Software für Lochrasterplatinen?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Anstatt bei Conrad holt man sich zuerst mal eine kostenlose Testversion beim Hersteller und probiert die aus.

http://www.abacom-online.de/html/lochmaster.html

Damit geht alles außer speichern und drucken. Also probiere zuerst mal wie du damit zurecht kommst und wenn du dann ausdrucken und speichern willst, dann kaufe das Ding.

Lochraster ginge auch mit einigen Layout Programmen. Müsste man sich nur bissel umgewöhnen, weil die nicht auf Loch-Raster spezifiziert sind.

Ich will aber kein Geld ausgeben! Es sollte schon kostenlos sein!

0
@Marco9881

Kostenlos ist das doch. Kannst nur nicht speichern und nicht drucken.

Würdest du auch ohne Verdienst irgendwo arbeiten? Was warum verlangt ihr es immer kostenlos von Anderen, aber selbst kostenlos arbeiten will niemand.

1

"Lochmaster", kriegt man z.B. bei Conrad zu kaufen.

Was möchtest Du wissen?