Softairwaffen zur Selbstverteidigung?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Die einzig wirkungsvolle und legale Möglichkeit ist Pfefferspray

Pfefferspray hat in D keine Zulassung als Abwehrspray gegen Menschen erhalten.
Desshalb darf es ausschließlich als Tierabwehrspray verkauft werden. (Muss draufstehen).
Dosen ohne diese Kennzeichnung (z.B. aus dem Ausland oder von Behörden) sind in D verbotene Waffen!
Pfefferspray als Tierabwehrspray fällt nicht unter das WaffG und unterliegt somit auch nicht den
Beschränkungen von RSG (ReizstoffSprühGeräte) mit CS/CN- Wirkstoff die erst ab 14 sind.
Es gibt KEINE Altersgrenze für Pfefferspray!
In einer Notwehrsituation darf Pfefferspray auch gegen Menschen eingesetzt werden.
Einsatz von Pfefferspray gegen Menschen ist immer eine Körperverletzung,
straffrei ausschließlich bei berechtigter Notwehr (§32StGB)
https://www.youtube.com/results?search_query=pfefferspray+strahl

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es sind schon einige Leute erschossen worden, weil ihre Spielzeugwaffen für echte gehalten wurden. Ich würde das lassen...

Mit einer Softair kannst Du Dich nicht verteidigen. Eine Schreckschusswaffe kann - aufgesetzt oder bei geringem Abstand - tödliche Verletzungen verursachen. Ein Messer wird Dir im Falle eines Angriffes - wenn Du es zur Abwehr einsetzt und es zum Prozess kommt - immer negativ ausgelegt werden, denn die einzige Möglichkeit, jemanden mit einem Messer zu stoppen, ist, ihn schwer zu verletzen.

Wenn überhaupt, würde ich Dir Pfefferspray o.Ä. empfehlen. Dabei aber auch auf die Details achten (manche sprühen einen Nebel - dann musst Du auf den Wind achten. Andere spritzen einen Strahl - dann musst Du gut zielen)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

1. Du darfst Softair-Pistolen in Deutschland zwar besitzen und auch auf dem eigenen, befriedeten Grundstück verwenden. Du darfst sie jedoch nicht zugriffsbereit in der Öffentlichkeit mit Dir führen. Dies wäre ein Verstoß gegen das Waffengesetz.

2. Ab 18 kannst Du Schreckschusspistolen erwerben. Diese sehen echt aus und verschießen Pfeffer- oder Platzpatronen. Um sie mit Dir führen zu dürfen brauchst Du einen kleinen Waffenschein. Einsetzen darfst Du sie nur in Notwehr.

Je nach Kommune stellt den kleinen Waffenschein das Ordnungsamt, die Polizei oder die Kreisverwaltung aus. Bei öffentlichen Veranstaltungen wie Volksfesten, Sportfesten, Messen oder Ausstellungen darf eine Schreckschusspistole aber auch mit kleinem Waffenschein nicht mitgeführt werden.

3. In einer Konfliktsituation eine Waffe einzusetzen kann diese eskalieren lassen. Die Waffe kann Dir auch abgenommen und gegen dich selbst eingesetzt werden. Und: Softair-Pistolen sind in der Öffentlichkeit auch mit kleinem Waffenschein illegal. Schreckschusspistolen wenig geeignet.

Es ist also sinnvoller Kampfsport zu machen oder Dir allenfalls ein Pfefferspray anzuschaffen. Dieses darfst Du auch schon mit 16 erwerben und überall mitführen (Ausnahme: Demonstrationen). Wichtig: Es muss "Tierabwehrspray" darauf stehen, damit es nicht dem deutschen Waffengesetz unterliegt. Wenn der Wind ungünstig steht, kannst Du das Zeugt allerdings auch selbst abbekommen.

Windresistenter soll durch den Antrieb der Guardina Angel 2 sein:  http://www.jet-protector-jpx.de/piexon-produkte/guardian-angel-ii/


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mit den 0,5j Waffen die du ab 14. benutzen darfst Legat du sowieso keinen um oder machst auch keinem Angst. Außerdem würde es in Form einer Attrappe nur die Lage zum eskalieren bringen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von notxangel
17.06.2016, 23:56

Aber ich dürfte die 0,5 legal mit mir führen?

0
Kommentar von Schedixx
17.06.2016, 23:57

ja

0

Das ist eine absolut dämliche Idee! Die Leute, die Dich da ggfs. angreifen sind gewaltbereit und meistens auch besser bewaffnet. Ein Spielzeug zum Drohen kann Dich Dein Leben kosten.

Ich halte Lauftraining für sinnvoller! Das ist auch nicht ironisch gemeint!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

bedenke, dass wenn du dann so ne Fakewaffe ziehst du deinen Angreifer auf schlimme ideen bringen kannst, eventuell wird er seine ziehen, oder ein Messer oder er wird gleich über dich herfallen oder so. das könnte noch ganz schön gefährlich werden. aber gut, das wirds vielleicht so oder so^^

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nicht erlaubt, da diese wie echte Waffen aussehen!

Schreckschuss gibts erst ab 18, den passenden kleinen Waffenschein auch erst ab 18!

Also Pfefferspray solange benutzen, das einzig Problemlose

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?