Sofortiger Führerschein Entzug bei fahrer Flucht?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Ich als berufskraftfahrer bin angeblich mit dem Lkw an einem Balkon hängen geblieben und soll ein Rohr verbogen haben.

Bist du auf dem Bürgersteig entlang gefahren?

Oder wie soll dies sonst möglich sein?

Vielleicht wurde das ganze ja auch gefilmt.

Dein Geschreibsel ergibt überhaupt keinen Sinn .... und der letzte Satz passt überhaupt nicht zur Sachlage?!

Wie kommst du auf SOFORT bei Fahrerflucht. DER Moment ist doch längst passé? SOFORT bei Fahrerflucht ist perse Unsinn, es würde die Flucht ja dann verhindert, wenn Polizei bereits da wäre. Es ist alles so unlogisch!

Nichts desto trotz ist Fahrerflucht eine Straftat und "Ich habe nichts bemerkt" wird meistens nicht geglaubt. Denn wenn man nichts gemerkt hätte, dürfte man auch keine Strafe erhalten, weil die Fahrerflucht durch Vorsatz (= Absicht) bedingt ist.

Grundsätzlich droht ein Führerscheinentzug dann, wenn der Schaden die magische Summe von 1300€ überschreitet (oder jemand verletzt wurde, was ja nicht der Fall zu sein scheint), weil man davon ausgeht, dass es dann auch ordentlich rummst und "Ich habe nichts gemerkt " eine reine Schutzbehauptung ist. Dann stellt die Staatsanwaltschaft oft schon zu Beginn eines Ermittlungsverfahrens den Antrag, dass der FS unverzüglich - wenn auch nur bis auf weiteres - einzuziehen ist.

Du solltest einfach schweigen und dabei bleiben, dass du nicht weißt, wann wo wie was/das passiert ist.

Die andere Sache ist natürlich, wie man in Gottes Namen SO NAH an deinen Balkon heranfahren kann, dass sich ein Träger/Rohr verbiegt. Wenn dieser Umstand nicht an sich bereits ein Verkehrsvergehen beinhaltet ....

Ein Anwalt wäre hier wohl nicht die ganz schlechteste Idee.

Gruß S:


wiki01 04.07.2017, 16:46

Das Problem ist, dass viele sich nicht vorstellen können, was es bedeutet, einen richtig dicken Brummer zu fahren.

Vor meiner Anstellung als Berater einer offiziellen Behörde in Österreich bin ich nach meiner Pensionierung 2 Jahre für eine Firma am Bodensee, die in Ungarn produziert, Lkw gefahren. Einen 40to, Wechselbrücken. Die Wechselbrücken sind wie Überseecontainer aus Stahl. Der Container des Anhängers bewegt sich bei leicht unebener Fahrbahn schon teilweise bedenklich. Wenn ich damit um eine enge Kurve fahre, der Anhängercontainer noch dazu nach rechts und links schaukelt, kann es passieren, dass man damit ein Verkehrsschild* einfach abrasiert, und davon im Führerhaus rein gar nichts mitbekommt. Wenn man in dieser 10tel Sekunde eben nicht in diesen einen Rückspiegel, von 3 Spiegeln auf einer Seite, blickt, sieht man auch nicht, wie sich dieses Verkehrsschild verabschiedet. Hören kann man eh vergessen. Also fährt man weiter, und wundert sich, dass am Ziel die Polizei auf einen wartet.

Ich hatte so ein Problem nicht während der 2 Jahre. Und ich habe öfter angehalten, um zu sehen, ob hinter meinem LKW noch jeder Stein auf dem anderen stand. Aber wenn mir einer gesagt hätte, ich hätte vor 400 km irgendetwas abrasiert, ja dann wäre das eben so gewesen.

*) Beispiel. Kann auch ein Lichtmast sein. Auch das Überrollen eines Fahrrads mit dem Anhänger spürt man nicht.

0
Sirius66 04.07.2017, 17:20
@wiki01

Ich glaube auch nicht, dass es zu einem FS-Entzug kommt. Aber auszuschließen ist es ja nicht.

Ich denke, das mit den LKW-Remplern ist auch den Gerichten bekannt. Es gibt ja auch genug Autofahrer, die nicht bemerken, dass sie mit dem Beifahrerspiegel irgendwas touchieren.

Die Höhe des Schadens spielt eine große Rolle. Es kann ja alles mögliche an ROHREN sein. Von einem simplen Zierrat, was keine wichtige statische Rolle hat bis zum einsturzsicherndem Stützpfeiler.

Wenn glaubhaft ist, dass man nichts bemerkt hat, passiert gar nichts.

Wenn nicht geglaubt, sondern Vorsatz angenommen wird, kann es der Worst Case sein.

Gruß S.

0
Sirius66 04.07.2017, 17:23

Im Grunde ist die letzte Frage aber ganz schnell/kurz - und doch nicht so einfach ;-) - zu beantworten:

Nein, ohne einen gerichtlichen Beschluss nicht.

ABER:

Ja, denn der gerichtliche Beschluss kann jederzeit erfolgen und wird dann sofort/unverzüglich von der Polizei vollstreckt.

Gruß S.

0

Nein, so schnell ist der nicht weg ... Erstmal muss geklärt werden, warst du es ... und: Hast du es merken müssen, oder eben nicht ...

Wenn an deinem LKW nichts zu sehen ist, kann es auch sein, dass der "Rohrbesitzer" auf deine Kosten ein neues möchte!

Da wird also schon genau hingeschaut !

Ich würd mir da mal gar keine Sorgen machen.

Aussage gegen Aussage, im Zweifel für den Angeklagten.
und selbst wenn er ein Video hat, welches den Vorfall zeigt, hast du nichts davon mitbekommen. Fahrerflucht ist vorsätzlich, was ja nicht der Fall war ...

.... also nein

Nein, die können dier jetzt nicht direkt irgendwas entziehen. Es muss erst mal bestimmt werden , ob du jetzt Schuld bist oder nic ht und ob das Fahrerflucht ist oder nicht. Erst dann wirst du wissen was genau passiert.

Vom Grundsatz darf die Polizei das, aber nur bei Gefahr im Verzug.

Sirius66 04.07.2017, 16:24

Da das aber grundsätzlich nicht zum Wesen der Fahrerflucht passt, greift es wohl kaum.

Bei Fahrerflucht wird es also wahrscheinlicher eine gerichtliche Entscheidung sein, die Fahrerlaubnis zu entziehen.

Und das geht ab einer bestimmten Schadenshöhe oder Personenschaden dann auch theoretisch zu Beginn eines Ermittlungsverfahrens.

Gruß S.

0

musst du doch gemerkt haben ob du hängen geblieben bist oder nicht?

Rosswurscht 04.07.2017, 14:26

Mit einem LKW merkst du so ein Rohr nicht unbedingt ....

0
BrascoC 04.07.2017, 14:27

Wenn du mit einem LKW an einem kleinen Rohr hängen bleibst, merkst du das als Fahrer nicht, wenn du nicht gerade in den Spiegel schaust. 

0

Was möchtest Du wissen?