Solarium ja oder nein Hat jemand Erfahrung?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Du musst leicht anfangen und je nachdem wie heftig das Solarium eingestellt war, brauch man bis zu fünf Sitzungen, bis man auch was sieht, Dennoch würde ich davon abraten, es ist unglaublich schädlich!!!

Ja, "unglaublich".. ;)

0

Hallo! Höre auf Texte wie die von Auskunft und Du bist gut beraten. Wie ich sehe ist hier auch die Lobby mit viel Text vertreten.

Ich wünsche Dir ein gutes und schönes Wochenende.

Ein Ergebnis siehst du nach dem ersten mal. Wenn Du noch nie im Solarium warst bzw. auch schon länger nicht mehr in der Sonne, dann beim ersten Solariumbesuch maximal 8 Minuten. Einfach um zu testen ob du das ganze verträgst und um die Haut wieder langsam auf UV-Licht vorzubereiten. Wenn alles passt, Sonnenbrand ist im Solarium mitterweile ohnehin kaum mahr möglich, dann langsam die Bestrahlungszeiten verlängern. Dabei immer mindestens 2-3 Tage Aussetzen. Wenn dein gewünschtes Bräunungsziel erreicht ist, zur Bräunungserhaltung 1x die Woche.

Mit Krebs wirst du dich etwas schwer tun.. Die meisten Krebsarten sind einhergehend mit einem zu geringen Vitamin D Spiegel. Allerdings steigt dein Vitamin d Spiegel mit jedem Solariumbesuch. Bei einer neuerlichen Studie ist sogar festgestellt worden, dass regelmässige Solariumbesuche das Hautkrebsrisiko um 90% verringern. Die Studie hats aber leider nicht bis in die Bild geschaft..

Ein erhöhtes Hautkrebsrisiko besteht nur bei Menschen, deren Haut haupsächlich rotes Melanin produziert. Hier kann UV-Licht in größeren Mengen nicht optimal verarbeitet werden. Ein weiteres Risiko besteht, wenn du einige Monate ohne UV-Strahlung verbringst. Also im Winter. Die Wintersonne hat kein UV-Vollspektrum und kann somit keine Vitamin D Produktion anregen. Wenn Winterblasse Menschen sich plötzlich einer hohen UV-Dosis aussetzen, z.B. Badeurlaub im Winter, wird die Haut regelrecht geschock. Braune Haut ist bis zu 4x so dick wie weisse und somit der ideale Sonnenschutz. Weisse Haut lässt ungehindert die gesamte UV-Dosis durch. Für plötzlich auftretenden Hochsommer im Winter ist unsere Haut nicht geschaffen.

Das beste für deine Haut und deine Gesundheit ist es sich ganzjährlich moderat einem vollspektralem UV-Licht auszusetzen. Die Wintersonne ist dazu nicht geeignet, ausser in Höhenlagen ab ca. 1000 Meter. Also ab ins Soli.. Es reichen auch schon 6 Minuten alle 14 Tage wenn man die Bräune dabei in den Hintergrund stellt.

Leider gibt es viele Mythen rund ums Solarium, z.B. vorzeitige Hautalterung (gibts hauptsächlich durch Sonnencremes, da die nur UVA-Licht durchlassen), ein anderes Braun (ist biologisch aber nicht möglich) oder eben Hautkrebs (risiko besteht lediglich bei blassen Personen die plötzlich deutlich zuviel UV-Licht abbekommen, also nicht die haut an das Solarium gewöhnen). Auch gibt es etwas seltsame Annahmen wie Sonne ist gut und Solarium schlecht. Das Licht einens Solariums enspricht etwa der milden Nachmittagssonne in doppelter Stärke. In deinem Badeurlaub hat deine Haut mehr UV-Licht aufgenommen wie 1 Jahr wöchentlich im Solarium.

Wenn du vorzeitige Hautalterung befürchtest, such dir ein Sonnestudio die auch Collarien anbieten oder mit Collagenröhren arbeiten. Diese Geräte machen die Haut jünger und gleichzeitig ein wenig braun.

