Softairspielen im wald erlaubt?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Es gibt KEIN gesetz was dies verbietet solange du deine Waffen markant und sichtbar markierst, zum beispiel haben einige Waffen einen Orangen oder Gelben Lauf, dieser ist Pflicht wenn man in Bewohntem oder auch angrenzenden Gebieten solche Waffen in der Öffentlichkeit trägt. Ich rate um keine Anzeige zu bekommen, nicht in Wald stücken zu Batteln wo auch wanderwege lang-gehen.... weil wenn ihr jemanden trifft kann das teilweisse sehr grosse Folgen haben, wenn du viele Freunde hast und dies mit jenen machen willst empfhele ich dir einen Saal oder Party raum zu mieten für einen ganzen Tag, dort verlierst du keine Kugel und kannst nach belieben selber hindernisse aufstellen und umrüsten wie du willst auch bekommst du keinen erger und erziehlst keinen Sachschaden....

Mit freundlichen Grüssen

Albastru, Immer zur Hilfe

Hallo ich bin airsoftspieler seit ca 3 Jahren,

Und ich sag euch ganz ehrlich lasst das sucht euch einen Verein und betreibt unseren Sport vernünftig und wenn ihr spielt dann nur auf Gelände das dafür angemeldet und freigegeben ist wenn ihr erwischt werdet dann ist Holland in Not!

Und mit einem Eintrag im Führungszeugnis wegen Verstoß gegen das Waffengesetz könnt ihr euch einen Job egal wo schonmal abschminken.

So gesehen nicht, weil man Soft Airs oder Air Softs nur auf Privaten Plätzen benutz werden dürfen, aber wenn das Waldgebiet niemanden gehört, ist alles in Ordnung

Es gibt mittlerweile übrigens kein Fleckchen Erde, dass niemandem gehört.

1

In der Öffentlichkeit nicht erlaubt. Spaziergänger könnten sie für echte Waffen halten und die Polizei rufen, die hat dann ganz sicher echte.

Man darf auf privatem Gelände mit Softairzeugs rumspielen, wenn der Eigentümer das ausdrücklich erlaubt hat und wenn die " Geschosse " das Gelände nicht verlassen können.

Das Grundstück muß zudem " befriedet " sein, es muß also für Außenstehende klar erkennbar sein das es sich um ein nicht-öffentliches Grundstück handelt welches sie nicht so ohne weiteres betreten dürfen.

Sinnvollerweise sollte das Grundstück so groß sein, daß man einen Spielbereich mit einigen dutzend Metern Abstand zu den umliegenden Grundstücksgrenzen festlegen kann, damit auch ja nicht eine einzige dieser fürchterlich gefährlichen bunten Plastikkügelchen das Grundstück verlassen kann.

Das alles schützt aber immer noch nicht davor, daß nicht doch noch ein völlig verblödeter " aufmerksamer Bürger " der nicht in der Lage ist Jugendliche die mit Plastikwaffen spielen von Terroristen zu unterscheiden die Polizei ruft.

Und Hobby-Blockwarte gibts in Deutschland reichlich.....

nicht erlaubt aber geht tief in den wald und da sieht euch auch keiner, Nehmt aber munition die sich in der natur auflöst

Was möchtest Du wissen?