Sohn (19) rotzfrech und stinkefaul

17 Antworten

hallo. Ich rate dir nochmal Kontakt zum Jugendamt - Sozialarbeiter- aufzunehmen. Und mach es dort dringend! Diese kommen auch zu euch nach Hause und führen Gespräche mit euch beiden. In diesem Fall wäre wohl betreutes Wohnen angebracht ( geht auch bei über 18 Jährigen). Den Kontakt mit ihm ganz abzubrechen halte ich persönlich für eine ganz üble Idee, denn was einmal so kaputt gemacht wird, wird nie wieder richtig gekittet. Versichere ihm, dass du ihn liebst, aber sein Verhalten absolut bescheiden findest, dass er sich selbst keinen Gefallen damit tut, wenn er so lebensuntüchtig ist und keine Selbstverantwortung trägt. Den vermeintlichen Freunden würde ich Hausverbot erteilen, mit der Begründung, dass dein Sohn sich wie ein schlechter Gast benimmt, wie sie übrigens auch, und für solche Gäste hast du nichts übrig. Es ist deine Wohnung und somit auch deine Entscheidung wer sich darin aufhält. Sollte dein Sohn motzen etc, bleib hart, teile ihm ruhig und bestimmt mit, dass er solange er sein Verhalten nicht ändert keinerlei Mitspracherecht hat. Stell ihm frei zu gehen. Sollte er dies vorziehen, halte dies schriftlich fest (z.B. er weigert sich seinen Pflichten nachzukommen; ist unverschämt zu dir; ...) und lass ihn unterschreiben. Vielleicht führt dies dazu, dass ihm so manches bewusst wird.

ich bin mir nich sicher, aber: wenn du ihn rausschmeißt und er dich dann nicht auf unterhalt verklagt, bist du aus dem schneider. sollte er es aber tun, bist du solange dazu verpflichtet, bis er ein erstes festes gehalt bekommt (ausbildung, zivi, wehrdienst).

solchen Menschen ist nur mit Verachtung beizukommen. Wenn Du ihn nicht vor die Tür setzen kannst, überlasse ihn zumindest seinem eigenen Schicksal, indem Du ihn in keiner Weise unterstützt. Er soll sehen, wo er ohne Dich bleibt. Lass ihn sich selbst ernähren, seine Wäsche waschen, sein Bettchen machen, seine Bude aufräumen und all die üblichen Dinge erledigen, die uns das tägliche Leben, das Überleben auferlegt. Viel wird es warscheinlich nicht bringen, aber entlasten sollte es Dich auf jeden Fall. Tja! Guter Rat ist leider teuer, wie es so schön heißt, aber fertig mußt Du selbst damit werden.

ja ich weiß..... *seufz... ist halt superanstrengend wenn man wegen jeden Blödsinn mit dem Sohnemann rummotzen muss, egal worum es geht, Zimmer aufräumen, Müll, um Job kümmern, Arbeitsamt, Geld, Kleidung, Internet, Musik im Zimmer und und und....

0

An die Eltern, wieso lässt ihr euren Kinder keine Freiheit?

Hallo Eltern und andere, ich bin 14 und kann das Verhalten mancher Eltern echt nicht verstehen, wenn es ums Thema Altersfreigabe allgemein geht. Früher im Kindergarten hat man doch sowieso schon mit Holzschwertern und Rüstungen aus Blechdosen richtig gekämpft und Ritter gespielt. Danach würden es halt Holzstöcke die man als Waffe benutzt hat und damit auf andere "geschossen" hat. Wir haben sogar aus Lego funktionierende Gummiband-Gewehre gebaut :D Ich meine man hat auch mit Playmobil schon Schlachten gespielt und später wurden es dann halt Lego Panzer und Soldaten.. Und mit 12 haben die meisten Jungen schon einen Porno geschaut, was auch normal ist.. (Das gehört halt zur Pubertät)
Und heutzutage schaut doch sowieso jeder schon irgendwelche Kriegsfilme(Transformers, Iron man, Spider man usw..) oder halt Komödien in denen viele zweideutige Witze oder Sexszenen vorkommen, kostenlos im Internet an.. Auf YouTube schauen die meisten, sowieso irgendwelche let's plays über spiele ab 18 wie GTA oder Battlefield.. Man wächst doch einfach mit dem Thema Gewalt auf? Man liest mal in der Zeitung ein Artikel über einen Amokläufer oder Terroranschlag oder sonst was.. Dann darf man sowieso mal mit den Eltern Herr der Ringe schauen oder mal ein Tatort schauen in dem irgendein Mann zerstückelt in deiner Badewanne gefunden wird.. Und mit 14 sind doch sowieso schon 1/3 von allen am Kiffen, rauchen was auch immer..

