So 2. Betriebssystem installieren?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Nein, das kann Probleme geben. Wenn du nur eine Platte im System hast ist das die erste Platte unter Linux greifst du mit der Geräte-Datei /dev/sda darauf zu. Wenn du zwei Platten drin hast ist eine die erste und eine die zweite. Die erste ist /dev/sda, die zweite /dev/sdb. Egal von was du bootest.

Mich macht das durcheinander. Deine Installation auch.

Beide Platte einbauen. /dev/sdb partitionieren, Linux installieren, Bootloader so einrichten, dass beides startbar ist und dein bevorzugtes System der Standard.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo LiemaeuLP, Du bist doch ein alter Hase in Computerfragen. So wie Du es beschrieben hast wird es bestimmt schief gehen. Die Sache mit dem Bios scheint auch sch... . Baue am Besten gleich beide Platten ein und installiere Linux dann auf der zweiten. Das kannst Du bei der Installation seperat so festlegen. Dann hast Du auch einen Bootloader, welchen Du auf sda legen solltes (Ohne Zahl nach sda). Ganz genau über die Bezeichnung der (Laufwerke) kannst Du dich mit Geparted kundig machen. Und ... lese dich etwas ein bei : https://wiki.ubuntuusers.de/Startseite/ & : https://wiki.ubuntuusers.de/Dualboot/. Ubuntuusers.de kennst Du doch bestimmt. Dann kannst Du immernoch den Bootloader so einstellen, das Windows zuerst startet. Gruß Goofy

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

solche Ideen hatten schon viele. Grund ist dabei wohl immer die Angst, bei der Installation von Linux könnte etwas schief gehen.
Das was du vorhast, könnte in einigen Jahren vielleicht problemlos laufen, wenn Windows auch mal nichts von Laufwerk C haben möchte. Auch bei Linux bin ich nicht sicher, ob immer auf die betreffende Partitionen zurückgegriffen wird. Noch stehen in einigen Konfigurationsdateien Bezeichnungen, die auf eine vom BIOS vorgegeben Reihenfolge hinweisen.

Nach dem Booten von Linux wird dann mit Namen und nicht mehr mit fest vorgegebenen Steckplätzen gearbeitet.

Der Standard-Bootloader (grub), den Linux benutzt aber noch hd0 , hd1 ... für 1. Festplatte , 2. Festplatte ..

Es dürfte, wenn das durch nachträgliches Anschalten einer 2. Platte geändert wird, Probleme geben.

Wenn du wirklich sehr wenig mit Linux arbeiten willst, dann geht das durch das Wechseln der Platten (sie wie bei der von dir vorgeschlagenen Installation). Elegant ist das aber nicht.

In solchen Fällen dürfte es aber schneller gehen, ein Linux-Live-System zu benutzen. Auch damit kannst du die 2. (aber fest eingebaute) Platte als Datenspeicher benutzen. Am geliebten Windows hat sich danach nichts geändert. Wenn du die 2. Platte (besser deren Partitionen ) mit einem Filesystem, das auch Windows versteht, formatierst, dann kann auch Windows deine Linux-Dateien lesen und ändern.

Nach einiger Zeit, da bin ich sicher, wirst du nur noch mit Linux ins Internet gehen, es sei denn du brauchst Viren und Trojaner. 

Dann ist es auch Zeit für ein Dualboot-System. Mit einer Cursortaste und Enter kann man dann zwischen Windows und Linux wählen.

 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich nutze "VM Ware". Damit kannst du z.B. Ubuntu innerhalb deines Windows-Systems installieren. Sehr prakitsch! Bei Fragen kannst du dich gerne an mich wenden :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von LiemaeuLP
03.11.2016, 19:53

Nicht das was ich will^^

0

Machs doch viel einfacher machen Festplatte a zu 2 Partitionen Partition 1 Win10 Partition 2 Linux dann kommt beim Hochfahren ein Screen und da kannst auswählen welches Betriebssystem booten soll dann musst auch nicht dauernd ins bios

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von LiemaeuLP
03.11.2016, 19:54

Will ich nicht, da ich für Linux noch ne 320GB HDD übrig habe
Ich verwende Linux eh nur selten, dass passt über bios schon

0
Kommentar von flozge04
03.11.2016, 19:54

Okay ja dann sollte es so passen

0

Was möchtest Du wissen?