So schwer eine Au Pair Familie zu finden - keine Kindererfahrungen?

7 Antworten

Also meiner Meinung nach findest du so viel früher keine Familie. Ich war bei 6 verschiedenen Familien Au-Pair und die längste Zeit zwischen Familie finden und losfliegen war 2-3 Wochen. Deswegen glaube ich, dass du so lange vorher so ziemlich keine Chance hast. Weil du so jung bist und keine Erfahrung mit Kindern hast sind deine Chancen sowieso ein wenig niedrig, aber mit Sicherheit nicht gleich null. Ich habe auch Au-Pairs getroffen, die keine Erfahrung mit Kindern hatten. Wenn du also also beim Alter der Kinder ein bißchen flexibel bist (und vielleicht beim Land auch, also eventuell noch Norwegen oder Dänemark dazu?), dann müsste das schon gehen. Wäre allerdings glaube auch für dich selbst besser, wenn du vorher bißchen Erfahrung sammelst. Das reicht schon, wenn du 1h in der Woche auf die Nachbarskinder aufpasst, oder Geschwister, oder Cousins, oder Geschwister von Freunden... einfach, dass du auch selber weißt worauf du dich einlässt. Aber wie gesagt, drei Monate im voraus suchen die wenigsten Familien schon jemand.

Nimm's mir bitte nicht übel, aber ETWAS Erfahrung mit Kinderbetreuung will jede Familie sehen, die suchen ja schliesslich jemanden, dem sie ihre Kiddies anvertrauen können. Wenn du so null Erfahrung hast und auch nicht sagst, dass du z.B. n Praktikum machen wirst oder so, dann wird's echt schwer. Kannst dir ja mal die Voraussetzungen angucken: http://www.aupair-village.com/aupair/aupair-werden/voraussetzungen - da sind auf jeden Fall ein paar 100 Stunden Betreuungserfahrung Pflicht. Ich hatte das auch nicht und hab einfach ein Praktikum in den Schulferien gemacht (2 Wochen), da kriegste das schnell rein. Oder eben ein paar Mal die Woche Nachmittags Hausaufgabenbetreuung oder WENIGSTENS Babysitten am Wochenende! Ich denke, wenn du zeigst, dass du darum bemüht bist Erfahrung zu sammeln, wird's auch einfachcer mit der Gastfamilie!

hallo,

wo hast du denn dein Praktikum gemach? Weil habe auch noch keine Erfahrungen aber noch 2 Jahre Zeit dafür. 

0
@til1717

Huhu,

das war damals in 'ner KiTa. Aber auch Jugendzentrum ginge, oder im Prinzip auch ein Kindergarten, oder eine Nachmittagsbetreuung für Kinder - alles, wo du mit Kindern in Kontakt bist :-)

0

ich musste damals auch fast 7 monate suchen bis ich eine gastfamilie in neuseeland hatte :D das kann dauern... aber am besten ist auch echt ne organisation!!! sag ich nur aus erfahrung...

Hallo Bender, freut mich, mal wieder was von dir zu lesen. Ich hoffe, dir geht es gut.

0

Au Pair in England - Agentur und Erfahrungen?

Hallo :) ich würde gerne nach diesem Schuljahr ein sogenanntes "Gap Year" machen. Und das am liebsten als Au Pair in England. Und jetzt wollte ich fragen, ob jemand vielleicht eine gute Organisation / Agentur kennt, die das anbietet? Auch würde ich mich freuen, falls jemand vielleicht seine eigenen Erfahrungen als Au Pair teilen möchte?

Außerdem wollte ich fragen ob es vielleicht möglich wäre, in England auch so etwas wie "Au Pair Educare" zu machen ( = man arbeitet als Au Pair bei der Familie, kann aber gleichzeitig Kurse an einer Uni / einem College besuchen).

Vielen Dank schon einmal! :)

Liebe Grüße

Elia

...zur Frage

AuPair: Gastfamilie früher verlassen, wie soll ich es begründen ohne sie zu verärgern?

Hallo!

Ich (männlich, 20 Jahre) arbeite seit August hier in meiner Gastfamilie als Au-Pair in Australien. Ich habe meine Gastfamilie von Deutschland aus über das Internet ausfindig gemacht und bin demnach nicht vertraglich gebunden, wir haben lediglich einige Abmachungen im Vorraus vereinbart (Bezahlung etc.). An diese halten sich auch jeweils beide Parteien. Ich passe auf 3 Kinder auf und die sind echt klasse. Ich komme super mit ihnen zurecht und sie mögen mich auch sehr. Mit den Eltern gibt es hin und wieder mal einige, kleine Spannungen, sodass ich bei ihnen nie wirklich das Gefühl habe, ein Teil der Familie zu sein, jedoch ist es nicht so, dass wir uns überhaupt nicht ausstehen können oder so. Es ist halt mehr so, dass sie mich als Angestellten sehen. Zu mindest vermitteln sie mir oft so das Gefühl.

Nun ja, mein Aufenthalt in der Familie soll noch bis Anfang Januar dauern, so haben wir es zu mindest vereinbart.

