Softgetänke? Wie ist eure Meinung?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Zuhause gibt es das bei uns nicht, aus Prinzip. Meine Kinder sind (mussten) so aufwachsen. In Kindergarten und Schule gab es ungesüßten Tee und daheim Mineralwasser.

Allerdings habe ich es immer erlaubt, bei besonderen Gelegenheiten (z.B. Essen gehen oder Geburtstag) zu trinken was sie wollten.

Ich glaube daß der ausschließliche Genuß dieser Getränke gesundheitsschädlich ist (Zucker oder Süßstoffe, Aromen, Farbstoffe und Säuren) für Organe (Bauchspeicheldrüse, Magen) und auch für Übergewicht und diesen Süßhunger verantwortlich ist, und natürlich die Zähne angreift


Kommentar von hallochenhallo
07.03.2016, 21:17

das ist bei uns fast genauso . es ist auch einfach unnötig... die Leute früher brauchten es ja auch nicht 😆

1

Wie bei allem anderen auch: In Maßen in Ordnung, aber nicht als Grundnahrungsmittel. Zudem hängt das auch immer stark von der übrigen Ernährung und dem Lebensstil ab was man seinem Körper zumuten kann und was eher nicht.

Aber nur SPISHAK COLA...

Kommentar von 11soonja
07.03.2016, 21:42

Ein Kind der 80er? Wir hatten Pepsi und 7up.

1

Flüssige Sargnägel, mit Vorsicht zu genießen.

Ab und an mal aber nicht ständig. Für uns Kinder gabs das nur zu Feiern, Geburtstagen sonst nicht.




Nur Wasser, Kaffee, Tee und das nach dem deutschen Reinheitsgebot.


Keine Softgetränke.


Kommentar von 11soonja
07.03.2016, 21:20

Es lebe das Reinheitsgebot! :-)

1

Was möchtest Du wissen?