Sohn will bei Mc Donald´s Arbeiten.Wie läuft das mit der Krankenkasse.

6 Antworten

Sobald er mehr als 450 Euro verdient ist er verpflichtet Sozialversicherungsbeiträge und Steuern zu zahlen, somit muss er sich bei der KK schon selbst versichern und die MItgliedsbescheinigung auch beim AG vorlegen. Das ist übrigens nicht nur bei McDonalds so, sondern bei jedem Unternehmen, welches Mitarbeiter nicht nur auf geringfügiger Basis beschäftigt. Ich hoffe, er denkt auch gleich daran, sich beim Finanzamt eine Lohnsteuerbescheinigung zu holen und beim Arzt oder Gesundheitsamt die Gesundheitsbelehrung (Gesundheistzeugnis) macht. Sonst rennt er deswegen auch noch mal wieder rum und verlängert damit seinen Arbeitsbeginn unnütz. Er kann das alles gut an einem Tag erldeigen und kann dann so bald wie möglich anfangen.

Nein das stimmt tatsächlich über 400 Euro (aktuelle 450) Muss man sich selbst versichern und Hauptberuflich anmelden lassen. Alles darunter funktioniert auch mit Familienversicherung, dann ist man als Aushilfe gemeldet und darf im Monat nicht über die 450 Euro Grenze kommen.

ok,nke für die antwort,dann ist er doch auf dem richtigen weg ...gott sei dank...

0
@hennef12

Lies mal meine Antwort oben. Da fehlen noch einige andere Dinge.

0
@YK1972

ist das jetzt eigentlich Mode hier unter andere Antworten zu posten: "hier ich ich ich! ich hab auch was geschrieben!" ?
Der Fragensteller liest sie sich doch eh durch wenn sie gut ist oder hast du Angst zu kurz zu kommen?

0

Bei eiener Teilzeitselle ist er auf jedenfall über die Krankenkasse versichert! Das macht doch der AG meist selbst?? Ich weiß jetzt nicht, wie es bei MC Donalds da aussieht. Aber normalerweise regeln die AG alles selbst??

Was möchtest Du wissen?