solaranlage einspeisevergütung

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Es gibt im Prinzip zwei Möglichkeiten. Die erste ist, dass du alles was die Anlage erzeugt einspeist. Du bekommst bei der Anlagengröße, wenn sie heute in Betrieb gehen würde (Oktober 2012) noch 18,36 ct je kWh. Das ganze wird aber weniger, desto später du die Inbetriebnahme hast. Die kWh werden über einen Zweirichtungszähler gemessen (also der normale Stromzähler wied ausgetauscht).

Du kannst auch selbstverbrauchen (auch teils-teils) was sich lohnen würde, da die kWh-Preise bei etwa Mitte 20 ct je kWh liegen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von steveslender
31.10.2012, 15:06

also ist der verbrauchszeitpunkt unabhängig vom einspeisezeitpunkt? wenn ich meine 1440 kw/h erzeuge im jahr dann kann ich diese auch definitiv selbst verbrauchen.

also lohnt sich die anschaffung einer anlage auf jeden fall, da in absehbarer zeit die kw/h preise vermutlich über die 30 ct gehen dürften?

ich speise also tagsüber ein und kann nachts meine eingespeisten kw/h verbrauchen?

0

Eigenverbrauch wird seit April nicht mehr vergütet. Solange die Einspeisevergütung höher ist als der Preis für den Bezugsstrom macht diese Art der Nutzung wirtschaftlich keinen Sinn.

Du solltest Volleinspeisung beantragen. Einen eigenen Zähler bekommt die Anlage so oder so.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?