So eine Leuchtstoffröhre bzw. Neonröhre ist ja extrem hell, aber braucht sie auch viel Strom?

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

die normalen haushaltspüblichen Leuchtstoffröhren haben 18W (60 cm), 36 W (120 cm) oder 58 W (160 cm) dazu kommt noch ein bisschen verlust vom Vorschaltgerät....

gehen wir mal von einer 1m20 Röhre aus. die hat mit normalem VG etwa 40 Watt.

40 Watt * 25 Stunden ergibt 1000 Wattstunden (Wh) oder eben eine Kilowattstunde. je nach Stromtarif 22 bis 25 Cent...

was leuchtstoffröhren übrigens garnicht ab können ist, wenn man sie kalt startet (bei minusgraden) oder wenn man sie startet, wenn sie noch richtig heiß sind vom betrieb. wenn die röhren ein mal aus waren, sollte man sie 5 minuten abkühlen lassen

lg, Anna

Neon- und Leuchtstofflampen sind nicht gleich. Neonröhren sind die Reklame, die werden mit Hochspannung betrieben. Der Wirkungsgrad ist glaubich nicht besonders. Aber Leuchtstoffröhren und ESL verbrauchen ca. 1/5 vergleichbar mit gleich hellem Glühobst

Leuchtstoffröhren sind erstens Energiesparlampen, sparsamer geht es technisch kaum. Die sind auch keinesfalls naturgemäß "etrem hell". Alle Lampenarten werden in unterschiedlichen Helligkeiten angeboten, je nach Bedarf.

die ist erheblich sparsamer wie glühbirne mit der gleichen helligkeit

Es steht auf der Röhre wieviel sie verbraucht. Sie hat einen höheren Wirkungsgrad als eine Glühbirne. Das heisst mit der selben Leistung ist es heller. Energiesparlampen sind Leuchtstoffröhren in klein.

Neonröhren hat man in verschiedenen Farben als Deko, hat mit Leuchtstofflampe nicht viel zu tun.

Was ist "viel Strom"?

Bezogen auf die ausgestrahlte Lichtintensität braucht eine Leuchtstofflampe erheblich weniger Strom als z.B. eine Glühlampe oder eine Halogenlampe. Deswegen benutzt man sie ja auch in "Energiesparlampen" - das sind krumm geformte Leuchtstofflampen.

Du kannst z.B. mit einer einzigen 35-Watt-Leuchtstofflampe ein typisches Zimmer einer Wohnung hell ausleuchten. Versuch das einmal mit einer Glühlampe ähnlicher elektrischer Leistung ...

Soweit ich informiert bin, (ohne Gewähr) ists der Starter der am meisten verbraucht

Ursusmaritimus 05.10.2012, 08:29

Nööö, der startet nur die Gasentladung in dem er schaltet, nahezu kein Stromverbrauch.

0
chris0301 05.10.2012, 10:28

Der Starter verbraucht überhaupt keinen Strom, nachdem er die Röhre gestartet hat.

0

Leuchtstofflampen verbrauchen recht viel Strom, deshalb sind sie auch so hell.

Am schlimmsten ist es beim Anmachen, da Blitzen die regelrecht, weil sie so viel Strom verbrauchen, dass die Spannung zusammenbricht.

Je heller eine Lampe ist, desto mehr Strom braucht sie !!!

Kommt drauf an was es für eine LSR/ESL ist!(Länge,Watt,Lumen)

Ich habe früher Pflanzen gezüchtet...Kräuter,und habe da einige Bücher.

Ps:eher wenig Verbrauch!!!...wenn das Vorschaltgerät nicht zu oft belastet wird.

Bluesea13 05.10.2012, 07:49

Was sagt den dein Dad?

0

Was möchtest Du wissen?