Sodbrennen - Ab wann zum Arzt?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ich würde bei den Beschwerden auch zu einer Magenspiegelung raten. Weiterhin kann durch andere Untersuchungen (z. B. Impedanz-Messung über eine Sonde) die wirkliche Säurebelastung der Speiseröhre gemessen werden. Vielleicht liegt bei Dir auch eine sogenannte Hiatushernie ("Zwerchfellbruch") vor, die Deine Neigung zum Sodbrennen hervorruft. Eine Hiatushernie kann auch über eine Magenspiegelung festgestellt werden. Bei einer stark ausgeprägten Hiatushernie wird die Umstellung der Ernährung kaum zum Erfolg führen. Lass Dich am besten von einem Facharzt für Gastroenterologie beraten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

An der Fruktoseintolleranz sind nicht die Früchte Schuld, sondern Übersäuerung aufgrund zu viel schleimbildender Nahrung. Obst und Gemüse befördern den Schleim wieder raus und deshalb kann es hier auch zu empfindlichen Reaktionen kommen, wenn zu viel Giftmüll angesammelt wurde.

Zu deinem Sodbrennen:

Lass mal schleimbildende und säurebildende Lebensmittel weg, alle Tierprodukte, Weißmehl, Stärke und sonstige raffinierte Produkte und iss mal für 2 Wochen nur Obst und Gemüse. Die Fruktoseintolleranz sollte verschwinden bzw. iss am Anfang erst einmal das Obst das du verträgst, Gemüse und eventuell Heilkräuter, zerkaue das Essen ordentlich, bis es zu einem Brei wird und trinke nicht während du isst, damit verdünnst du die Säfte bzw die dazugehörigen Enzyme die zur ordentlichen Aufspaltung der Nahrung notwendig sind, das ist das Hauptproblem bei Sodbrennen, alleine mit dem Rat wirst du schon eine enorme Besserung feststellen.

Bzw. wenn du deine Lebensweise die den Sodbrennnen verursacht beibehalten willst, dann empfehle ich dir zumindest die zwei oberen Punkte einzuhalten:

Trinke einen halben Liter Wasser vor dem Essen. Trinke nichts währen dem Essen und kaue die Nahrung so gut wie möglich, bis das ganze zum Brei wird. Damit du keine Verdaaungsbeschwerden hast, solltest du möglichst die Nahrungsmittel zuerst essen die zuerst verdaurt werden.

D.h. Obst wird zuerst verdaut, danach Gemüse und mann solllte beispielsweise nie Obst mit Nüssen bzw Obst mit Brot bzw Lebensmitteln essen, die deutlich länger für die Verdauung benötigen, da das ganze dann gärt und Fuselalkohole erzeugt, was wiederum Blähungen und Trägheit verursacht.

Nachdem du gegessen hast, solltest du 2 Stunden lang warten, damit deine Nahrung optimal verdaut werden kann, erst dann solltest du trinken, da du sonst die ganze Verdauungsarbeit behinderst, was alle möglichen Probleme verursacht.

Wenn du dir das zu Herzen nimmst, wirst du deine Symptome zumindest sehr deutlich reduzieren können.

Viel Spaß.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo, ich denke Du solltet einen guten Arzt aufsuchen,denn auf Dauer ist Sodbrennen nicht gut für Deine Speiseröhre. Vielleicht schlägt er eine Magenspiegelung vor, und Du bekommst andere Medis verschrieben, nämlich welche,die die übermässige Entstehung von Magensäure hemmen. Ich komme damit besser klar,als mit den Gels und den Geldbeutel schonst Du damit auch.Gute Besserung!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?