Sohn outed sich?

Was ist dein Problem damit?

Ich habe kein Problem damit dass er homosexuell ist, sondern Probleme dabei damit umzugehen, weil sowas sehr neu für mich ist... Ich glaube das ist verständlich...

12 Antworten

Ihn behandeln wie vorher, ihn lieben wie davor auch...

Es ist nichts schlimmes :)
Er steht halt auf Boys und nicht auf Girls 🤷‍♂️

Akzeptiere es und unterstütze ihn, er ist immernoch dein Sohn ;)

Du musst ihn nicht anders als vor seinem Outing behandeln, er ist immer noch der gleiche. Sag ihm einfach, dass du ihn liebst und unterstützt. Du kannst dich im Internet über das ganze Thema schlau machen und gucken, was du auf gar keine Fall sagen solltest etc. Am besten erzählst du es auch keinem, das soll er selbst machen.

Dies ist für viele eltern häufig ein Schock. Ich persönlich würde ihm offen sagen, was ich fühle und wie schwer das gerade für mich ist. Das ermöglicht ihm vielleicht den Raum zu geben der zur Zeit für die Akzeptanz dessen benötigt wird.

Um es "zu verstehen" , empfehle ich, sich mit dem Thema auseinander zu setzen. Meine EMpfehlung dabei ist , dies ohne das Kind zu machen. Viele Eltern fragen dann Dinge wie: "Warum..." , "Kannst du nicht einfach ..." und bauen damit einen Druck auf der oft zu Entfremdung führt.

LG

Oder auch sehr schon: "Bist du dann der Mann oder die Frau?" :D

1

Ich finde man wünscht seinem eigenen Kind doch nur, dass es glücklich ist. Und wenn Dein Kind in dieser Beziehung glücklich ist, sollte das Geschlecht des geliebten Menschen keine Rolle spielen.

Drück' den Burschen und sage ihm, dass Du ihn liebst wie er ist. Dann geht es nicht nur Dir, sondern auch ihm gut dabei.

Einfach genau so mit ihm umgehen wie vorher auch. Nimm dir Zeit es zu verarbeiten und sag ihm das vielleicht auch wenn du Zeit brauchst. Was du nicht tun solltest ist ihn bei wem anders zu outen wenn er nicht zugestimmt hat. Wem er das erzählt ist seine Sache es sei den er sagt dir dass er damit kein Problem hat.

Was möchtest Du wissen?