Solarium bei heller Haut und Neurodermitis?!

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Für den Bräunngsaufbau rechnet man 10 Besonnungen in einem Monat, danach reicht 1-2x die Woche. Da dein Ziel weniger die Bräune, die du mit deinem Hauttyp eher nicht erreichen wirst, als der Hautschutz und das Abklingen der Neurodermitisherde ist, sollte später 1x die Woche reichen. Zwischen zwei Besonnungen sollten immer mind. 48 Std liegenund als Hintergrundinfo ist es gut zu wissen, dass die Haut sich im 28-Tage-Rhythmus erneuert. Das sagt dir, dass es z.B. eher schädlich sein kann, wenn man nur einmal im Monat gehen würde. Du startest dann immer wieder ganz von vorne, weil die neue Haut kein UV kennt. Du startest mit der leichtesten Bank für die geringste Zeit (z.b. Ergoline 400, 8min) und schaltest 2min vor Ende aus, beim nächsten Mal erhöhst du um 2min, wenn du es gut vertragen hast, und so weiter bis du bei 12min bist, dann wechselst du eine Bank höher, reduzierst das Gesichtsfeld und sonnst 8min.,... bis 10min. Diese beiden Bänke sollten vollkommen reichen. Nutze sie im Wechsel, sonst gewöhnt sich deine Haut an eine UV-Strahlung und der angestrebte Hauteigenschutz ist nicht gegeben.

Besorg dir Solarkosmetik (nicht Sonnencreme) ohne künstliche inhaltsstoffe und trag immer eine Schutzbrille- die Augen sind irreparabel. LG

Hilft bei Neurodermitis, auf jeden Fall, aber bei dem schönen Wetter jetzt: geh doch einfach mal nach draussen!

Was möchtest Du wissen?