SMS von BSF risk & collection GmbH, Inkasso. BETRUG?

4 Antworten

Ruf doch mal bei der Rechnungsabteilung deines Providers an und frag, was da los ist. Sollte es sich um einen Drittanbieter handeln, sofort (schriftlich per Einschreiben) widersprechen und eine Gutschrift verlangen, sowie ein technisches Prüfprotokoll gemäß TKG. Und sofort Drittanbieter sperren lassen. Man kann den Provider auch mal fragen, ob er so frech war, das Inkasso BFS zu beauftragen.

BFS kannst du auf jeden Fall grundsätzlich ignorieren, solange sie sich nicht schriftlich bei dir melden, also solange keine Post kommt. Kontrolliere täglich deinen Briefkasten und melde dich ggf. nochmal, wenn du mehr Infos hast und wenn Post kommt.

Die Telefonnummer, die du anrufen sollst, gehört durchaus zu BFS. Von deren Seite ist es kein Betrugsversuch, womöglich aber ein Drittanbieter, der dich versucht unzulässigerweise um dein Geld zu erleichtern.

Du meinst bei meinem Handyanbieter? (Aldi Talk) Da stand keine extra Rechnungsabteilungs-Nummer. Nur eine vom Kundenservis und die haben mich ohne zuhören einfach abgewimmelt, als die Inkasso hörten. Ich hab es dann per Mail versucht, da lesen die hoffentlich alles.

Ich weiß ja leider gar nicht, wer überhaupt was von mir will. Ich hatte nie Schulden. Gebe nie meine Nummer im Internet an und Abos hab ich auch keine.

Ich hab versucht Aldi Talk das zu fragen, aber der unhöfliche Mann wollte mir nichtmal beantworten, ob die das BFS beautragt haben.

Schicken die denn auch SMS? Hab mir überlegt die Karte sperren zu lassen und wegzuwerfen.

Ok, ich ignoriere es bis ich Post bekomme. Hoffentlich wird dies nie der Fall sein. Die hätten schon schreiben müssen, von wem die beauftragt wurden und was für eine Rechnung ich überhaupt begleichen soll.

0
@helena111da
Ich hab es dann per Mail versucht, da lesen die hoffentlich alles.

Ich würde hier einen eingeschriebenen Brief empfehlen, ist zwar teurer als die 2,- € die dir abgezogen wurden, aber es schiebt derartigen Problemen für die Zukunft einen Riegel vor.

0
@helena111da

Dass nach 3 Wochen ein Inkasso beauftragt wird, ist sehr auffällig. Dass dies ohne Mahnung geschieht, ist insofern wichtig, als die Inkassogebühren damit schon einmal wegfallen. Die brauchst du definitiv nicht bezahlen, denn ohne Mahnung befindest du dich nicht in Verzug.

Insofern würde ich vorläufig abwarten und mich "entspannt" zurücklehnen. Du hast einen Prepaid-Tarif und solange du kein Geld einzahlst, kann damit nichts passieren.

Bleib hartnäckig beim Kundenservice. Der ist hoffentlich kostenlos? Täglich zehn mal anrufen, aber bleibe freundlich. Immer wieder die fünf Punkte wiederholen: "Ich will wissen, was dort abgebucht wurde ohne dass ich telefoniert habe. Ich will wissen, ob ihr für die SMS vom Inkassobüro verantwortlich seid. Ich will wissen, ob das ein Drittanbieter ist und sofort Drittanbieter sperren. Ich will meine Rechnung reklamieren. Ich will sofort ein technisches Prüfprotokoll gemäß TKG."

Lass dich auf keine Diskussion ein und wenn die dich vom Support abwimmeln wollen, sagst du "Ich rufe einfach nochmal an und sehe, ob mir der andere Kundendienstmitarbeiter weiterhelfen kann."

