Solarium schädlicher als Urlaubsbräune?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Auf lange Zeit gesehen kann Solarium schädlich sein für die Haut weil dies nun mal auch andere Strahlen sind als wie sie von der Sonne kommen etc. aber nur ein paar Mal gehen um ein bisschen mehr Farbe zu kriegen ist normal nicht schlimm.

Alternativ gibt es sogar Situation wo Solarium sogar gut sein kann. Wenn du jetzt z.B. ein Problem mit Akne hättest dann kann es sogar gut sein wenn du dann ins Solarium gehst.

Wie heissen diese "anderen Strahlen"..?

0

Nein, 3 Wochen mehrere Stunden in der Sonne liegen ist deutlich schädlicher. Es gib aber Solarien, die stärker sind als die Mittagssonne am Äquator. Beides ist aber, wenn man es übertreibt, schädlich für die Haut und kann zu Hautkrebs führen.

Solarium schädlicher als Urlaubsbräune?

Wenn du der Meinung bist, dass Sonne und Solarium (war schon immer das gleiche) schädlich sind, warum machst du dann das Ganze..? Die derzeitige Mainstreamverdummung der Durchschnittsbevölkerung im Bezug auf UV-Licht gibt sicherlich Anlass zur Sorge. Aber wer sich eingehend mit der Thematik beschäftigt wird zu der Erkenntnis gelangen, dass moderates Besonnen eher gesundheitsfördernd oder gar lebensnotwendig ist.

Hier mal ein Auszug was UV-Licht im Körper bewirkt..

Solarien strahlen, genau wie die Sommersonne um die Mittagszeit, mit einem UVA-UVB Strahlenmix. Solarien haben hierbei ein optimiertes Strahlungsspektrum mit einem UVB-Anteil von ca.0,7% bezogen auf die UVA-Leistung.

UVA bewirkt eine Gefäßerweiterung in der Haut und senkt somit den Blutdruck. Zudem wirkt es systemisch immunmodulierend (steuernd auf das Immunsystem) und beeinflusst daher den Zell- oder Enzymstoffwechsel je nach Dosis positiv.

UVB regt primär die Vitamin D Synthese an. Vitamin D verhindert effektiv die Überproduktion von Zellen und hemmt dadurch die Entstehung von Krebsarten wie Darmkrebs, Prostatakrebs, Brustkrebs, Eierstockkrebs, Bauchspeicheldrüsenkrebs, Nierenkrebs UND sogar HAUTKREBS um mindestens 30%. Weiter senkt Vitamin D das Risiko an Diabetes-Typ-2 zu erkranken. Zudem wirkt Vitamin D posetiv auf: Knochen- und Muskelsystem, Immunsytem, Verdauungstrakt, Kreislaufsystem, Atemwege, Nervensystem, Hauterkrankungen, Harnwege, Gynäkologische Erkrankungen, Augen- Ohren- Nasen- und Halserkrankungen und vielen weiteren Erkrankungen..

UV-Licht insgesamt regt die Bildung von Solitrol an. Solitrolmangel kann Störungen der zirkandianen Rhythmik hervorrufen. Die Folge kann neben Unwohlsein, Müdigkeit und Schlafstörungen auch die Entstehung physischer Krankheiten sein.

UV-Licht erhöht die sportliche Leistungsfähigkeit, regt die Testosteron Produktion an (Zeugungsfähigkeit, Libido), wirkt entgegen Depressionen und psychischen Erkrankungen, regt den Stoffwechel an, wirkt Cholesterin und Blutfett senkend, steigert die Herzleistung, regt die Fettverbrennung an.. usw..

Zurück zu deiner Frage..

Im direkten Vergleich Solarium vs. Mittelmeersonne im Sommer ergibt sich ein Verhältnis 1:4. Also 15 Minuten Solarium entsprechen ca. 1 Sunde sonnen am Mittelmeerstrand. Vorausgesetzt du drehst dich nach 30 Minuten auch mal um. Die Sonne kann ja nur eine Seite bestrahlen. Nach 21 Tagen Badeurlaub mit ca. 12 Sonnentagen a 5 Stunden kommst du auf 60 Sonnenstunden. Das entspricht 15 Solariumstunden. Eine durchschnittliche Besonnung im Solarium dauert ca. 18 Minuten. Wenn du 1x die Woche ins Solarium gehst, kommst du auf 50 Wochen. 3 Wochen Badeurlaub entspricht somit knapp ein Jahr regelmässig Solarium.

Ist natürlich nicht gut, denn Bräunen regt zumindest den Alterungsprozess der Haut stark an

Das liegt am UV A

0
@CC99Chiara

Nach 35 Jahren regelmässigen Solariumbesuchen kann ich von mir selbst nur behaupten, dass ich gut 10 Jahre jünger geschätzt werde. Es gibt keinen kausalen Zusammenhang zwischen Hautalterung und UV-Strahlung. Hierbei sind definitiv mehr Faktoren ausschlaggebend.. Sicherlich kann man alles übertreiben, aber die Zeiten der "Kampfbräuner" sind schon lange vorbei.

Ein ehemaliger Extrembräuner und auch immer noch Besitzer eines Profisolariums, nämlich Dieter Bohlen, sieht mit seinen über 60 Jahren jetzt auch eher jünger aus..

1

Ja, da es bei den meisten Sonnenstudios keinen Filter für bestimmte UV-Strahlen haben. Es gibt glaub ich noch andere schädliche Stahlen, ich komme jetzt nicht drauf. Die Studios verwenden dieselbe Strahlungsbreite wie die echte Sonne. Bloß die echte Sonne ist 8 Lichtminuten von uns weg, und dazu noch von der Atmosphäre gefiltert. Das fällt im Studio alles weg.

