solar - spannungswandler überlastet wieso ?

1 Antwort

Welche Akkuspannung erwarten die Spannungswandler? 3 x 12V Akkus in Reihe geschaltet ergeben 36V.

Ich habe die akkus +++ / ---

Ich habe es verwechselt es ist in parallel schaltun angeschlossen .                                

0
@Mrspecial32

Dann wird der 300W Spannungswandler nicht mit der Energiesparlampe zusammen arbeiten. Zum Testen die Energiesparlampe mal gegen eine Glühlampe austauschen. Eine LED-Leuchte könnte auch funktionieren, wenn der Spannungswandler mit der geringen Last funktioniert. Besser gleich eine 12V LED-Lampe verwenden..

0

Weihnachtsstern auf dem Balkon ohne Steckdose

Ich möchte auf meinem Balkon einen Weihnachtsstern anbringen. Leider ist keine Steckdose installiert, und die Mauern sind mit Dämmaterial ca. 50 cm dick, so dass es auch nicht ohne Weiteres möglich ist eine nachzurüsten. Ich stelle mir daher folgende Lösung vor: - Autobatterie mit ca. 50 Ah, ggf. Batteriewächter - Energiesparlampe 12 V, ODER Spannungswandler auf 220 V und normale Energiesparlampe Hat jemand mit so einer Konstruktion Erfahrungen gemacht? Insbesondere würde mich interessieren, ob es eher empfehlenswert wäre, einen Spannungswandler zwischenzuschalten oder eine 12V-Lampe zu verwenden. Bei 5 m Leitung sind dann evtl. die Leitungsverluste höher?

...zur Frage

Ausgleichsladeregler?

Hallo Elektriker und Solarprofis.

Die Fakten: Ich habe an meinem Wohnwagen/ Gartenhäuschen eine Solaranlage mit 600watt Leistung. Der Strom wird über einen Laderegler (24V) in zwei parallel geschaltene 12v /120ah Solarakkus gespeist. Dort wird dann 24v abgenommen und mittels eines Inverter auf 220V gerichtet.

Frage: ist es besser die Batterien mit einem Ausgleichsladeregler laden zu lassen? Und klappt das dann noch mit der Parallelschaltung das ich 24v abnehmen kann? Wie wird das in einem LKW gemacht. Der zwei 12v Batterien hat?

Danke für die mühen

...zur Frage

Notebook an Solarzelle laden. Was muss man beachten?

Hallo,

ich plane ein neues Projekt. Ich würde mir gerne ein Solarpaneel kaufen und damit mein Notebook laden. Hintergrund: Ich würde gerne im Sommer draußen in der Sonne mit den Laptop arbeiten. Da ich dort keine Steckdose habe, würde den Laptop mit der Solarzelle die Laufzeit des Laptops verlängern.

Mein Plan ist es mit einen Stepup Converter die niedrige Eingangspannung des Solarzelle zu der 19V Ladespannung meines Laptops umzuwandeln.

Das Notebook hat einen durchschnittlichen Verbrauch von ca 10-12 Watt. Als Maximalleistung der Solarzelle würde ich ca 40 Watt veranschlagen. Die reale abgegebene Leistung ist aber geringer, außerdem ist noch mit einen Verlust durch den Wandler und die Ladeelektronik zu berücksichtigen. Das Netzteil des Laptops läd übrigens mit ca 64 Watt.

Ist der Plan überhaupt realistisch? Reicht die angedachte Systemleistung aus oder ist sie sogar zu hoch angesetzt? Ist die Ausgangsspannung des Stepup-Converters stabil genug? Schadet das nicht kontinuierliche Laden den Akkuzellen des Laptops sehr?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?