Software für ZA-Praxis (Abrechnung und so weiter) Suche Erfahrungswerte!

6 Antworten

Hallo,

wir benutzen DENSoffice. Ist viel günstiger als Solutio oder Dampsoft und die Hotline ist schneller und auch kostenlos erreichbar. Bisher nie Probleme gehabt. Leicht zu lernen und die Updates habe ich bisher immer selber einspielen können. Sehr persönlicher Service. Habe mit Z1 und Solutio vorher gearbeitet. Z1 war das Programm eigentlich okay, aber der Service war :( - meist musste ich ein Fax schicken damit ich ein paar Tage später eine Antwort bzw. einen Rückruf bekommen habe. Bei Solutio funktioniert die Hotline eigentlich recht ordentlich, aber ich fand das Programm schwer zu lernen und recht unübersichtlich. Viele Funktionen die wir niemals benutz (aber bezahlt) haben. Probleme hatte wir regelmässig mit Eigenlabor - die autoamtische Berechnung war meist falsch. Auch hat mir nicht gefallen, dass ich mit einem elektronischen Terminplaner arbeiten musste, damit mein Recall funktioniert. Ich arbeite übrigens seit über 8 Jahren in dem Job und habe jetzt die 3. Praxis hinter mir.

Gruß, die Praxisperle Eva

Hallo Gabriele1. Das Programm das Du meinst heißt sicher DENSoffice und nicht Dentoffert. DENS hat eine gebührenfreie 0800-Servicenummer die super gut erreichbar ist und wo ich bisher immer schnell Hilfe bekommen habe wenn ich sie den einmal benötigt habe.

Natürlich kannst du jederzeit hier Fragen stellen, dafür ist das Forum da.Eine Fachmesse zu besuchen betrachte ich immer mit gemischten Gefühlen, da jeder seine Software als die beste anpreist. Ich arbeite nun seit langer Zeit mit der Software Z1. Sie ist sehr logisch aufgebaut und es gibt diverse Möglichkeiten bestimmte Module (je nach Praxisbedarf) zu erweitern z. B. finde ich persönlich den Praxistimer (Bestellbuch)sehr gut.Auch die Mitarbeiterzeitverwaltung und das Qualitätsmanagement sind sehr gut durchdacht. Das Problem ist nur die Hotline bei Z1: schwer zu erreichen und der Rückruf dauert manchmal Stunden. Lass dir am besten Demoversionen zuschicken, um einmal zu testen wie dir die Programme gefallen. Auch die Angestellten mit einbeziehen, denn sie müssen damit jeden Tag arbeiten. Sucht euch ein passendes Programm für euch aus. Auch übrigens: Dentoffert ist ein sehr gutes Programm, daß eine gut erreichbare Hotline zum Nulltarif hat. Viel Spaß.

Hallo Zahnmedizinische Fachangestellte ich brauche eure Hilfe!

In meinem Berichtsheft ist eine Frage die ich nicht weis wie ich sie beantworten soll!

Mein Chef hat keine Ahnung und meine Arbeitskollegen wissen auch kein guten Rat!

Die Frage Lautet:

Ein Patient besteht auf eine sofortige Behandlung da er Privatpatient ist. In Ihrer Praxis werden Privatpatienten aber nciht bevorzugt behandelt.

Wie können sie den Patienten dennoch weiterhin an ihre praxis binden!

Schreiben sie einen dialog!

ich will nur eine idee oder gute antwort keinen vollständigen dialog!

Danke schonmal!!!

...zur Frage

Wieviel verdient ein selbstständiger Zahnarzt mit eigener Praxis in Wien?

Wieviel verdient ein selbständiger Zahnarzt mit eigener Praxis in Niederösterreich nach alles Abgaben (Steuern, Materialkosten, Sozialabgaben,...) IM SCHNITT im Monat bzw Quartal?

Zahnarzt:

Niederösterreich; eigene Praxis; 5-10 Jahre Berufserfahrung; Bietet alle „normalen“ zahnärztlichen Leistungen an, ist aber auf Kieferorthopädie spezialisiert und bietet auch dementsprechend solche Leistungen ebenfalls an; Kassenvertrag

Ich wäre über jede Antwort froh, bräuchte diese Information/en für mein Referat in BWS..

danke

...zur Frage

Azubi Zahnmedizinische Fachangestellte ohne Ausbilder /allein in d. Praxis?