Ich würde Dir generell vom Solariumbesuch abraten, da ein nicht geringes Risiko besteht, an Hautkrebs zu erkranken. Wenn Du Deine Bräune wiedererlangen willst, kannst Du die auch in unsern Breitengraden erreichen, wenn Du bei Sonnenschein rausgehst.

Also.. Im Solarium gibts ein Hautkrebsrisiko und in der Sonne nicht.. Aha.. Deswegen steht die Sonne seit 30 Jahren auf der Liste der krebserregenden Substanzen und das Solarium seit 2009 nachdem man erkannte dass das Licht identisch ist. Bei Hautkrebsdiagnosen ist das Durchschnittsalter 65 Jahre. Allerdings ist das auch eine Altersgruppe die sich größtenteils gar keiner Sonne mehr aussetzt. Darum muss man auch immer wieder die Aussage treffen, die Haut merkt sich alles. Tut sie das wirklich..? Oder glauben wir nur all den Schwachsinn den wir glauben sollen. Bei UV-Lichtabstinenz steigt das Hautkrebsrisiko auf das 30-fache..

1
@planetsun

Nun, ich hab auch nirgendwo behauptet, dass die Sonne kein Hautkrebsrisiko birgt. Ich habe es eigentlich als so selbstverständlich betrachtet, dass ich in meiner Antwort nicht mehr speziell drauf hingewiesen hatte, dass man sich dabei auch entsprechend schützen sollte (Sonnenschutz, Sonnenbrille, Kopfbedeckung etc.). Mit diesen Massnahmen ist die Gefahr, an Hautkrebs zu erkranken, sicher um ein Vielfaches niedriger, als wenn man sich ungeschützt ins Solarium legt.

0
@odinwalhall

Vielleicht nochmal, weils ja anscheinend keiner versteht.. Sonnenschutz kann hauptsächlich den UVB-Anteil der Sonne rausfiltern. UVB-Strahlen regen eine Neupigmentierung der Haut an. Die Haut wird dicker, wiederstandsfähiger und baut einen hauteigenen Sonnenschutz auf. Zudem regt es den Körper an Vitamin D zu produzieren. Vitamin D schützt vor Hautkrebs. Zuviel UVB erzeugt aber Sonnenbrand. Eingecremte Haut lässt nur langwelliges UVA-Licht durch. Reinens UVA-Licht kann kaum einen Hautschutz aufbauen und auch kein Vitamin D Hormon erzeugen. 90% aller Hautkrebsfälle sind schneeweiss und nicht dauergebräunte. Eine typische Schreibtischhockerkrankheit. Das Problem was ihr alle habt, ihr verwechselt den schwarzen Hautkrebs mit dem relativ harmlosen "weissen Hautkrebs" . Weisser Hautkrebs wird in der Regel mit einer Creme behandelt, und die Haut heilt zu 99% wieder. Kommt hauptsächlich auf Hautstellen vor, die permanent der Sonne ausgesetzt werden.. z.B. Menschen die im Freien Arbeiten. Es sagt ja auch keiner, dass man es mit der UV-Strahlung nicht auch übertreiben kann. Aber 15 Minuten Solarium in der Woche sind bestimmt nicht zu vergleichen mit täglich 8 Stunden Arbeit in der Sonne.. Pi mal Daumen.. Sonneabstinenzler erhöhen die Wahrscheinlichkeit an dem gefährlichen schwarzen Hautkrebs zu erkranken, Sonnenjunkies erhöhen das weisse Hautkrebsrisiko.. Vielleicht schafft es ja irgendwann mal die Menschheit, mit Sonne und Solarium richtig umzugehen..

1

Geh mal in die dermatologische oder onkologische Abteilung eines Krankenhauses und lass Dir dort von den Patienten von ihren Erfahrungen mit Solarien berichten.
Dir wird Dein "haha" im Halse stecken bleiben!

Mach das nicht. Da bekommt man eine total unnatürliche Farbe u D gesund ist es auch nicht. Und im Herbst gebräunte Haut? Finde ich passt nicht.

Seit 2009 dürfen Jugendliche unter 18 nicht mehr ins Solarium.

Was möchtest Du wissen?