Und nein euer Kind wird keinen Amoklauf wegen einem Spiel wie GTA machen!? Vielmehr werden Kinder heutzutage gemobbt, wenn ihre Eltern so streng sind, sodass sie als Opfer oder pussy bezeichnet werden..(Ich weiss echt armselig, ist aber leider so :/) Danach werden die Kinder depressiv und naja ihr wisst schon.. Und man will halt auch mal mit seinen Freunden z.B GTA, COD oder Overwatch spielen und Spass haben, anstatt alleine irgendwas zu spielen.. (Ist echt deprimierend)

Eltern, bitte lasst euren Kinder mal ein bisschen Freiheit, oder erklärt mit mal eure Ansichtsweise ^^

...zur Frage

War früher nicht alles besser?

Früher vor zehn Jahren... Da ging ich noch auf die Grundschule, hatte kein Handy, habe den ganzen Tag draußen auf der Straße gespielt, wenn jemand in der Schule "verliebt " war hat man die Person in den Pausen gesucht, um in der Nähe zu sein... Keine Handys, wenn man mal telefonieren wollte, dann mit dem Haustelefon.

Heute haben die Kidis Handy, Tablets, Internet usw...
12-13-Jährige wollen Tipps zur GV.
Es wird in den ersten Dates rumgemacht... Die Straßen sind leer.
Wohin des Weges???? Eine Gesellschaft, die systematisch dumm gemacht wird!

...zur Frage

Kind im Krankenhaus , muss ich arbeiten?

Eines unserer Kinder wurde heute ins Krankenhaus eingeliefert. Natürlich wollen wir unseren Sohn nicht alleine im Krankenhaus lassen, auch das KH selber sagt es wäre wünschenswert wenn immer ein Elternteil anwesend wäre. Meine Frau ist jetzt bei unserem Sohn im KH und würde auch bei ihm übernachten. Zuhause haben wir allerdings noch zwei Mädchen. Deswegen meine frage. Muss mein Arbeitgeber mir frei geben um unsere anderen Kinder zu betreuen, oder kann er mich zwingen zu arbeiten. Was ich dann mit meinen Mädels machen soll ist mir ein Rätsel

...zur Frage

Mal ehrlich: was ist so toll an Kindern?

Hey,
Bei einer Frage von mir (der hier https://www.gutefrage.net/frage/warum-sind-frauen-von-der-natur-eigentlich-so-gestraft-worden?foundIn=user-profile-question-listing)

Wurde vermehrt das Argument genannt, es sei toll eine Frau zu sein, weil man die Kinder austrägt, so ne natürliche enge Bindung zum Kind hat.

Ich sag's mal wie es ist: Ich kann Kinder nicht leiden, würde schon sagen das ich sie regelrecht hasse. Sie sind laut, frech, nie mal ruhig, pöbeln, können sich nicht benehmen und die Eltern wollen es dann nicht mal einsehen, weil sie ja noch so klein sind.

Auch das es toll sein soll, die 9 Monate im Bauch umher zutragen, versteh ich einfach nicht. Am Ende versauen sie einen die Figur, viele bekommen Dehnungsstreifen und untenrum machen sie einen auch nicht "schöner"

Sind sie auf der Welt muss man gesetzlich sich bis 25 um sie kümmern, für Sie bezahlen. (Und Kosten sind bei Kindern ja auch nicht klein)
Vollzeit in den Job kann man auch nicht. Auch wenns Elternteil gibt, usw. Aber Man ist erstmal raus und selbst wenn der Vater/Mutter und die Großmütter/Väter sich alles aufteilen geht's ja nicht, weil man kleine Kinder nicht (lange) allein lassen kann.