Da ich jedoch ein sehr familiärer Mensch bin und oft an zu Hause denke, spiele ich mit dem Gedanken, meine Familie vorzeitig zu verlassen und nach Hause zu fliegen, da es jetzt auch auf die Weihnachtszeit zugeht und ich ein derartiges Fest lieber in einem familiären Umfeld feiern möchte. Dass ich nach Hause fliege steht auch schon fest, da ich meinen Rückflug auf den Dezember habe umbuchen lassen. Meine Gastfamilie hier in Australien geht jedoch davon aus, dass ich noch reisen möchte, nachdem ich sie verlassen werde. Das werde ich auch aufjedenfall tun, aber dafür werde ich im nächsten Jahr wiederkommen, nachdem ich alle Dinge bzgl. meines Studiums in Deutschland geklärt habe.

Nun ist meine Frage an die Community, wie ich es meiner Familie zeitnah beibringen kann, dass ich sie früher verlassen werde. Was könnte ich sagen, womit ich bei ihnen auf Verständnis treffe. Ich mag ungern Notlügen auftischen (wie bspw. einen Trauerfall o.ä.).

Vielen Dank für alle ernst gemeinten Antworten.

...zur Frage

Ist Au Pair das richtige für mich?

Hallo ihr!

Ich bin seit 2 Monaten als Au Pair in Neuseeland. Bis jetzt hatte ich es nicht einfach. Ich fühle mich in meiner Gastfamilie total unwohl. Aus diesem Grund bin ich schon dabei, mir eine neue Familie zu suchen.

Mir kommt es aber auch so vor, als ist das Au-Pair-Leben nichts für mich ... Ich mag die Arbeit mit Kindern, aber nicht so sehr, wenn es nur ein, zwei oder drei Kinder sind. Es macht mir kaum Spaß und bin oft froh, wenn der Tag einfach vorbei ist. Ich zähle wirklich viel zu oft die Minuten ...

  1. Sollte ich mein Au-Pair-Aufenthalt abbrechen? (oder glaubt ihr es wird in einer neuen Familie besser?)
  2. Sollte mir etwas anderes im Ausland suchen? Wenn ja, was? (das Leben hier ist sehr teuer...)

Danke für eure Zeit und Antworten!

...zur Frage

Ist ein Au Pair Jahr wirklich so schlimm wie immer gesagt wird?

Hallo :)

Ich spiele mit dem Gedanken nach meiner Ausbildung ein Au pair Jahr in Spanien zu machen und wollte daher fragen, ob von euch vielleicht schon jemand Erfahrungen in dem Bereich hat (vllt ja auch Spanien)..? Es wird ja immer wieder gesagt, dass man als Au pair nicht sonderlich gut behandelt wird, man mehr oder weniger die 'Putze' der Familie ist, ... Eine Freundin von mir war vor einem Jahr in Schweden als Au pair und hat dort ziemlich schlechte Erfahrungen gesammelt. Aber das muss ja nicht heißen, dass es überall so ist. Habt ihr vielleicht schon als Au pair 'gearbeitet' und könnt mir sagen wie ihr es fandet ? Was da genau auf einen zu kommt und worauf man evtl achten sollte..?

Liebe Grüße und vielen Dank schon mal im Voraus. :)

...zur Frage

Au Pair Website/Vermittlung?

Hallo,

ich würde gerne nächstes Jahr (2019) ab August für ein paar Monate oder ein Jahr als Au Pair ins Ausland (England, USA, Australien, Neuseeland, Irland, Wales).

Jetzt suche ich eine Website bzw. Vermittlung die mir hilft eine Familie zu finden.

Danke im Voraus! ;)

...zur Frage

Den Gasteltern sagen, dass man gehen möchte?

Hey, ich bin zur Zeit in einer französischen Familie als Au Pair und bin nun seit 3 Wochen hier. Um es kurz zu machen - ich hatte einige Probleme und fühle mich nicht wohl. Da die Familie und ich uns über eine Seite kennen gelernt hatten und das in einem Vertrag unter uns geregelt hatten, gibt es jetzt nicht wirklich eine Organisation, die ich ansprechen könnte. Die Eltern wissen nicht so viel von meinen Schwierigkeiten, da sie oft weg waren und ich mich nicht getraut habe, etwas zu sagen, aber die drei Kinder sind wirklich nicht einfach für mich. Ich habe schon viel darüber nachgedacht und möchte jetzt letztlich wieder nach Hause, weil es für mich keinen Sinn macht, hier zu bleiben, wenn es mit den Kindern einfach nicht funktioniert. Jetzt weiß ich aber nicht, wie ich das sagen kann. Ich habe sehr Angst vor der Reaktion, da gerade der Vater sehr streng sein kann. Gibt es noch eine andere Möglichkeit, es ihnen mitzuteilen? Was waren eure Erfahrungen als Au Pair, als ihr gehen wolltet? Für Vorschläge bin ich offen. Vielen Dank schonmal.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?