Solar Inselanlage?

6 Antworten

also zu nächst mal hat der wecheselrichter seinen eigenen tiefentladeschutz, weswegen er nicht an den verbraucheranschluss des ladereglers muss. desweirteren zieht der wechselrichter derart viel strom, dass du damit den laderegler grillen würdest...

also wenn, würde ich dir raten, nimm gleich mindestens zwei dieser sets, schalte die batterien in reihe und besorg dir einen gescheiten laderegler, der auch mit 24 volt um kann. dann besotgst du dir einen passenden wechselrichetr, der ebenfalls einen 24 volt eingang besitzt. damit hast du einen deutlich besseren wirkungsgrad...

ich würde übrigens agesichts der tatsache, dass dir niemand was über den zustand der batterien sagen kann diese außen vor lassen und den preis noch versuchen etwas zu drücken. sagen wir mal, wenn du zwei panele und zwei batterien (ohne laderelger) nimmst, erst mal bei 80 € dafür ansezten...

lg, Anna

Eigentlich ist das keine Schlechte Idee, möchte aber erstmal ein Set kaufen und dann eben einen Spannungswandler dran oder direkt dinge an den Verbraucheranschluss... (wie schließe ich eine Led leuchte an den 12 V Anschluss an)

Leider lässt der Verkäufer aber nicht mit sich handeln.

http://www.ebay.de/itm/06148-Spannungswandler-300W-600W-USB-12V-Stromwandler-Inv...

wäre dieser Wandler für mich geeignet?

bei dem Akku handelt es sich um folgenden:

http://www.akkuangebote.de/panasonic-lc-p1242ap-lc-x1242ap-bleiakku-12v-42ah.htm...

Bei dem Preis sollte dieser ja nach den 3 Jahren immer noch gut funktionieren, oder?

Aber ich würde einen Spannungswandler bevorzugen, da ich da zwischendurch auch mal anderes anschließen kann. Wäre es eigentlich gefährlich, wenn ich einen 2 oder 3 fach stecker (230V) an den wandler anschließe?

0

http://www.akkuangebote.de/panasonic-lc-p1242ap-lc-x1242ap-bleiakku-12v-42ah.html bei dem anderen link ist ein Fehler drin der sollte funktionieren

0
@super2016

wenn der so nicht mit sich handeln lässt würde ich an deiner stelle das ganze einfach lassen. hol dir ne frische batterie, die panasonic sieht schon mal ganz gut aus, dazu n geschietes 12 volt panel und dann am besten gleich einen laderegler, der auch mit 24 volt kann. das 20 ampere gerät von IVT ist eigendlich schön preiswert und funktioniert auch sehr einfach und gut...

http://www.voelkner.de/products/22007/Solar-Laderegler-12-24v-20A.html

den kannst du dann auch später noch verwenden WENN du auf 24 volt umsteigst.

was den anschluss deiner 12 volt verbraucher angeht. bis 20 ampere kannst du sie einfach direkt an die beiden klemmen mit der glühbirne anschließen. die werden abgeschaltet, wenn die batterie zu leer ist.

lg, Anna

0

der spannungswandler kommt auf die batterie.du solltest wissen was du betreiben möchtest und dann brauchst die daten der anlage ob es reicht.zieh mal sicherheitshalber 25% ab vom ertrag denn es sind auch verluste dabei

Eigentlich soll dauerhaft nur eine Pumpe mit 2 W und ungefähr 10 Stunden eine kleine Lampe, wie viel watt weiß ich noch nicht betrieben werden. Und sonst halt noch so zusätzliche Sachen...z.b ein Hand laden oder so. was für Daten bräuchte ich, dann werde ich Nachfragen

0
@super2016

einfach welche leistung die solarzellen bringen,volt und ampere

0
@wollyuno

Hersteller: Solarwatt

Nennleistung 30W

Leerlaufspannung 21,96 V

Kurzschlussstrom 1,9 A

Das?

0
@wollyuno

Ok, für mehr reicht es nicht? Also für Sachen, die nicht dauerhaft, sondern nur zwischendurch angeschlossen werden. Bin mir noch nicht sicher welche LED es wird aber wahrscheinlich eine mit 5-6 Watt.

Ist dieser wandler zu empfehlen?:

http://www.ebay.de/itm/06148-Spannungswandler-300W-600W-USB-12V-Stromwandler-Inv...

Wie ist das eigentlich im Winter? Schafft die Solarzelle so viel das die Pumpe mit 2w dauerhaft und die Lampe 5w (von mir aus dann auch nur 6 Stunden) betrieben werden kann?

Kann ich einfach eine weitere Batterie anschließen, so hab ich dann im Winter zwei Batterien... und da ich bestimmt nicht alles verbrauche kann ich die Reserve nutzen.

0
@super2016

wieviel AH haben die batterien,könntest auch im winter eine zuhaus laden denn gerade da fehlt es oft an der sonne und tageslicht bringt sehr wenig

0

Rwe/EnviaM/Mitnetz STROM  haben derzeit eine Aktion das man sein Dach vermieten kann und glaub ab 44€ im Monat bekommen kann. Wir haben die Flyer im Betrieb rumliegen. Weiß grade aber nicht zu 100% ob alle 3 das haben auch wenns eigentlich alles RWE ist. (Sorry für die Werbung aber arbeite da und denke das könnte vielleicht besser sein)

Danke, aber das ist glaub eher was für größere Anlagen... Aber über Tipps würde ich mich natürlich freuen

0

Ein Hausdach halt.... Bei gebrauchten Anlagen würde ich übrigens vorsichtig sein. Wenn aus irgend einem Grund die Solarzellen zerkratzt Susan, wirst du wenig Spaß damit haben. Des weiteren muss ich dich als Mitarbeiter eines Energie Unternehmens darauf hinweisen dass du unter keinen Umständen selber ins netzeinspeisen darfst. Ich werde dies auch gleich noch mal als Antwort unter deine Frage packen für Leute die ähnliches vorhaben. Was deinen 230 V unrichter angeht, überlege welche spannungen du wirklich brauchst. Zum Beispiel wenn du das für deinen Gartenbeleuchtung nehmen willst, wäre es effizienter das in einer 12 V Batterie zu speichern und die Lampen auf 12 V umzubauen. Da diese umrichter leider nicht so effektiv sind wenn Mann aus 12 V 230 und wieder 12 V macht. Pcs verwenden auch 12 und handyladegeräte für 12v Sind genau so effizient wie normale, da wirst du wieder Energie sparen. Ich hoffe ich konnte dir damit etwas helfen

0

Danke, war auf jeden Fall hilfreich... Ins Netz wollte ich sowieso nicht einspeisen sondern lediglich selber verbrauchen. Stimmt zumal die Anlage auf einem der Bilder auch total verstaubt ist... da kann ich mir gut vorstellen das die auch verkratzt ist... ob es eine Gebrauchte wird, werde ich mir also noch überlegen

1
@super2016

Also wenn ich du wäre würde ich mir die Solarzelle aus der Campingabteilung kaufen, Den Laderegler gebraucht und eine Schöne Autobatterie (Neu oder Neuwertig). Die Ausgänge gut absichern, bei Ausseneinsatz einen Gleichspannungs RCD (komm grad nich auf den richtigen Namen) und wie Gesagt abwägen ob du wirklich 230V Brauchst. Hoch und runter regeln kostet energie,(Auch wenn nichts angeschlossen ist). Eigentlich müsstest du sogar deinen PC Damit betreiben können, 12V hast du ja, fehlen noch 5 und 3,3 ^^   

1

Was möchtest Du wissen?