So wenig Eier wie möglich(Rezept)?

Beschreibung - (essen, Ernährung, kochen)

10 Antworten

Wenn Eier nicht als Bindemittel nötig sind sondern einen Teig nur luftiger machen sollen (z.B. durch Eischnee) oder dem Teig nur mehr Flüssigkeit geben sollen, dann lassen sich Eier unkompliziert ersetzen und zum Teil verzichte ich dann sogar ganz darauf. In einem Mürbeteig verwende ich dann z.B. auch mal gar kein Ei. Wenn er zu trocken wird einfach etwas Milch oder Wasser dazu. Auch Pfannkuchen kann man ganz ohne Eier machen. Einfach nur mit Mehl, Mineralwasser und Milch.

Quelle - Frag-Mutti.de: https://www.frag-mutti.de/ei-ersatz-das-ei-im-teig-ersetzen-a48457/

Eijeijei, der Kuchen hat es aber in sich 😉😀.

Eier im Teig kannst Du folgendermaßen ersetzen,

dies ganz problemlos und, wenn Du magst, sogar komplett ersetzen - je pro Ei durch:

  • 1/2 Banane oder
  • 60-80 g Apfelmus oder
  • 2 EL milden Apfelessig (schmeckt man nicht heraus), etwa 1 TL Backpulver, etwa 1 EL Kartoffelstärke und etwas Mehl oder
  • 1 Esslöffel Essig und 1 Teelöffel Natron oder
  • 2 Esslöffel Mais- oder Kartoffelstärke mit 3 Esslöffeln Wasser vermischt oder
  • 1 Esslöffel Quark oder
  • 1 Esslöffel Tomatenmark (bei herzhaftem Gebäck wie z.B. Pizzamuffins)

Es gibt noch mehr Möglichkeiten, aber ich habe Dir nur jene aufgeschrieben, mit denen ich bisher gute Erfahrungen machte.

Extratipps:

Übrigens kannst Du auch locker 40% (wenn Du Dich zu Beginn noch nicht traust, erst mal 20%) des Zuckers weglassen, ohne, dass dem Kuchen etwas fehlen würde.

Ach ja, und einen Teil der Butter kannst Du (wenn Du kcal sparen möchtest) bei Kuchen und Torten durch Quark ersetzen.

Gutes Gelingen!

Woher ich das weiß:
eigene Erfahrung

LG:) ...wir haben uns ja lange nicht in einer Frage getroffen.

1
@iQNymphus

Ja, das ist wahr. Tja, wenn die Bienchen- und Blümchenfragen die der Ernährung bei weitem übersteigen ... 😉☺. LG auch an Dich!

1

Wird der aw wert dadurch gesenkt ?

0

Also dies ist jetzt eher eine Vermutung als Wissen:

Der hohe Schokoladenanteil wird vermutlich mehr "Triebmittel" erfordern um die gewünschte Lockerheit zu erreichen.

Ich liebe Experimente, aber bei Kuchen/Teig sollte man da vorsichtig sein. Wäre schade um alle Zutaten, wenn's schief geht oder das Ergebnis nicht optimal ist.  

Woher ich das weiß:
eigene Erfahrung

Was möchtest Du wissen?