Softairwaffe zugelassen ab 18 für 14jährigen?

... komplette Frage anzeigen

17 Antworten

www.softairwelt.de wenn er erst 14 ist, dann kann man ihm zwar eine airsoft ab 18 kaufen, solte jedoch darauf achten das sie trotzdem nicht mehr als 3 joul hat. das ist schon recht stark. gasdruck oder auch waffen die mit co2 laufen würde ich nicht empfehlen. die "waffe" darf auch nicht außerhalb des wohngeländes geführt werden, da sie als anscheinswaffe zählt und man sich somit des unerlaubten waffenbesitzes schuldig macht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Dragonshadow
13.07.2011, 00:00

das ist auch so ein Gegenargument, das Grundstück ist zu klein und ausser Haus darf die Waffe nicht benutzt werden. Vielen Dank! Mal schauen, was die im Schützenverein sagen, wenn ich meinem Sohn ne eigene Waffe kaufe, die jedoch verschlossen wird und nur im Verein genutzt werden soll.

0

Ärger mit dem Gesetz wohl kaum, da das ja vermutlich niemand mitbekommt bzw. zur Anzeige bringt. Die andere Frage ist natürlich, ob man einem 14-jährigen eine Waffe die erst ab 18 zugelassen ist anvertrauen sollte oder nicht. Aber das liegt in meinen Augen im Ermessensspielraum der Eltern. Sie sind schließlich für ihr Kind verantwortlich. Und wenn sie Ihrem Sohn diese Reife zutrauen, dass er damit verantwortungsbewusst umgeht, warum nicht? Man könnte ja auch Vereinbarungen treffen, dass er nicht jederzeit an die Softair rankommt und sie nur unter Aufsicht benutzen darf oder ähnliches.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Dragonshadow
13.07.2011, 00:04

das mit dem Mitbekommen, ist so ne Sache, der Nachbar siehts und schon ist es eine mögliche Gefahr-- alles berechtigt, auch ein gutes Gegenargument. Verantwortungsvoll und reif scheint er zu sein, wir würden das Teil auch wegschließen, das schon, aber wer weiss schon wie es kommt, Hellsehen kann ich ja nicht.Mir wäre es auch recht ihm dies auzureden.

0

es ist so wenn dein Sohn 14 ist darf er eine softair mit 0,5 Joule haben drüber ist ab 18 und damit machst du dich rechtlich strafbar auch das tragen der softair auf nicht privaten Gelände ist verboten seiden man hat eine Einverständniserklärung des Eigentümers ich empfehle dir das du ihn keine co² Waffe kaufst den die sind recht schmerzhaft lieber eine AEG(elektrisch) oder eine Federdruck Waffe

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Achtung! Der Junge darf keine Waffe ab 18 besitzen und der rechtmäßige Besitzer darf diese Waffe keinem Unberechtigtem überlassen. Normalerweise wird man darüber beim Kauf auch dahingehend belehrt.

Was erlaubt ist. Der Junge darf unter Aufsicht des Berechtigten schiesen. Ist der Berechtigte dabei und kontrolliert die Benutzung, spricht man nicht mehr von Überlassen.

Auf keinen Fall darf der Junge die alleinige Kontrolle, meist unbeaufsichtigt, über die Waffe haben, wie Sie es scheinbar vorhaben.

die Lösung mit dem Verein ist gut und üblich. Aber der Transport zum Schützenverein muss geregelt werden, denn der Junge darf auch während des Tansportes keinen zugriff auf die Waffe haben. Müßte also von Ihnen (ihrer Frau) gebracht werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ALSO erstmal. Ich finde es übertrieben eine AIRSOFT als Waffe zu bezeichnen, da man nur unter sehr, sehr offensichtlichen Bedingungen jemanden verletzen kann. Nennen wir sie mal Markierer. Jetzt zu deinem Sohn. Rechtlich darfst du ihn unter deiner Aufsicht Schiessen lassen, doch er darf sie ab 18 besitzen. Warum viele so ne Abneigung gegen das Schiessen haben, versteh ich net. Mein Gott. Das ist halt was anderes. Aber wer im Kopf richtig ist. Sollte nicht abgehalten werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Alleine auf keinen Fall. Ergo müsstest du die Waffe kaufen, zugriffssicher aufbewahren und beim Schießen dabeibleiben - wobei ich mir auch da nicht sicher bin, ob das gestattet ist!

Ich würde dir auf jeden Fall raten, mit deinem Sohn zu klären, was genau er damit vorhat und dir nochmal das WaffG anzuschauen. Ich teile das Interesse für Waffen, aber die Vorschriften sind nicht zum Spaß da und ein absolutes Muss.

Womit schießt er denn im Schützenverein?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Dragonshadow
17.07.2011, 22:08

Mit Luftgewehren.

0

Früher waren Softairs ab 14 oder irre ich mich? Kann auch 16 gewesen sein. Meistens ist es so wie mit Filmen. Wenn er ab 18 ist kann man trotzdem mit den Eltern rein. Aber sinnvoll ist das deswegen noch lange nicht.

