, dass er für die Stromversorgung innen gar keinen Strom mehr aus dem Auto zieht. Dazu hätte ich ein paar Fragen:

  1. Geht das überhaupt?
  2. Wie lade ich die Batterie im Wohnwagen am besten wieder auf? Um annähernd autark zu sein, vielleicht über die Lichtmaschine des Zugfahrzeugs? Ggf. Solarpanel?
  3. Muss das ein Fachmann machen, oder darf das auch ein Bekannter, der Industrieelektriker ist?

Ich wäre euch dankbar für ein paar Antworten!

...zur Frage

Solaranlage: Zwei Laderegler, zwei Batterien, eine Zelle, ein Verbraucher?

Hallo leute, ich habe zu meiner bestehenden Inselanlage eine Batterie und einen Laderegler dazu bekommen. Heißt, ich habe jetzt: 1 Solarzelle | 2 Laderegler | 2 Batterien | 1 Verbraucher.

(Der Verbraucher ist nicht wirklich nur einer, mir schwebte nur vor, die Verbraucher wie bei einer Mehrfachsteckdose aneinander (parallel) zu reihen).

Auf dem Bild seht ihr meine Anordnung in speudo-schaltkreisform. (Zelle = Solarmodul | LR = laderegler | B = Batterie | V = verbraucher)

Ist soetwas grundsätzlich möglich? Teilen sich die Laderegler die Zelle bzw wird eine Batterie voll aufgeladen, und der Laderegler hört auf, dem anderen Strom vorzuenthalten?

Oder sollte ich zwei getrennte Verbraucher fahren und nur die Solarzelle teilen? Oder ist es prinzipiell kritisch, da die batterien überladen könnten?

Bitte versucht, bei eurer Antwort daran zu denken, dass ich ein absoluter Laie bin, was die Thematik angeht.


Leider sind die Batterien auch nicht baugleich. Kurz die Daten:

Laderegler 1: LMS 1230 intelligent solar controller

Hängt an: 100AH Bleibatterie

Laderegler 2: Helios WP 30D

Hängt an: 65AH Gelbatterie

Das Panel ist ein 100W panel, und ja, ich weiß, dass die Größenverhältnisse nicht ideal sind, und kenne den Unterschied zwischen diversen batteriearten, aber ich hatte (laut aussage des LR) 350 kwh yield dieses Jahr (und hätte natürlich deutlich mehr haben können, wenn ich denn mehr demand auf meiner Inselanlage hätte^^ aber ich hoffe das kommt, wenn ich die Kapazitäten erhöhe.) also funktioniert es theoretisch... wenn halt nicht auf maximal möglicher Kapazität

...zur Frage

Autobatterie immer am ladegerät lassen?

Hallo, kann man eine Autobatterie IMMER am Ladegerät lassen und (fast)ständig laden?

Es handelt sich dabei um diese Batterie und dieses Ladegerät https://dl.dropboxusercontent.com/u/85673393/IMAG0506.jpg

Bei mir gibt es öfters (manchmal 5x am Tag, kurze (ca. 2-20min) Stromausfälle.

Meine Notstrom-Lösung sieht folgendermasßen aus # Netzstrom -> Charge/Converter -> USV -> PC / TFT / Router

Wenn ich nun einen Stromaufall habe schaltet sich sofort die USV an, danach switche ich den "Charge/Converter" von charge auf convert. Dadurch liefert die Autobatterie Strom für die USV und ich kann ca. 1 Stunde weiter am PC arbeiten. Sobald der Strom wieder da ist switche ich wieder auf charge.

Kleiner Hinweis: Nur wenn ich den switch auf Charge stelle leitet er den Netzstrom wieder durch. Bei Off leider nicht (daher auch die frage ich ich das Gerät immer auf laden stehen lassen kann).

Dass das Ladegerät Strom verbraucht (60watt) wenn ich die ganze Zeit lädt ist mir klar.

0.060.2524*31 = 11,61$ pro Monat

Dieser "Luxus" kostet mich dann also 11$ im Monat. Das wäre mir die Sache Wert.

Kann man das so machen? Oder ist das für die Batterie schädlich?

Grüsse aus Kambodscha

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?