Sohn in der Schule schlecht, was tun?

7 Antworten

Also ich gehe auch in die 9. Klasse eines Gymnasiums und zu dem Problem mit Mathe kann ich nur sagen, auch bei früher durchschnittlichen Noten kann man große Lücken im Stoff haben. Ich würde ihm empfehlen , die Themen der letzten Jahre noch mal im Schnelldurchlauf durchzugehen, besonders: Bruchrechnung, Prozentrechnung, Rechenregeln, Terme umformen, Gleichungen und Gleichungssysteme aufstellen , Wurzelrechmung und Geometrie, also Flâchenberechnug etc.
Außerdem verlieren viele in dem Alter das Interesse an der Schule und lernen nicht mehr bzw. passen weniger auf im Unterricht. Da hilft Lernen und in Mathe vielleicht auch Nachhilfe, ansonsten hilft es auch immer, wenn man vorlernt um sich beteiligen zu können.

Danke. Ja, Nachhilfe soll der demnächst bekommen.

0

Dann musst Du halt dazu bringen, sich den Stoff teilweise selbst zu erarbeiten, aber ohne ihn allzusehr zu quälen. Die 9 nochmal zu wiederholen wäre auch keine Schande und u.U. sehr sinnvoll. Jedenfalls besser als in der Oberstufe zu wiederholen. Real- Gesamtschule sollte nur der letzte Schritt sein.

Es gibt für alle Fächer gute Bücher zum Selbstpauken bei stark-verlag.de. Für Mathe gibt es z.B. das interaktive "de.bettermarks.com" , also per online.

Ebenfalls empfehlenswert für Deutsch Zeichensetzung ist orthogrieftrainer.net

Was bedeutet: Er ist in vielen Fächern schlecht? Ist er versetzungsgefährdet, oder genügen die Noten nur deinen Ansprüchen nicht?

In der 9.Klasse ist er zutiefst in der Pubertät, und hat andere Probleme, als Schule. Du hilfst ihm am allerbesten, wenn du ihn einfach akzeptierst, mit allen seinen Macken, und auch mit seinen Schulnoten. Du hilfst ihm, indem du ihn ernst nimmst, ihn nicht wegen seiner Noten anmeckerst, und ihn vielleicht mal fragst, ob er Hilfe haben möchte bei bestimmtem Schulstoff, z.B. in Form eines Nachhilfeunterrichts, der unter Umständen auch Geld kostet. Wenn er das nicht will, dann lass ihn. 

Nur, weil er jetzt 2(!) Klassenarbeiten verhauen hat (was bedeutet das in Noten?), heißt das nicht, das er sein Abitur nicht schafft. 

Mein Sohn hatte auch hin und wieder mal eine 5, am liebsten in Latein oder Englisch ;o) , das war gar nicht sein Ding. In der Oberstufe hat er sich berappelt und hat ein akzeptables Abitur erreicht und studiert nun Chemie, was er bereits als Leistungsfach hatte und was ihm total leicht fällt. 

Er war nie einer der besten, außer in einzelnen Fächern (seinen Spezialgebieten Musik und Chemie z.B.). Das hat ihn aber nie gestört, und er kam auch nie auf die Idee, jetzt auf die Realschule zu wechseln. Er war nie versetzungsgefährdet und hat sich immer so durchgewurstelt.

Ich vermute mal, bei deinem Sohn wird es ähnlich gehen. Wenn er wie gesagt nicht versetzungsgefährdet ist, lass ihn am besten in Ruhe. Je mehr du an seinen Noten rumkritisierst, desto schlimmer machst du es, denn er ist sicher selber auch nicht gerade hocherfreut, wenn er schlechte Noten schreibt.

Lücken im Matheunterricht kann man aufholen, das ist auf jeden Fall kein Grund, die Schule zu wechseln.

Alles Gute für den Jungen.

Er steht in Mathe 5 und in den anderen Fächern 3 oder 4. Mündlich ist er fast überall Note 4 oder 5, ab und an mündlich 3. Ich fürchte, dass er versetzungsgefährdet ist.

0
@azallee

Das ist er nicht, wenn er nur in Mathe eine 5 hätte. Die kann er mit zwei Dreien (oder einer zwei) im Hauptfach ausgleichen. Außerdem ist es bis zum Schuljahresende noch ewig hin, da fließt noch viel Wasser den Bach runter. Bis dahin kann er die 4 schaffen, und dann wird er versetzt. 

