Sodbrennen (Reflux), trotz gesunder Ernährung

5 Antworten

Hallo Ferdinand, es gibt außer Zurcal noch andere PPI Medikamente, z. B. Pantozol, Pantoprazol usw. Frag' Deinen Arzt.

Auf gar keinen Fall solltest Du die in Eigenregie absetzen. Wenn der Reflux bei Dir nichts mit der Ernährung zu tun hat, sondern z. B. von einer Kardiainsuffizienz kommt, musst Du auf Dauer Medikamente nehmen oder die Ursache operativ beheben lassen. Auf längere Sicht bekommst Du sonst eine Speiseröhrenentzündung. Durch die Magensäure verändert sich mit der Zeit die Schleimhaut der Speiseröhre und daraus können Erkrankungen entstehen, die Du sicher nie haben möchtest. Wenn das Sodbrennen anhält, musst Du ca. 1 x im Jahr checken lassen, ob mit der Speiseröhre noch alles i. O. ist.

Mit der Übersäuerung liegst du vielleicht nicht ganz falsch. Ich hatte jahrelang auch mit Sodbrennen zu kämpfen bis ich mich ein halbes Jahr basisch ernährt habe. Bei einer Magenspiegelung wurde bereits eine leichte Verätzung der unteren Speiseröhre festgestellt. Nach dem halben Jahr kommt Sodbrennen nur noch, wenn ich, wie du, frischen Apfelmost trinke oder Käsekuchen esse - ergo lasse ich diese Dinge weg und bin froh, nun ohne Medikamente auszukommen.

Hallo Apfelsaft und Mandarinen ( Obstsäure ) Im Magen befindet sich die Magensäure die zum verarbeiten der Speisen benötigt wird . Dann kommt noch die Obstsäure dazu. Solltest Du einen etwas empfindlichen Magen haben, ist dies vielleicht etwas zu viel des guten. Esse am besten vor dem Obst. etwas was trochen ist und die Obstsäure im Magen etwas auffängt. Vielleicht in auch die Verschlussklappe am Mageneingang etwas schwach, und schliesst nicht immer so wie sie sollte. Dadurch kann die Mägensäure etwas zurückfließen. Versuche zur neutralisierung keine Tabletten zu benutzen sondern ein Gel, das setzt sich auch ein bischen in der Speiseröhre ab. Dazu fragst Du besser einan Apotheker, die sich damit auskennen und Die das bessere Produkt empfehlen. Solche Medikamente bekommt man leider nicht immer verschrieben und muss sie selber bezahlen.

Magenlähmung.. Ursache: Unbekannt. Bin ich etwa unheilbar krank und muss damit leben?

Hallo zusammen,

ich bin männlich 25 Jahre alt und habe seit dem ich denken kann Verdauungsprobleme.

Nun wird es immer schlimmer. Ich kann kaum noch schlafen, da ich immer wieder das Gefühl habe, mein Essen kommt gleich hoch, wenn ich im Halbschlaf bin und dann spring ich plötzlich auf. Zum Teil liegt mir das Mittagessen bis um Abend im Magen und wird nicht gescheit verdaut. Fleisch kann ich gar nicht mehr essen, da es dann zum müffeln anfängt (nach faulen Eiern), wenn mir es über 12 Stunden im Magen liegt. Da kann irgendwas nicht stimmen. Ein gesunder Magen ist nach einer schwer verdaulichen Malzeit 5-7 Stunden leer. Ich habe Reflux, Blähungen, häufiges Sodbrennen und Übelkeit + eine leichte Fructose Intoleranz. Also irgendetwas sorgt dafür, dass der Schließmuskel (zwischen Magen und Speiseröhre) und die Muskeln im Magen nicht richtig arbeiten. Nur was??? Magenspiegelung hat vor 2 Jahren ergeben eine leichte Speiseröhrenentzündung, die ich jetzt auch wieder spüre. Ich ernähre mich eigentlich normal und meine Blutwerte und Entzündungswerte sind auch OK.

Blähungen habe ich auch, egal was ich esse und die Winde riechen manchmal nach faulen und frischen Eiern. Sehr komisch, NACH FRISCHEN EIERN!!!

Hunger habe ich, mein Magen knurrt, aber oft verspätet mittags bis nachmittags und esse meistens nur 1x am Tag, da ich einfach nach der Malzeit satt bin.

Was kann das nur sein?

Gruß

David

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?