Sofies Welt von Jostein Gaarder

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Der Roman besteht aus einer fiktiven Geschichte, in der philosophische Lektionen basierend auf realen Theorien von einem Philosophielehrer gegeben werden, also von beidem etwas. Für Kinder finde ich das aber ziemlich schwierig. Es ist eher ein Jugendbuch und auch für Erwachsene durchaus interessant.

Ob fiktiv oder nicht spielt keine Rolle. Sie sollen dir ein Wegweiser sein, um die Wahrheit zu erkennen. Worte an sich haben keine Bedeutung, sind gedruckte Buchstaben, aber anscheinend gibt es sowas wie einen Subtext, der hinter den Worten vom Bewusstsein erfasst wird und es erinnert an etwas. Und diese Autoren haben mit ihrem Kanal nach oben die Faehigkeit, das Erkennen der Wahrheit in deinem Bewusstsein anzustacheln. Also, die Geschichte spielt keine Rolle, es ist die Botschaft die zaehlt. Viel Glueck

Die Romanfiguren sind fiktiv.

Woran machst du das fest?

0

Was möchtest Du wissen?