Sojaschnetzel sind so fade

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Ich nehme an, du hast sie vollkommen falsch zubereitet.

Welche Schnetzelgröße hast du denn? So ca 1-2cm? Du meinst die getrockneten?

Als erstes musst du sie ein paar Minuten in richtig kräftig gewürzter Gemüsebrühe kochen lassen. Danach drückst du die etwas aus. Ein Sieb udn eine Tasse, mit der man von oben drückt, schützt vor verbrannten Fingern.

Dann solltest du Zwiebeln in Öl anbraten und die Sojawürfel hinzugeben. Spitze schmeckt es, wenn du etwas Rotwein zwischendurch dazu gibst udn ihn verdampfen lässt. Würzen kannst du frei Schnauze. Pfeffer udn Sojasauce sollten aber auf jeden Fall dran. Du kannst auch Gewürzmischungen verwänden: Brathähnchengewürz, Wildgewürz, Gyrosgewürz, Curry, Massallah oder auch einfach selber mischen. Rauchsalz kommt auch gut. Öl kannst du ruhig auch noch hinzugeben, da die Schnetzel selber so gut wie keines haben (auuser du machst das cocoscurry unten, da die cocosmilch viel Fett hat))

Wichtig: Bevor du fertig bist, solltest du unbedingt noch etwas Tomatenmark mit anbraten lassen. Das gibt leckeres Röstaroma.

Eine tolle Weiterverarbeitungsmöglcihkeit: Brate Gemüse nach wahl mit an, fülle dann mit Cocosmilch auf, gebe rote oder grüne Currypaste (vorsicht, ist nciht imemr vegetarisch), Tomatenmark und 1-2 Esslöffel Zucker auf. einfach super lecker!

PlanetMama 17.03.2012, 13:11

genau die grösse habe ich genommen. und gekocht habe ich sie vorher auch, aber nur in salzwasser. deine zubereitungsweise gefällt mir so gut, ich mach das morgen mal so. und die currypasten sind ncith vegetarisch?? was ist denn da genau drin? ich dachte echt, das ist vll palmfett oder was weiss ich. habe noch nie eine gekauft. höre es nur von freunden.

0
Paschulke82 17.03.2012, 13:28
@PlanetMama

Die Currypasten bekommst du im Asialaden, aber mittlerweile auch in anderen Lebensmittelgeschäften. Hier ein paar Infos zur Zusammensetzung: http://de.wikipedia.org/wiki/Currypaste es gibt sowohl die Rote, als auch die Grüne mit, und ohne Garnelenpase.

Vorsichtig dosieren, ist recht scharf. Auf einen Topf vielleicht einen Teelöffel nehmen und dann nach Geschmack weiter dazugeben.

Nur mit Salzwasser gibt das nichts :) Die einzige Zubereitungsart ohne dass ich sie vorher in Sojasauce koche, ist wenn ich sie zusammen mit Gewürzen, Kräutern und dem Kohl ein leckeres Rotkohlgulasch koche ;)

Vielen Dank für das liebe Kompliment! Ich wünsche gutes Gelingen! Zum Curry passt natürlich Reis. Wenn du sie jedoch nur anbrätst wie oben beschrieben, schmecken sie nach Empfinden meiner Gäste wie Hühnchen und kann als proteinreiche Beilage gereicht werden oder z.B. über den Salat gegeben werden.

0
Paschulke82 17.03.2012, 13:40
@PlanetMama

Mit frischen Kräutern lässt sich auch wunderbar arbeiten! Probiere z.B. mal Bohnenkraut ;)

0
Paschulke82 13.04.2012, 02:10

Danke für den Stern! =) Freut mich, dass ich helfen konnte!

0

Entweder wie bei Paschulke ganz oben beschrieben. Oder für beispielsweise Chili, Gulasch oder Bolognese das Trockensoja direkt in die Tomatensauce geben. Das schmeckt nochmal anders als wenn man es nur in Brühe kocht.

Für größere Schnitzel und Steaks ist dieses Rezept hervorragend geeignet: http://www.rezeptefuchs.de/Rezepte/Wiener_Schnitzel_18606

ich mach die so:
kleinen Topf mit etwas Wasser, dass die bedeckt sind. Was Wasser würze ich mit Brühe, Gewürzen und Sojasoße - bissl mehr, aber nicht ZU salzig. Das lass ich dann einfach aufkochen, rühre immer mal wieder um und nach 5 Min köcheln, lass ich die solange ziehen bei geöffnetem Topf, bis die abgekühlt sind.
Dann drücke ich die mit der Hand aus, dass fast keine Flüssigkeite mehr rauskommt.
In eine beschichtete Pfanne mit etwas Öl unter rühren knusprig anrösten. Dauert etwas. Nun ab in die Soße meiner Wahl und da können die ruhig auch noch mitköcheln. Die zerkochen nicht, nehmen aber so besser den Geschmack an, den ich will.

mops09 17.03.2012, 13:44

da fällt mir ein: wenn Du im Bio-Laden einkaufst, schau mal nach DAVERT Gyros. Das schmeckt super gut und reicht locker für 2x2 Portionen. Auf der Seite vom Davert finde ich die nicht, aber im Laden kosten die 2,99€.

