Softwarequalität dokumentieren?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

In Abschnitt 2.1.1 des der Testanleitung https://nvd.nist.gov/vuln-metrics/visualizations/cvss-severity-distribution-over-time findet sich eine Tabelle von Software-Qualitätsmerkmalen nach der Norm ISO 9126.

Um die Qualität konkreter Software zu dokumentieren, schreibst du also einfach ein Papier, dessen Inhaltsverzeichnis sich an dieser Liste orientiert und zu jedem dieser Kriterien sagt, wie du deine Software dem jeweiligen Kriterium entsprechend einordnest.

HorstA77 01.07.2017, 10:27

Danke werde ich mir ansehen.

Muss man sich am Anfang Qualitätsziele setzen um diese dann zu überprüfen?

Ich habe oft von Qualitätsmodellen in diversen Büchern gelesen, ist das wichtig? Es ist leider ein sehr schwammiges Thema.

0
grtgrt 01.07.2017, 14:45
@HorstA77

Wer ein Softwaresystem plant, sollte vorher (im sog. Pflichtenheft) aufgeschrieben haben, welche Eigenschaften es haben muss. Dazu gehören neben funktionalen Anforderungen insbesondere auch Eigenschaften hinsichtlich seiner Qualität.

  • Welche Eigenschaften in Frage kommen, entnimmt man der ISO Norm 9126, 
  • als wie wichtig man jede von ihnen einordnet, hat man jedoch selbst zu entscheiden und im Pflichtenheft - in einem eigenen Kapitel "Geforderte Mindestqualität" auch aufzuschreiben und zu begründen.

Dieses Kapitel zu erstellen (bzw. als unverzichtbar einzufordern), wird oft vergessen, und so ist es kein Wunder, dass viele neue Softwaresysteme den Auftraggeber zunächst enttäuschen. Er wird dann viel zusätzliches Geld ausgeben müssen, die entsprechenden Eigenschaften nach vielem Hin und Her endlich doch realisiert zu sehen.

0
Aditya 01.07.2017, 21:10
@grtgrt

Habe ein bisschen recherchiert und gefunden, dass ISO 25000:2014 die aktuelle Norm ist, warum schlagen Sie dann die Norm ISO 9126 vor ?  Da Norm ISO 9126 im Internet kostenlos verfürgbar ist ? auf der Seite der ISO (https://www.iso.org/standard/64764.html) stehen die Kosten, wenn man 25000:2014 pdf nach dem Kauf herunterladen möchte...

0
grtgrt 02.07.2017, 12:05
@Aditya

Ich kenne halt nur ISO 9126 - aber du kannst natürlich auch von der womöglich viel komplizierteren Norm ISO 25000:2014 ausgehen.

Frage dich einfach, wie detailliert und vollständig du im konkreten Fall die Qualität deines Softwaresystems zu dokumentieren gedenkst.

Traurige Tatsache ist, dass meist niemand für solche Dokumentation extra bezahlen möchte und sie deswegen meist recht dürftig ausfällt: Entwickler schreiben sie nur, wenn der Auftraggeber sie unbedingt haben möchte. Was ich bisher in dieser Richtung sah, waren stets nur einige wenige lieblos zusammengeschriebene Seiten - sie waren nicht wirklich nützlich. 

0
grtgrt 02.07.2017, 12:20
@grtgrt

Auch noch interessant: Meist vergessen die Auftraggeber schon im Pflichtenheft, dort auch detaillierte Anforderungen an die Qualität des geplanten Systems mit aufzunehmen. 

Dass das ein großer Fehler sein kann, wird ihnen erst bewusst, wenn es zu spät ist. Und dass die Entwickler in so einem Fall ganz sicher schriftlich rein gar nichts über aus ihrer Sicht erzielte Produktqualität aussagen wollen, dürfte auch selbstverständlich sein.

Theorie und Praxis der Qualitätssicherung klaffen halt oft extrem weit auseinander. Leider!

0
grtgrt 02.07.2017, 18:30
@grtgrt

Nebenbei: ISO 25000 adressiert nicht einfach nur die Qualität von Software, sondern vor allem auch die Qualität des Managements von Software Qualität, siehe http://iso25000.com/index.php/en/iso-25000-standards .

ISO/IEC 2502n – Quality Measurement Division

ist der Teil von ISO 25000, der Qualitätsmerkmale für die Software selbst definiert. Sie unterscheiden kaum von den in ISO 9126 genannten.

0

Beschäftige dich mit dem Thema "Usability-Normen". Es gibt Kriterienkataloge, mit denen man Software bewerten kann.

Was möchtest Du wissen?