Ich versteh einfach nicht, warum Kinder haben so toll sein soll.
Klar war ich auch mal ein, aber das ist ja nicht beeinflussbar, gefragt wurde ich auch nicht.

...zur Frage

meine Kinder sind Inobhutnahme

Hallo ich weiss gar nicht wo ich anfangen soll. Ich bin 30 Jahre alt ,habe 2 Kinder (die von einem Vater sind),wir sind aber schon seit 6 Jahren getrennt. Habe seit über einen Jahr einen neuen Partner.Und bin jetzt im 8 Monat Schwanger

Die ganzen Jahre war ich alleinerziehend und ich bin so oft zum Jugendamt als ich arbeiten wollte und habe nach Hilfe gefragt die ich nicht bekommen habe. Seit einem Jahr bin ich mit meinem älteren Sohn in Behandlung weil er ADHS hat und meinSohn ist auch seit circa 9 Monaten in einer Tagesgruppe. Vor paar Monaten sind wir in eine neue Wohnung gezogen (Mein Partner,Ich und meine Kinder)da die Wohnung grösser ist und so jedes Kind sein eigenes Zimmer haben kann .

Mein jüngster Sohn ist sehr verwöhnt und er hat bis jetzt ft immer alles bekommen ,er konnte noch nicht einmal eine Nacht ohne mich schlafen,seit er in die Schule geht bin ich aber etwas strenger mit ihm ,auch Konsequenzer . Auf jeden Fall war er am Freitag in der Schule und hat der Lehrerin gesagt das er geschlagen wird,am Montag als die Lehrerin dann sagte das sie mich anrufen möchte,um mit mir darüber zu sprechen ist er total ausgetickt und sagte das er das nicht möchte und das wir ihn dann mit Gegenständen schlagen würden und das er Angst hat nach hause zu gehen . Die Schule hat dann das Jugendamt verständigt ,das Jugendamt ist dann mit meinem kleinem Sohn zur Tagesgruppe wo mein älterer Sohn ist und haben dann mit meinem älteren Sohn gesprochen ,der hat alles abgestritten und gesagt das wir die Kinder nicht schlagen,mein kleinerer Sohn hat darauf gesagt das er das nicht mitbekommen würde .......jetzt sind beide kinder weg ,obwohl mein älterer Sohn alles abgestritten hat. Ich habe meine Kinder seit Montag nicht mehr gesehen ,bin Hochschwanger und seelisch total am ende. Heute hat mich das Jugendamt nochmal angerufen und gesagt das die Tagesgruppe vor paar Monaten ein Bild von meinem Sohn gemacht hat (er hatte damals eine Schlägerei mit einem Jungen)und sie das Bild zum Gerichtsmediziner gebracht haben (da das Jugendamt nicht glaubt ,das das eine Schlägerei mit einem anderen Jugendlichen war,sondern das muss ein Schlag von einem Erwachsenen gewesen sein) ,ich sagte die sollen meinen älteren ohn fragen und ich sagte ihnen das ich ihnen den Jungen bringe der Ihn damals so geschlagen hat,da ich noch Kontakt mit seiner Mutter habe aber sie haben keine Interesse daran. Ich muss warten bis sie alles prüfen und ich stehe kurz vor einem Nervenzusammenbruch!!! Was soll ich jetzt machen???????

...zur Frage

Unser Sohn hatte gestern Geburtstag. Wir mussten beide arbeiten. Ein 8 jähriger muss das doch verstehen?

Wir arbeiten beide im Lebensmitteleinzelhandel. Allerdings nicht im gleichen Betrieb. Am Samstag ist da ja immer viel los. Ein guter Kumpel von mir hat sich da das letzte mal aufgeregt. Er sagte zu mir, dass man da doch frei nehmen kann. Ich kann ja nicht einfach zu meinem Chef sagen, dass ich nicht kommen werde. Das wäre ja ein Kündigungsgrund. Auch mein Sohn fragte uns warum wir gestern arbeiten waren. Wir haben ja heute gefeiert. Meine Schwiegereltern waren da. Arbeitet ihr auch wenn eure Kinder Geburtstag haben.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?