0
PlanetMama 18.03.2012, 21:56
@mops09

danke dafür. ich habe mir diese sojaschnetzel gekauft, weil die so spottbillig waren ... 1,60 ... also da krieg ich kein hackfleisch für diesen preis.

0
mops09 22.03.2012, 18:13
@PlanetMama

näh, zumindest keins, das man essen sollte^^ hab endlich im asia-shop soja-chunks bekommen - also würfel für gulasch - bin ich mal gespannt. der meinte, kann ruhig 1-2 stunden in dem sud ziehen. dann ausdrücken und abtropfen lassen und dann in die soße, die man ja vorher macht. muss man umdenken^^

0

die Sojaschnetzel gibt es in vielen Formen und Größen. angefangen bei Bröseln, wie Hackfleisch, dann in Größe von Geschnetzeltem, Medaillons und schließlich "Platten" ( für Schnitzel, Rouladen etc.) Wenn man sie richtig zubereitet schmecken sie wirklich super und ganz ähnlich wie Fleisch: zuerst muss man sie einweichen in kochendem Salzwasser und etwas köcheln oder ziehen lassen (ca. 10 Minuten), danach ausdrücken und evtl. sogar durchspülen (also mehrmals in Wasser schwenken und wieder ausdrücken) Schließlich macht man eine Marinade inder der man sie möglichst lange (mind. 30 Minuten bis zu mehreren Stunden) ziehen läßt:

Gewürze der Marinade mit Wasser (soviel, dass die Schnetzel bedeckt sind) aufkochen und ziehen lassen anschließend wieder ausdrücken und in Öl knusprig braten

Marinaden - für ca. 100g Sojaschnetzel Trockengewicht:

"Hähnchenfleisch": 1 TL hefeextrakt 2 TL Salz 2 EL Tomatenmark Brathähnchengewürz

"Gyros": Salz, Pfeffer, 1 EL Sojasoße 1TL Hefeextrakt Gyrosgewürz

Hallo, darf ich fragen WARUM du Sojaschnetzel testen willst ? Probier mal rohes ungewürztes Fleisch... würg!!!!! Das muss man genauso würzen und vorbereiten...... Experimentiere mit Tofu, wenn du Fleischersatz brauchst oder möchtest...... Wenn es dir um die Tiere etc. geht, brauchst und willst du das nicht..... Liebe vegane Grüße, Sigi

PlanetMama 18.03.2012, 21:52

es geht mir nicht um Tiere. wenn du dir alle kommentare hier durchgelesen hättest, hätteste mitbekommen, dass ich ein fleischesser bin, welcher nur neugierig ist. Tofu??? das gehört schon LANGE zu einen meiner festen nahrungsbestandteile und ich weiss wie man damit umgeht. ich bin nur neugierig und wollte was neues testen.

0
Moucky 20.03.2012, 10:32
@PlanetMama

Okay, alles klar... ich finde es gut, dass du so aufgeschlossen bist, gehörst dann eher zu einer Minderheit. Mir persönlich schmeckten die TP nie ... Ist aber Geschmackssache. Bin halt im Herzen schon ein halber Rohköstler....Viel Spaß beim Weiterexperimentieren und guten Appetit ! LG, Sigi

0

Einfach gar nicht essen, dieser Sojakram ist sowieso ungesund.

Paschulke82 17.03.2012, 17:12

Mit seinen Ansichten insbesondere zur Ernährung liegt er oft konträr zu etablierten Vorstellungen von gesunder Ernährung. Unter Ernährungswissenschaftlern gilt er als umstritten. Ibrahim Elmadfa, Direktor des Instituts für Ernährungswissenschaft an der Universität Wien[12] „reagiert jedenfalls auf den Namen Pollmer allergisch: Konstruktive Kritik wäre gut, aber Pollmer spricht nicht unsere Sprache, er gehört nicht zu unserem Kreis. Außerdem ist er Chemiker, nicht Ernährungswissenschaftler“.[13] (Pollmer ist Lebensmittelchemiker)

http://de.wikipedia.org/wiki/Udo_Pollmer

0
Mathematrix 17.03.2012, 18:12
@Paschulke82

Oho, das sind ja schon fast Pawlowsche Reflexe...

Und die Wikiprawda mal wieder, aber immerhin auch PM, die bestätigen doch so einiges was der Pollmer vom Stapel lässt, hast Du den Artikel eigentlich schon mal selbst gelesen und auch verstanden...

0
PlanetMama 18.03.2012, 21:54
@Mathematrix

super, dass sich jetzt darüber gestritten wird. wenns nach deinem video geht dürfen wir GAR NIX mehr essen. neulich wars noch EHEC bei den sprossen ... huch, habe gestern einen salat mit sojasprossen gegessen (krieg schon fieber)

0
Moucky 20.03.2012, 10:38
@PlanetMama

Ja, PlanetMama, stimme dir zu ! Fast genau das hab ich auch auf die gleiche Frage hier bei GF geantwortet: (Wurde am 15.01.`12 hier gestelllt)

0

tofu hat keinen eigenen egschmack, er nimmt den geschmack seiner umgebung auf...

PlanetMama 17.03.2012, 13:12

das weiss ich und deswegen frage ich

0

Was möchtest Du wissen?