Sofort Lehramtsstudium beginnen oder ein Jahr als Au Pair ins Ausland? :)

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Unabhängig von deiner Frage möchte ich dich auf folgendes hinweisen: Überlege dir genau und gut ob du wirklich Lehrer/in werden willst. Du darfst nicht von dem ausgehen, was du selbst als Schüler/in in der Schule beobachten konntest. Lehrer sein heißt weit mehr als das. Die Anforderungen an Lehrerinnen und Lehrer steigen immer mehr. Dies äußert sich unterdessen schon im Studium. Lehrer sein bedeutet heute nicht mehr eine Halbtagsstelle inne zu haben. Lehrer sein bedeutet heute hohe Arbeitsbelastung, bei immer schlechter werdender Bezahlung (vor allem in Anbetracht der Langen Ausbildung von bis zu 7 Jahren) und geringer gesellschaftlicher Wertschätzung. Lehrerinnen und Lehrer werden sich künftig vermehrt internen und externen Evaluationen stellen müssen, was zusätzlichen Druck auf den Arbeitsalltag ausüben wird.

Wenn du dir darüber im Klaren bist und damit leben kannst (auch dass der Arbeitsmarkt für Lehrerinnen und Lehrer schlecht aussieht), dann werde Lehrer/in.

wissenskind 29.01.2013, 17:14

Ja ich werde definitiv Lehrerin! :) ... keine Sorge, meine Mama ist selbst Lehrerin und Freundinnen von ihr auch (für andere Schularten) und mit einem Lehrer und einer Lehrerin meiner Schule habe ich auch schon ausführliche Gespräche geführt, und dennoch ist es das was ich möchte :) aber trotzdem Danke für deine Antwort

0
socco 29.01.2013, 17:20
@wissenskind

Dann wünsche ich dir das Beste und nicht, dass es dir so geht wie mir und du im Referendariat merkst, dass du eigentlich gar nicht mehr willst.

0
wissenskind 29.01.2013, 17:25
@socco

ohje das ist natürlich sehr ärgerlich für dich! :( habe jetzt nach dem Abi aber auch ein sogenanntes Eignungspraktikum und da wird sich auch noch einiges Erschließen, aber ich glaube ganz sicher, dass ich das definitiv werde. Ist ja auch keine Schnapsidee erst seit kurzem, sondern die hab ich schon 4 Jahre (eine Freundin weiss nicht was sie studieren will und macht jetzt einfach mal Lehramt und das finde ich sehr komisch und riskant!)

Ich wünsch dir, dass du noch einen tollen Weg aus dieser Lage findest, aber meist lässst sich ja doch was mit den studierten Fächern anfangen :)

0

ich würde erst das au pair jahr machen und danach studieren weil wenn du des studieren angefangen hast wird es schwer. und du hast noch genug zeit zum arbeiten da macht ein jahr nichts

wissenskind 29.01.2013, 17:08

ja das stimmt :) eig ist es auch so, dass ich im Beruf ca. 30 Jahre arbeite und ein Jahr mehr oder weniger ist eig nicht so relevant und was beim Studium noch so dazwischen kommt weiß ich auch nicht

0

Was möchtest Du wissen?