Snowboard- leash notwendig?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Die Leash stammt noch aus der Frühzeit des Snowboardens. Seinerzeit ist es durchaus mal passiert, dass die Bindungen komplett ausgerissen sind und dann an den Schuhen hingen - das Board aber unkontolliert gen Tal schoß.

Deshalb wurde die Leash auch nicht an der Bindung sondern an einer anderen Stelle des Boards mit einem kleinen Bügel angeschraubt.

Später war es üblich, sich beim Anschnallen die Leash zu allererst um das Bein zu binden, falls das Board sich beim Anschnallvorgang selbständig macht (hört sich komisch an, ist aber oft genug passiert!).

Aus Sicherheitsgründen ließen (und lassen auch heute noch) einige Liftbetreiber keinen Snowboarder ohne Leash auf ihre Anlagen - meistenteils wird das nicht mehr kontrolliert, sollte das aber wiedermal ein aufmerksamer Liftangestellter kontrollieren, stehst Du ziemlich blöde da!

mfg

Armin www.SNOWBOARDMUSEUM.de

Hey, also bin nur einmal Snowboard gefahren bis jetzt und das in einer Skihalle. Dort gab es sowas wie eine Fangleine überhauptnicht. Würde annehmen das das eher für dich ist damit du es im Schnee oder so halt nicht verlierst..

Bei Modernen Softbindungen klassisch oder flow ists nicht notwendig, da versagt nichts.

Bei Hard/race Bindungen jedoch ists unereässlich, und dan bitte eine anständige die das Board auch zurückhalten würde.

die lesh ist z.B. dafür das wenn deine schnallen versagen im lift oder wo auch immer dein board nicht flöten geht (in der skihalle kann es ja nicht wirklich verloren gehen)

das brauchste überhauptnet das ding is fürn A-R-S-C-H .....:P

Was möchtest Du wissen?