Snooker Regeln

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Es gibt rote Kugeln, und andersfarbige und eine weiße Stoßkugel. Um die Antwort nicht zu lang ausfallen zu lassen, jetzt von mir nur mal die Grundregeln, die dann auch deine Frage beantworten. Für die farbigen Kugeln gibt es einen festen Punkt. Immer wenn so eine Kugel versenkt wird (außer am Schluß, wenn die roten alle schon vom Tisch sind), werden diese Kugeln immer wieder auf ihre Position gelegt, außer diese Position ist blockiert, dann auf die nächste niedriegere freie Position. Und wenn keine Position frei ist, dann so nah wie möglich auf die eigene Position. Das Spiel läuft so ab, daß man immer mit Rot beginnt. Die Mindestvoraussetzung ist, diese Kugel zu treffen, sonst ist es ein Foul und der Gegner bekommt mindestens 4 Punkte. Das ist ja der sinn beim Snookern, daß man auch mal eine Ablage hinterläßt, die den Gegner dazu bringen, für einen Strafpunkte zu produzieren. Wenn man die rote Kugel auch noch versenkt hat, muß eine Farbe gespielt werden. Auch da gilt wieder, daß die Mindestvoraussetzung das Treffen der Kugel ist, sollte man diese Versenken, wird sie wieder auf den Spot gelegt, wo sie zu Beginn des Frames war. Dann muß wieder eine rote Kugel gespielt werden usw. Wenn die letzte rote versenkt wurde, wird noch einmal auf eine beliebige Farbe gespielt und diese auch wieder plaziert. Danach muß man die Kugeln der Reihe nach Versenken in aufsteigender Reihenfolge. Die Kugeln bleiben dann aber vom Tisch, wenn sie versenkt worden sind.

Alle Kugeln außer den roten haben bestimmte Plätze auf dem Tisch. Die Spieler müssen abwechselnd eine rote Kugel (1 Punkt) und eine andersfarbige mit entsprechend höherer Punktzahl spielen. Solange nicht alle roten Kugeln versenkt sind, wird die farbige Kugel wieder auf den ursprünglichen Platz zurückgelegt. In der Schlussphase müssen die farbigen Kugeln nach ihrer Wertigkeit versenkt werden, zuletzt die schwarze mit dem höchsten Wert.

Was möchtest Du wissen?