Sodbrennen in der Nacht

10 Antworten

Ein völlig unschädliches Mittel ist Bullrichsalz. Nimm aber dann lieber gleich Bullrichs Vital in Tablettenform - sind auch noch jede Menge förderliche Mineralien enthalten.

Was mir außerdem geholfen hat: morgens nur noch Haferbrei... aber nicht mit Milch anrühren, und aufkochen, sondern mit Wasser! Das schmeckt erstens besser, und die säureregulierenden Stoffe des Hafers wirken meiner Meinung nach besser. Dazu jede Menge Gewürze rein, Zimt, Salz, Pfeffer,Honig, Ingwer und was Dir noch so einfällt, und mindestens zwei Sorten Obst: fertig ist eine wohlschmeckende Mahlzeit, die auch noch Gutes tut. Hafer senkt auch das Cholesterin, by the way.

Nehme mal ein paar Kümmelsamen auf einen Teelöffel dann verschwindet dein Sodbrennen.

Nachdem die Antwort "Bullrichsalz" auf solche Fragen hier immer wieder gegeben wird: Nochmal ... NEIN !!!!!!!

Bullrichsalz ist - speziell für das nächtliche Sodbrennen - die verkehrteste Methode, die man seinem Körper antun kann !!!!!

Das lässt sich sooooo einfach nachvollziehen ... ... wenn ich die Säure irgendwie neutralisiere (zB mit Bullrichsalz), dann habe ich schnell das Gefühl einer Besserung. Aber spezielle Rezeptoren in der Magenschleimhaut sorgen dafür, dass es reflektorisch zu einer VERSTÄRKTEN SäureNEUproduktion kommt ... das beginnt schon wenige Minuten nach der Neutralisation, und bereits 45 Minuten später hat man mehr Säure im Magen als vorher.

Auch wenn man dann wieder eingeschlafen ist ... die Säure arbeitet ... mit allen Konsequenzen ...

Das gilt übrigens für viele der anderen "Hausmittelchen" genauso - ob Milch, ob Weissbrot etc.

Wenn Selbstmedikation des Sodbrennens, dann NUR mit vernünftigen Präparaten ! Die Beratung dazu gibt's in der Apotheke um die Ecke ... ... und wenn die Beschwerden anhalten, dann ist sowieso der Besuch beim Arzt erforderlich.

Was möchtest Du wissen?