Sofort Kauf bei Ebay. Ist ein Kaufvertrag zustande gekommen?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Wir kennen das so, dass ein Kaufvertrag erst zustande kommt, wenn die Bezahlung engetreten ist.

Da seine nennt sich kaufen
das andere bezahlen.

Was Ihr kennt interessiert nicht. Lernen könnt Ihr immer dazu. Es besteht ein gem. BGB rechtsgültiger Kaufvertrag:

Bin ich verpflichtet, den gekauften Artikel abzunehmen und zu bezahlen? http://pages.ebay.de/rechtsportal/kaeufer_1.html

und dann geht es hier weiter:

Vertragsschluss über den eBay-Marktplatz
Über den eBay-Marktplatz werden rechtsverbindliche Verträge über die
dort angeboten Waren oder Dienstleistungen geschlossen. Nach den
allgemeinen Regeln der §§ 145ff. des Bürgerlichen Gesetzbuchs (BGB)
kommt ein Vertrag durch zwei übereinstimmende Willenserklärungen,
nämlich Angebot und Annahme zustande. Dies gilt auch für Verträge, die
über den eBay-Marktplatz geschlossen werden.
http://pages.ebay.de/rechtsportal/allg_2.html

Ja das passiert manchmal, das das mit der Sofortüberweisung nicht klappt. 

Allerdings bevor sich die Seite Sofortüberweisung aufmacht hat sie vorher auf Zahlungspflichtig bestellen gedückt, damit ist sie in der Zahlungspflicht.

Der Händler kann sehen, das die Sofortüberweisung nicht geklapt hat und schickt dann eine Bitte um Zahlung hinterher, inklusive seiner Kontodaten. 

Damit kann man auch so bezahlen.

Hat sich deine Mutter das jetzt anders überlegt kann sie versuchen die Bestellung zu stornieren, das bedarf aber des Einverständniss des Händlers.

Ansonsten Bleibt nur Bezahlen warten bist die Ware da ist und dann die Bestellung widerrufen und Geld zurückfordern.

Ja es ist ein Kaufvertrag zustande gekommen, unabhängig davon ob ihr bezahlt oder nicht. Darauf weißt Ebay bei Sofort-Kaufen auch ausdrücklich hin!

Der Verkäufer kann rechtliche Schritte einleiten. Ob er das tun wird oder wegen des geringen Betrags sein lassen wird können wir natürlich nicht beurteilen.

Ein rechtsgültiger Kaufvertrag ist tatsächlich zustande gekommen.

EIn Kaufvertrag kommt zustande, sobald du bestellt. Lässt sich auch ganz easy in den Ebay-AGB nachlesen und sollte eigentlich auch logisch klar sein.

der Kauf ist bindend. Die Käuferin ist zur Zahlung verpflichtet.

Ein Schaden entsteht bei Nichtzahlung. Ebay kann Euch sogar deshalb ausschliessen und Ihr müsstet trotzdem zahlen, wenn Euch der Verkäufer verklagt.

Aus 12 Euro können schnell mal 112 Euro und mehr werden.


Was meinst Du, warum es "Sofortkauf" heißt und nicht "Bestellung".

Bei 2 Nichtzahlereinträgen kann Deine Mutter ebay vergessen. Ihr müsst jetzt auf "Jetzt bezahlen" gehen. Die Kontodaten Deiner Mutter spielen doch keine Rolle bei einem Kauf. Nach Abschluss der Kaufabwicklung sieht sie dann die Bankverbindung des Verkäufers, und dann überweist sie einfach.


wo ist jetzt das Problem, sich die Kontodaten des Verkäufers geben zu lassen und den Betrag auf sein Konto zu überweisen ?

3x nichtbezahlter Artikel führt zur Sperrung bei eBay - und das lebenslang

sie ihre Daten von ihrer Ec Karte eingeben

so funktioniert das auch nicht

Was möchtest Du wissen?