Ja, da es bei den meisten Sonnenstudios keinen Filter für bestimmte UV-Strahlen haben

????

Wo hast den den Quatsch her..?

Grunsätzlich strahlt jedes gewerblich betriebene Solarium in Deutschland mit annähernd dem gleichen Strahlungsspektrum. Ist gesetzlich festgelegt. Der Referenzwert liegt bei 28 mW UVA-Strahlung und darin sind 0,6% UVB-Anteil enthalten.

Zur Filtertechnik von Solarien.. Hier werden 40 fach beschichtete Spiegelfilter aus der Raumfahtrtechnik verwendet. In der Raumfahrt muss man das gesamte kosmische Strahlungsspektrum der Sonne filtern. Diese ausgereifte Technik wird auch in Solarien verbaut.

Zudem ist es unerheblich wie weit die Sonne von der Erde weg ist.. Entscheidend ist nur die Dosis und die spektrale Lichtzusammensetzung der UV-Strahlung.

1

Bräunen ansich ist schlecht, uaßerdem soll man sich zum Bräunen nicht in die Sonne legen sondern in den Schatten.

übrigend das heißt : schädlicher als 3 Wochen...

Das kommt darauf an wie stark die Einstrahlung und wie viel Studen man insgesamt in der Sonne war.

Das stimmt so nicht. Bei der Sonne werden treffen UVA und UVB Strahlen auf dich. Im solarium sind es konzentrierte UVB Strahlen. Die Sonne schadet der Haut somit mehr. Wenn du jeden Tag 10 Stunden im Sommer draußen rumläufst ohne Schutz ist es genauso schädlich. Solarium ist nur bis zu 10fach so hoch dosiert und deswegen nicht ungefährlich. Bis zu 52 Sonnenbäder (egal ob Solarium oder Sonne) pro Jahr gelten als "nicht gefährlich"

Ach Gott.. darf hier wirklich jeder seine Unwissenheit preisgeben..?

Also für absolut ahnungslose..

Die Sonne strahlt auf der Erde erst einmal grundsätzlich mit UVA-Licht. Ab einem Sonnenstand + 45 Grad (Im Sommer Mitteleuropa ab 9.00 Uhr bis 15.00 Uhr) steigt langsam der UVB-Lichtanteil bis Mittag an und sinkt nachmittags wieder auf null ab. In den Wintermonaten gibt es in Europa nur UVA-Licht. Am Äquator dagegen sind um die Mittagszeit + - 5 Stunden ganzjährig UVB-Strahlen im Sonnenlicht enthalten. Der maximale UVB-Lichtanteil bezogen auf UVA-Licht beträgt gegen Mittag auf Seehöhe null ca. 4%.

Ein Solarium strahlt mit einer gut doppelt so hohen UVA-Leistung wie die Sonne und hat dabei einen UVB-Anteil von 0,5-1,0%. Also stärker, aber nicht so agressiv wie die Mittagssonne.

Wenn du jeden Tag 10 Stunden im Sommer draußen rumläufst ohne Schutz ist es genauso schädlich.

Ein Solarium ist ungefähr 3x so stark wie die deutsche Sommersonne. Somit entsprechen 10 Stunden Sommersonne ca. 3,3 Stunden Solarium. Da die Sonne morgens und nachmittags schwächer wird, ist der direkte Vergleich ca. bei gut einer Stunde Solarium. Ein durchschnittlicher Solariumbesuch dauert allerdings nur 15-20 Minuten.. Also kein Vergleich.

1

Solarium ist pures UV Licht! Die Wirkung von UV Strahlung ist dir bekannt?

Ja, die Wirkung von UV-Strahlen ist bekannt..

UVA bewirkt eine Gefäßerweiterung in der Haut und senkt somit den Blutdruck. Zudem wirkt es systemisch immunmodulierend (steuernd auf das Immunsystem) und beeinflusst daher den Zell- oder Enzymstoffwechsel je nach Dosis positiv.

UVB regt primär die Vitamin D Synthese an. Vitamin D verhindert effektiv die Überproduktion von Zellen und hemmt dadurch die Entstehung von Krebsarten wie Darmkrebs, Prostatakrebs, Brustkrebs, Eierstockkrebs, Bauchspeicheldrüsenkrebs, Nierenkrebs UND sogar HAUTKREBS um mindestens 30%. Weiter senkt Vitamin D das Risiko an Diabetes-Typ-2 zu erkranken. Zudem wirkt Vitamin D posetiv auf: Knochen- und Muskelsystem, Immunsytem, Verdauungstrakt, Kreislaufsystem, Atemwege, Nervensystem, Hauterkrankungen, Harnwege, Gynäkologische Erkrankungen, Augen- Ohren- Nasen- und Halserkrankungen und vielen weiteren Erkrankungen..

UV-Licht insgesamt regt die Bildung von Solitrol an. Solitrolmangel kann Störungen der zirkandianen Rhythmik hervorrufen. Die Folge kann neben Unwohlsein, Müdigkeit und Schlafstörungen auch die Entstehung physischer Krankheiten sein.

UV-Licht erhöht die sportliche Leistungsfähigkeit, regt die Testosteron Produktion an (Zeugungsfähigkeit, Libido), wirkt entgegen Depressionen und psychischen Erkrankungen, regt den Stoffwechel an, wirkt Cholesterin und Blutfett senkend, steigert die Herzleistung, regt die Fettverbrennung an.. usw..

1

Glaub nicht, dass es schädlicher ist.

Was möchtest Du wissen?