Hallo eine meiner bekannten (17 jahre) macht seit einiger zeit eine Ausbildung zur Zahnmedizinischen fachangestellten in einer Zahnarzt Praxis. Als sie eingestellt wurde, waren neben ihr eine ausgelernte ZFA in dem Betrieb und noch eine Azubine (18 Jahre) im 3. Lehrjahr. Nun wurde die ausgelernte ZFA entlassen und meine bekannte ist alleine mit der anderen Azubine in dem Betrieb. Dabei erledigen beide Azubinen alle wirklich ALLE aufgaben die anfallen. Hinzu kommt dass ihr Arbeitgeber der Zahnarzt zurzeit im Urlaub ist und die beiden Azubinen trotzdem täglich in die Praxis müssen, obwohl auch keine Patienten vorbeikommen. Dort werden sie von 9 -13 Uhr von einer Frau (keine aus der Zahnmedizin o.ä./Fachfremde) beaufsichtigt und sind ab 13 Uhr bis um 19 Uhr wieder allein in der Praxis. Ist das überhaupt erlaubt? Was mich in erster Linnie stutzig macht, ist die Tatsache dass sie von einer ausgelernten ZFA ausgebildet werden müssen, oder? Dann kann ich mir nicht vorstellen dass eine Azubine im 1. Lehrjahr nach 12 Wochen soweit sein kann die aufgaben alle fachgerecht zu erfüllen, oder? ich meine bei Zahnärzten gibt es Regeln was Hygiene etc betrifft. Dann finde ich es auch seltsam dass die beiden ALLEINE in der Praxis bleiben müssen obwohl keine Patienten reinkommen. Ich bin dankbar für jeden Tipp. Liebe Grüße

...zur Frage

Schwanger. Doch chef wird nicht begeistert sein?

Hei mädels, ich bin ein zahni und bin schwanger. Dass weiss ich seit gestern. Beim FA war ich noch nicht. Nach der erste freude musst ich mich aber mit nicht so schönen gedanken rumschlagen. Wir sind in der praxis seehr unterbesetzt ( 1 Teilzeitarbeiterin für abrechnung eine Praktikantin bis Mai und ich für alles andere) mein chef hat mir mehrmals gesagt dass ich bloß nicht schwanger werden soll (aus spass aber eigentlich meint ers aber ernst) ich hab soo angst es meiner Kollegin und ihm zu sagen weil ich angst vor den Reaktionen hab. Mit meinen chef hab ich eig ein eher lockeres Verhältnis aber wenn ihm was nicht passt kann er sehr schnell sehr unangenehm werden. Habt ihr auch ähnliche Erfahrungen gemacht und könnt mir irgendwelche tipps geben. Außerdem möchte ich ganz normal weiter arbeiten (bis aufs röntgen) geht das? Ich danke euch echt für jede ernst gemeinte Antwort da ich wirklich verzweifelt bin :(

...zur Frage

Ausbildung zur medizinischen Fachangestellten- ist die Praxissoftware schwer zu verstehen/erlernen?

Ich beginne bald mit meiner Ausbildung zur med. FA. Bekanntlich arbeitet man da ja viel am PC mit dieser Praxissoftware. Hab mir bei YouTube schonmal Videos davon angeschaut und finde die sieht sehr kompliziert aus. Ich habe zwar Computerkenntnisse, jedoch nur sehr Allgemeine. Kann mir jemand sagen ob es schwer ist mit der Software umzugehen und mir vielleicht Tipps und Erfahrungsberichte geben?

...zur Frage

Nebenkosten Praxisräume

Hallo ich habe heute die Nebenkostenabrechnung für unsere kleine Praxis bekommen und mich hat der Schlag getroffen. Ich schilder Euch mal die Situation...

Wir haben eine Praxis in einem Ärztehaus seit Sept. 10 (also 9 Monate). Unsere Räume umfassen ca. 100 qm. Das Ärztehaus besteht aus 3 Parteien, Allerdings wurde unsere Praxis vor ein paar Jahren halbiert und sozusagen zu 2 Praxen aufgeteilt und die eine Hälfte der Praxisräume nutzt nun der Mieter unter uns, ein Zahnarzt, als Aufenthalts- und Lagerräume. In der Nebenrechnung werden also die Gesamtkosten auch nur auf 3 Parteien aufgeteilt, is das denn so richtig? Immerhin sind es ja eigentlich 4 Praxen die von 3 Mietern genutzt werden. Zahnarzt nutzt ja 2 Praxen.

So, monatliche Nebenkosten sind 250 Euro. (Versicherungen, Grundsteuer, Kalt- und Abwasser, Müllabfuhr,Verwaltungskosten?, Allgemeinstrom, Hausmeister, ....)

Die Nachzahlung für unsere Praxis beträgt nun 1305,- Euro wegen Heizkosten. Muss nun aber dazusagen, dass wir in unserer Hebammenpraxis nicht durchgehend sind, ich schätze im Durchschnitt 2 - 3 Std. täglich und daher auch eher wenig geheizt haben im Winter. Wir hätten also rechnet man die Nachzahlung mit ein fast monatl. Nebenkosten von 400,- Euro für ne kleine Praxis....

Is diese Abrechnung für Euch vorstellbar und Nachvollziehbar oder läuft hier irgendwas falsch???? Bitte Hilfe und vielen Dank!!!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?