Viele Gymnasiasten mogeln sich gerade in dem Alter so durch. Das ist kein Grund, aufzugeben. Wenn´s mal um´s Abi geht, sind die Jungs und Mädels reifer  und älter, und dann klappt das auch mit dem Lernen besser.

Und WENN er mal wiederholen müsste, geht die Welt auch nicht unter. Das ist ein einschneidendes Erlebnis, was ihm schon selber den Drang geben wird, besser aufzupassen. Es wiederholen viele Schüler einmal in ihrer Schulzeit. Solange das nicht alle paar Jahre mal vorkommt ;o) .

Sieh es nicht so eng, der Junge wird schon seinen Weg machen. Es hilft nichts, wenn du dir einen Kopf machst oder dich aufregst, denn der Junge muss selber lernen und begreifen. Sicher macht er sich selber auch seine Gedanken darüber. Daher hilft es ihm am besten, wenn er auf Verständnis stößt :o) . Hattest du nicht früher auch mal Probleme in der Schule?

1
@polarbaer64

Danke, polarbaer für deine aufmunternden Worte. Du hast mir sehr geholfen. herzlichen Dank.

0
@azallee

Freut mich :o) . Drück deinen pubertierenden Kaktus von mir, hab zwei davon ;o) .

1

Sehr schlechte Abi- Zukunftsangst?

Hallo zusammen.
Ich bin 22 Jahre und habe vor 5 Jahren meinen Hauptschulabschluss gemacht und mich bis zum allgemeinbildenden Abitur hochgearbeitet, was auch nicht all zu leicht war. Bin 4 Jahre auf einem Internat gewesen um eine zweite Fremdsprache zu lernen, die man ja benötigt. Nächste Woche habe ich schriftliches Abi und bin echt am verzweifeln. Habe in fast allen Fächern nur durchschnittlich 5 Notenpunkte und in Mathe sogar nur einen Punkt, trotz Nachhilfe. Das Abi werde ich zwar bestehen, aber nur sehr knapp und natürlich auch sehr schlecht. Waren die letzen 6 Jahre umsonst, oder habe ich trotzdem noch Chancen auf eine gute Zukunft? Was soll ich nun tun? Fühle mich so minderwertig zwischen all den Leuten die ein zweistelliges Abi schaffen.

...zur Frage

Nur schlechte Noten in Mathe ...

Hey,

Es geht darum dass ich IMMER bei Mathe schlechte Noten schreibe,obwohl ich alles eigentlich richtig gut kann & verstehe. Auch wenn wir die Arbeit berichtigen , kann ich plötzlich ALLE Aufgaben... Meine Mutter ist ehmalige Lehrerin und übt jeden tag mit mir ... und am ende schreib ich doch nur eine 4- !!!Kann das etwa am Test liegen ?? Das ich dann viel zu nervös oder sowas bin ? Ich bin voll verzweifelt woran kann das liegen ?? Bei anderen Fächern bin ich eigendlich ganz gut... Mir ist es echt wichtig alle Mathearbeiten nicht mehr zu verhauen, da ich von Real aufs Gymnasium will um später Medizin zu studieren ... Ich weiß es hört sich echt nach Streber an, aber ich will halt später etwas aus mir machen ..

