sohn will zu vater ziehen

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Lass ihn. Ich verstehe, dass das wehtut, aber mit 15 kann man sowas selbst entscheiden. Wenn du dich jetzt querstellst, gibt es nur einen Riesenstreit und du bist die Böse.

ja da habt ihr recht...wenn er gehen will dann lass ich ihn einfach mal.er wollte ja auch schon zu seiner feundin ziehen,aber da hat mein ex und ich sofort nein gesagt. ihr habt mir wirklich sehr geholfen mit euren antworten...Danke

0

wenn er möchte dann lass ihn lieber gehn. er wird dann schon merken dass es bei seinem vater auch seine vor und nachteile gibt. wenn du ihn zwingst bei dir zu bleiben dann entwickelt sich hass und euer verhältnis verschlechtert sich (meinung einer 18jährigen)

Ganz ehrlich, lass ihn ziehen wenn er es tatsächlich machen will. Kann sein, dass das aber auch nur eine Drohung ohne wirklich ernsthafte Absicht hinter war. So oder so, es ist besser wenn er in diesem Punkt bekommt was er will, gut möglich dass er erkennt, das es bei dir doch besser war. Wie auch immer, eine kleine Pause zwischen euch ist vielleicht ganz gut, damit sich die Gemüter abkühlen können. Dann wird das Verhältnis sicher wieder besser.

dein sohn kommt in ein alter wo er sich mit seiner männlichkeit auseinandersetzen muss, wenn da ein männlicher gegenpart da ist,also ein vater umso besser.. eine trennung/scheidung wirkt für kinder besonders in der pubertät nochmal schlimmer,weil es um die eigene identitätsfindung geht. gleichzeitig werden mütter oft unausstehlich und merken nicht,das sie plötzlich nur noch forderungen an ihre kinder richten( so wie du schon schreibst,er hält keine regeln ein) das wird zum allgegenwärtigen diskussionsthema..

es wird weder gekuschelt noch freundliche worte ausgetauscht, noch sich berührt. meist werden nur die eckdaten abgefragt und eingefordert.

dein sohn emanzipiert sich jetzt von deiner erziehungsstruktur, und als kleinkind .das ist völlig normal. aber was bei euch dazu kommt, ist das er auch das weibliche ein wenig anstrengend empfindet,weil er spürt deine ansprüche und kann ihnen nicht gerecht werden.

lass ihn zum vater, du wirst sehen das entspannt eure beziehung mit einem mal ohen großen stress, er wirds dir danken und du kannst auch mal durchatmen.

rede mal mit deinem ex darüber, und danach müsst ihr beide euren sohn zu seinem sechs-augen-gespräch hinzuziehen, und klare regeln aufstellen

15 ist ein verdammt kritisches Alter !

Einerseits meldet sich das Erwachsensein, andererseits wird der Status Quo in Frage gestellt. Irgendwelche Freiheiten zu haben ist dabei eher relativ.

Besprich Dich mit Deinem Ex-Mann, auch er sollte Interesse daran haben, daß Dein Sohn nicht den Weg des geringsten Widerstandes gehen kann. Er muß auch beim Vater mit Forderungen konfrontiert werden, um lernen zu können, daß tägliche Anforderungen nicht Deine Erfindung sind.

MfG.

Lass ihn ruhig mal ziehen.Ich wette mit dir "um Haus & Hof",daß er bald wieder zu Mum gekrochen kommt. Spätestens wenn ihm sein Pa mal "aufs Dach steigt". Wenn die beiden nämlich Tag für Tag beieinander sind,dann schaut die ganze Sache gleich ganz anders aus. Wenn dein "Grosser" nur an WE und Ferien bei Paps verbringt,dann kann leicht "eitel Sonnenschein"herrschen. Der Vater will die superkurze Zeit mit Sohnemann geniesssen -klar,da gibts dann keinen Stress.

**REISENDE SOLL MAN NICHT AUFHALTEN ;-)

Glaub es mir, wer zuletzt lacht..... (und das bist du^^)**

hä? du hast schon gesehen das sie von ihrem kind redet und nicht von einem hund?

0

wenn er wirklich gehen möchte lass ihn :)

Na lieber gehen lassen, Reisende soll man nicht aufhalten!

Lass ihn ziehen, wenn der Vater damit einverstanden ist !

dann sags deinem sohn

Was möchtest Du wissen?