sofern ich die Steckdosenleiste mit Schalter einschalte drehen sich die Lüfter vom PC und die Lüfter von der Grafikkarte drehen sich auch?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Das könnte die Restspannung vom vorherigen Einschaltvorgang sein.

Wenn das Netzteil wieder Strom bekommt, wird die restliche Spannung weitergeleitet und die Lüfter drehen kurz.

Warum schaltest die Steckerleiste ein wenn du den PC nicht einschalten willst? Schaltest den PC ein warum stört es dich dass vorher die Fans drehen?

Was genau passiert wenn du Saft auf das Netzteil gibst ist abhängig von MB, Netzteil und Zufällen welche Halbwelle du erwischst..

Wo ist dein echtes Problem?

Ich weiß nicht, wer zum Teufel auf die Idee gekommen ist einen PC an Schalter-Steckdosen zu hängen und diese bei nicht benutzung abzuschalten.

In jedem Netzteil sind kapatzitätzstarke Elkos. Durch das abschalten der Steckerleiste passieren zwei Dinge.
1. Entladen sich diese Elkos (Elektrolyt-Kondensatoren) nach und nach wenn kein Strom anliegt, was eine höhere Belastung für die Bauteile bedeutet.
2. Die meisten Schalter-Steckerleisten sind die billigen (unter 10,- €) aus irgend einem Baumarkt, mit billigen ein Phasen Schalter, welche bei jedem Schaltprozess eine Spannungsspitze erzeugen.

Einfach gesagt: Schalter-Leisten sind schlecht für Computer
(Außer sie sind speziell für Computer ausgelegt)

Dein Lüfter-Anlaufen beim Schalten ist mit Sicherheit eine Mischung aus beidem.
Also eine Spannungsspitze und dazu teilentladene Elkos.
Wenn du dazu auch noch die Schuko-Stecker verkehrt herum in der Steckdose hast (Ja, dass geht), hast du eine 240Volt Spannungsspitze auf dem Nullleiter.
Nicht gerade gut für die Elektronik im PC!

Wenn man nach dem Runterfahren von Windows ein paar Sekunden wartet, sind alle Elkos im PC entladen!

Deine Bedenken sind grundlos.

0

Ja Ne, ist klar! Mach mal nach dem Runterfahren ein Netzteil auf und halte ein Mikrometer an die Elkos.....

0

Was möchtest Du wissen?