Und ne Gasdruckwaffe.......ich glaub es hackt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie kann man nur als Eltern seinem Kind eine Waffe schenken wollen? Es ist schon recht merkwürdig, dass deine einzigen Bedenken darin bestehen, dass du dich strafbar machen könntest! Waffen sind keine Spielzeuge! Und Krieg spielt man nicht! Mal abgesehen davon sind Softairs nicht ungefährlich. Hast du schonmal gesehen wie heftig die Dinger schießen? Kriegt man eine der Kugeln ins Auge kann das zu erheblichen Verletzungen führen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ich fühle mich dabei nicht wohl

Und das zu Recht! Dein Sohn ist noch nicht reif genug für solch eine Waffe, denn die bleibt es ja schließlich - egal, wo er damit herum hantiert.! Nimm deine Verantwortung als Elternteil hier auf jeden Fall wahr und kauf ihm nicht solche eine Waffe.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von velodog
13.07.2011, 15:19

Dummes Zeug...... Als ob du beurteilen könntest, für was ein dir wildfremder Mensch reif genug ist und für was nicht.

0

ist nicht erlaubt und natürlich machst du dich strafbar.
die gesetze gelten für jeden...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ja man darf es solang es auf dem grundstück genutzt wird

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sobald der Sohn eine "ab 18 Waffe" auch nur anfasst, hat er nach dem Gesetz verbotenen Umgang mit der Waffe und seine Erzeihungsberechtigten, die dies ermöglichten, machen sich strafbar wegen Überlassung einer Waffe an Unbefugte.
Im Schützenverein, wo nach Schießsportordnung unter Aufsicht ausgebildeter Jugendwarte geschossen wird, gestattet der Gesetzgeber den reglementierten Umgang mit einem Luftgewehr oder Luftpistole, und mehr auch nicht.
Außerhalb des Schützenverein ist das Überlassen einer "Ab 18 Waffe" an Minderjährige eine schwere Straftat, die mit bis zu 5 Jahren Freuheitsstrafe plus 10.000 Euro Strafgeld geahndet wird. Ab 14 steht für den unerlaubten Umgang ( anfassen reicht ) mit "ab 18 Waffen" bis zu 3 Jahre Jugendarrest plus 10.000 Euro im Raum!

Kauft dem Sohn eine unter 0,5J Softair ( ab 14 ), wenn er eine Softair haben möchte.
Eine Gaspistole ist wirklich erst ab 18 möglich, das Führen einer Gaspistole zum Zwecke der Selbstverteidigung erfordert zusätzlich den Kleinen Waffenschein, den man nur ab 18 und einem einwandfreien Leumund bekommt.
War in der Vergangenheit irgendwann einmal etwas mit unerlaubten Umgang mit Waffen oder andere strafrechtliche Verfehlungen, kann man den Kleinen Waffenschein genauso wie z.B. eine WBK für eine KK-Sportwaffe auf ewig vergessen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Dragonshadow
13.07.2011, 12:42

danke für die Info... wenn mein Sohn von der Schule kommt, gebe ich ihm das mal zum Lesen! Ich hoffe, das er das einsieht und auch begreift dass es nicht die Erwachsenenwillkür ist, die Verbote in die Welt setzen. Wo Gesetz ist, kommt auch er nicht drumherum.

Viele machen sich aus Unwissenheit strafbar, leider kann man heutztage nicht alles wissen, deshalb eben fragen und sich austauschen--danke!

0
Kommentar von xadama
14.07.2011, 23:12

Deine Androhung von Strafen und deine Definition von überlassen ist falsch. "Überlassen" ist auch im Schützenverein verboten! Trotzdem darf man im Schützenverein unter 18 oder ohne Waffenschein unter Aufsicht schiesen. Überlassen bedeutet, das der Nutzer die Waffe nach eigenem Willen und Entscheidung gebrauchen darf/kann. Jedoch bekommt der Schütze die Waffe nur für einen eng umgrenzten Zweck ausgehändigt und hat gerade nicht die Erlaubnis mit der Waffe zum Beispiel das Schützenhaus zu verlassen. Obwohl man natürlich fragen kann, ob jemand mit einer geladenen Waffe sich an Vorgaben halten muss. Aber dies gilt mit und ohne Erlaubnis. Die eigene Wohnung und das Erziehungsrecht sind verfassungsrechtlich geschützt. Darum haben die Eltern (noch) mehr Rechte als Sie ihnen zugestehen wollen.

0
Kommentar von Bastiha
03.05.2013, 16:16

Was laberst du eigentlich er dar doch wohl auf seinem Grundstück eine Softair haben er macht sich erst strafbar wenn eine Kugel sein Grundstück verlässt Kauf ihm aber keine Gas Softair die nur im Schützenverein oder am Schiesstand nimm eine mit GEARBOX (Motor) und wenn er 14 ist auf keinen fall über 1 joul

0

kaufen kannst du es ihm ja aber sei in der nähe im grundstück kannst du ihm ja so ne zielplattform aufbauen und er soll nicht das grundstück verlassen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

es gibt sicher gründe warum das ab 18 ist also besser nicht

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du ihm diese kaufst, dann kann ich dir auch nicht helfen. Die Dinger sind nicht umsonst ab 18...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Labert mal alle kein mist ihr dürft mit 14 auf privatgälende mit einer ab 18 schießen man darf doch auch rauchen ... etc ales halt nur auf dem grundstück sonst machst du dich straf bar wen er auserhalbt mit der waffe spielt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Unter 18 ist das Führer dieser Waffen mit dem neuen Gesetz nicht mehr erlaubt. Softair gehört zu den Anscheinswaffen und Unterliegt somit dem Waffengesetz.

Somit in der Öffentlichkeit ohne Erlaubniss zum Führen von Schußwaffen nicht mehr erlaubt. Mindesalter 18 Jahre.

Noch fragen?

Im Schützenverein auf befriedetem Grund darf er damit natürlich Üben.. außerhalb muss sie in einem verschlossenen Behältnis, nicht zugriffs- und nicht schussbereit, transportiert werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?