soja produkte haben hormone?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Es gibt in der Natur (Speziell Pflanzlich) über 100.000 Stoffe die ähnliche Eigenschaften haben. All erdingst bekommen wir Krebs und Fette Bäuche v. dem Vielen Schönnen Fleischigen.

Soja ist eines der weltweit vollkommensten Lebensmittel. Es enthält ALLE Aminosäuren, Eiweiß, Kalzium, Eisen, B1, B2, B3, B5, B6, B12, Folsäure und vieles mehr! Sojaprodukte enthalten Isoflavone und Phytoöstrogene (pflanzliche Östrogene), welche vorbeugen und viele Krankheiten behandeln. Im Gegensatz zu vielen Fehlinformationen, die den Östrogen-Gehalt von Soja fixieren, schaden Phytoöstrogene dem menschlichen Körper nicht. Tierische Östrogene sind hingegen schädlich für die Gesundheit. (lesen Sie die folgenden Artikel: Hormones in milk can be dangerous; Estrogen: one of the risk factors in milk for prostate cancer; und Red meat may increase breast cancer risk) Fleisch und Milchprodukte haben die doppelte Menge an tierischen Östrogenen, gegenüber den pflanzlichen Östrogenen, die in Soja enthalten sind. Darüber hinaus, sind Phytoöstrogene eine viel schwächere Art als tierische Östrogene, und einige Studien haben ergeben, dass diese schwächeren Östrogene tatsächlich die gesundheitsschädlichen Auswirkungen der stärkeren Östrogene, die durch Fleischverzehr aufgenommen werden, hemmen. Zusätzlich, werden 95 Prozent des gentechnisch veränderten Soja in den USA als Tierfutter verwendet. Dies bedeutet, wenn jemand wirklich über Soja besorgt ist, müssten sie immer noch den veganen Weg gehen, weil die Tiere die sie essen mit gentechnisch verändertem Soja gefüttert wurden.

Soja und Gesundheit

Sojaprodukte genießen seit kurzem wachsende Beliebtheit. Sojaprodukte schließen Sojabohnen (auch Edamame genannt) und andere Lebensmittel ein, wie Sojamilch, Tofu, Tempeh, Miso und vegetarische Fleisch- und Milch-Ersatzprodukte, wie zum Beispiel Soja Fleisch und Soja-Käse. Wie die meisten anderen pflanzlichen Lebensmittel, sind die gesündesten Sojaprodukte diejenigen, die nur minimal bearbeitet werden, so dass sie alle ihre ursprünglichen Nährstoffe enthalten. Aber weil Sojaprodukte so verbreitet verzehrt werden, fragen sich einige Leute ob sie ungefährlich sind. Werfen wir einen Blick darauf, was medizinische Studien zeigen:

Krebsvorsorge und Überleben

Epidemiologische Studien haben herausgefunden, dass Soja-Protein das Risiko für Krebserkrankungen darunter Brust-, Dickdarm-, und Prostatakrebs reduzieren kann.1

Studien zeigen, dass Frauen, die regelmäßig Soja-Produkte zu sich nehmen, seltener Brustkrebs entwickeln, als im Vergleich zu anderen Frauen. Im Januar 2008, fanden Forscher an der University of Southern California heraus, dass Frauen die durchschnittlich eine Tasse Sojamilch oder etwa eine halbe Tasse Tofu täglich konsumieren, ein etwa 30 Prozent geringeres Risiko haben an Brustkrebs zu erkranken, verglichen mit Frauen, die wenig oder gar keine Sojaprodukte in ihrer Ernährung haben.2 Um jedoch effektiv zu sein, muss der Soja-Konsum schon früh im Leben auftreten, da Brustgewebe während der Jugend gebildet wird.

Überernährung

Soja-Produkte sind in der Regel reich an Protein. Einige Hersteller haben dies ausgenutzt, isoliertes Sojaprotein in Shakes gepackt, und in Fleischersatzprodukte verwandelt. Allerdings kann es auch vernünftig sein, hochkonzentrierte Proteine aus jeglicher Quelle, einschließlich Soja zu vermeiden. Es ist seit langem bekannt, dass Kuhmilch die Menge an Insulin-ähnlichen Wachstumsfaktoren in der Blutbahn erhöht, 20 und diese Verbindung ist mit einem erhöhten Krebsrisiko verknüpft. Einige Befunde sprechen dafür, dass hochkonzentrierte Sojaproteine (angezeigt als “Soja-Protein-Isolat” auf den Etiketten von Lebensmitteln) das gleiche können. 21 Einfache Sojaprodukte wie Tempeh, Edamame oder Sojanüsse, sind wahrscheinlich die beste Wahl.

Zusammenfassung

Die bisherigen Hinweise zeigen an, dass Soja-Produkte das Risiko von Brustkrebs und Rückfällen bei Brustkrebs verringern können. Sie scheinen keine negativen Auswirkungen auf die Schilddrüse zu haben, können aber die Aufnahme von Schilddrüsen-Medikamenten reduzieren. Die Vorteile von Soja-Produkten scheinen sich auf traditionelle Soja-Produkte zu beziehen, nicht auf konzentrierte Soja-Proteine.

Autor: TRUFE ORG / Erik Gottwald

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Soja beinhaltet sogenannte Phytoöstrogene. Diese können am entsprechenden Rezeptor andocken, wirken jedoch nicht unbedingt wie Östrogen selbst. Ein Brustwachstum ist dadurch nicht zu erwarten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, kein Östrogen, sondern struktuerell dem Östrogen ähnliche Substanzen, die sogenannten Phytoöstrogene. Siehe de.wikipedia.org/wiki/Phytoöstrogene.

Es gibt keine Nachweise dafür, dass solche Substanzen oder Östrogene an sich das Brustwachstum beschleunigen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

sojaprodukte die wir kaufen können sind grossindustriell hergestellt und enthalten konzentrierte proteine, diese wirken sich negativ aus, ähnlich wie hormone. gesund ist diese produkte nur gelegentlich ud wenig davon einzunehmen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Veganer09
24.01.2013, 00:59

Genau. Du kannst natuerlich fermentiertes ( Tempeh, Miso) oder gekeimtes Soja essen :)

1
Kommentar von Annemaus85
24.01.2013, 09:45

Hormone haben keine pauschal negative Wirkung, sonst würde der Körper sie ja nicht produzieren.

2
Kommentar von Terezza
24.01.2013, 11:31

konzentrierte Proteine wirken sich negativ aus? Worauf?

0

Was möchtest Du wissen?