Thx schon mal im Vorraus auf Antworten ^^

...zur Frage

Geschichte LK wählen? :/

Hi......... Ich muss am Ende des Schuljahres ein Profil wählen für die Oberstufe........ Ich hab keinen Plan was ich nehmen soll, da ich in jedem Bereich Stärken und Schwöchen habe, z.b. Bin ich gut in Englisch, gut in Bio, aber schlecht in Mathe, gut in Erdkunde aber schlecht in Geschichte..... Aber Geschichte interessiert mich schon. Ich bin in der 10. und hatte bis jetzt nur 4en auf dem Zeugnis außer einmal da hatt ich mal ne 3, aber in der 6. Klasse hatte ich auch mal ne 5 auf dem Zeugnis. Ich würde gerne den gesellschaftlichen Schwerpunkt oder wie mans auch nennt wählen, aber da muss ich Geschichte als 1. Lk nehmen. Das Problem -> Ich habe denke ich Lücken noch von den frühreren Jahren.... Ich hab Angst dass ich es nicht packe, ich würde schon was dafür tuen. Aber ich weiss nicht ob ich mit dem Stoffumfang klarkomme , in Klausuren kommen ja immer Quellen vor und sowas und mein Wortschatz istt nicht grad der größte :/ Also verstehe ich oft die Bedeutung einiger Wörter nicht..... Naja macht es in Geschichte was aus wenn man die Jahre zuvor nicht so gut war oder kann man trotzdem eine gute Note schreiben? Ich hab bemerkt dass ich mich insgesamtI überall verbessert habe, ich weiss nicht woran das liegt. Aber in der 5 und 6 Klasse war ich fast in allen Fächern mittelmäßig/schlecht, ab der 7. Klasse gings dann plötzlich aufwärts. Ich bin jetzt in der 10. und hatte noch ein paar Tiefpunkte, aber eigntlich nur in den Fächern Mathe Geschichte und Phsyik. Der Rest war gut bis durchschnittlich. n den anderen Fächern vom selben Schwerpunkt bin ich sonst gut, also z.b Erdkunde..... Das sprachliche Profil will ich nciht nehmen, weil ich keine guten Texte schreiben kann, das musisch künstlerische auch nciht, weil mir sowas nicht liegt und das naturwissenschaftliche.....tja ich bin zwar gut in Bio und Chemie , aber in Mathe gibts viele Lücken bei mir, ich hab auch keine Lust auf vieles Rechnen, da kann man sofort einen Fehler machen. Lieber will Ich viel schreiben ........ Also mir gefallen die Fächer -> Erdkunde, Politik, Geschichte (Interesse, aber bis jetzt nicht so gute Ergebnisse) Werte und Normen undsowas. Danke für Antworten! :)

...zur Frage

Wie finde ich heraus, ob ich eine Matheschwäche hab?

Schon von klein auf hatte ich große Probleme mit dem Rechnen. Zum Beispiel konnte ich nie das ganze 1×1 aus dem Kopf. In der weiteren Schule wurde es dann schlimmer, vor allem ab der achten Klasse.

Egal, worum es ging und wieviel ich gelernt hab, ich hab es nicht verstanden. Ich hatte schon immer schlechte Noten in Mathe, obwohl ich in den anderen Fächern Durchschnittlich-Gut bin. Außer in Chemie.. da hab ich auch Probleme.

Wie kann man eine Matheschwäche testen? Mache bald mein Abi und will das nicht verhauen... :(

...zur Frage

4. Klasse leichter als die 3. Klasse? Kann das sein?

Mein Sohn (kl. 4) erzählt mir in den letzten Wochen öfter, wie leicht die 4. klasse sei, sie sei leichter als die 3. Klasse. Er sagt, sie sei so leicht wie die 2. Klasse und er hätte sich in allen Fächern mündlich verbessert.

Kann es sein, dass die 4. leichter ist? Wie sind eure Erfahrungen?

...zur Frage

Ich hab so Angst vor meinem letzten Schuljahr :( ...morgen...

Nach 6 Wochen Sommerferien beginnt morgen wieder die Schule.Ich hab echt Angst davor,weil es mein letztes Jahr ist,ich mache dieses Jahr Abi(hoffentlich...).Ich kann mir das noch nicht so recht vorstellen,dass ICH jetzt auf einmal schon Abi mache...es kam so plötzlich,obwohl es ja eigentlich klar war,dass man seit der 5.Kl. auf nichts anderes hinarbeitet.Ich weiß auch nicht,ob das jetzt total schwer ist oder schon machbar?!Ich weiß nicht,wen ich fragen soll,wie das so ist...also ist es machbar,wenn man so durchschnittlich ist(und in Mathe schlecht)?Ab wann sollte man denn anfangen zu lernen?Ist das wirklich so der Horror,wie fast alle sagen?(Immerhin ist das Abi hier in BW mit Bayern am anspruchsvollsten)

Oh man ich könnte gerade echt heulen... Naja wenn ich jetzt schon so Angst hab,sollte ich es wahrscheinlich lassen denkt ihr jetzt bestimmt,aber es gibt kein zurück mehr :(

Vielen Dank!!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?