Notiere dir Datum/Uhrzeit des Anrufs und Namen deines Gesprächspartners, schreibe ein kurzes Gedächtnisprotokoll auf.

Ja, es ist nervig, aber wenn sie abblocken, hast du wenig andere Möglichkeiten. Du könntest noch ein Einschreiben an die Geschäftsleitung der Pappenheimer schicken, dich dort auch über das Abwimmeln am Telefon deutlich beschweren und ankündigen, die Abzocke gerne der Presse zu melden. Im Grunde reicht ein Einschreiben und danach schweigen. Je früher man dieses Einschreiben verschickt, desto besser. Dann müsste sich der Anbieter hinterher rechtfertigen, wenn das alles eskaliert. In der Art, warum er dich die ganze Zeit von Anfang an ignoriert hat und mit deinen Reklamationen alleine gelassen hat.

Man kann auch bei Facebook nach "Aldi Talk Deutschland" suchen und dort sein Leid klagen. In wenigen Worten, höflich aber deutlich von Drittanbieter-Abzocke sprechen und von Abwimmeln des Kundenservice, die dir nicht einmal verraten sollen, wo das Geld hin verschwindet und was man zahlen soll. So alle 2-3 Stunden posten, bis man Gehör findet vom dortigen Support.

1

Hallo!! Habe das selbe Problem und exakt die gleiche Sms bekommen!! Halte das Ganze muss ich sagen für seeeehr unseriös....

Die gleiche SMS habe ich auch vor einer guten Stunde bekommen:

Sehr geehrte Damen und Herren, bitte melden Sie sich in einer dringenden Rechtsangelegenheit bei der BFS risk & collection GmbH, Tel.: (05246)83832-886

BFS risk & collection GmbH betrüger?

hallo community habe heute morgen ein Brief von BFS risk &. collection GmbH erhalten. Es handelt sich um eine Forderung in höhe von 59,15€ Es steht nicht drin wofür sie das geld haben wollen.. es steht da nur Forderung der eBay Europe SARL. habe bei google recherchiert und fand dort behauptungen, dass das betrüger wären, man auf keinen fall zahlen soll und man einen Rechtsanwalt aufsuchen sollte. stimmt das? Sind das wirklich betrüger und sollte ich diesen brief ignorieren? Danke für eure hilfe.

...zur Frage

inkasso Real Solution GmbH sms geschrieben - ist das LEGAL?

Hallo ich habe eine kleines problem mit Real Solution GmbH ( INKASSO ) die haben mich per post angeschrieben und wollten geld von mir. darauf hin habe ich per mail eine antwort geschickt. das ich keine mahnung oder sowas von 1-2-3.tv erhalten hatte. danach habe ich diese SMS bekommen

Nummer 04053799380 mit folgendem Wortlaut: Guten Tag, es geht um den Vorgang von 1-2-3.tv gmbh. Bitte rufen Sie uns zum AZ: *******-F an.

MEINE FRAGE WIE KOMMEN DIE AN MEINE HANDYNUMMER RAN??? IST DAS LEGAL???

meine handynummer steht nicht im telebuch oder ist im internet zu finden. auch nicht 1-2-3.tv hat meine handynummer

kann ich rechtlicht gegen Real Solution GmbH vorgehen???

lg tortsen

...zur Frage

BSF Risk & Collection und PayPal

Hallo,

am 2.9.2014 habe ich mir etwas über PayPal im Wert von 59,99 gekauft. Ich hatte allerdings vergessen, einen Probemonat für ein Amazon Prime Abo rechtzeitig zu kündigen und das Geld für meine Bestellung ging damit dafür flöten. Mein PayPal Konto war also bei -59,99. Ich hab so viele Mails bekommen vonwegen "erneuter Einziehungsversuch" und "Status ihres PayPal Kontos", das ich die Mails hinterher schon nicht mehr gelesen habe.

Am 23.10.2014 habe ich Post von der BSF Risk & Collection bekommen, dass ich 134,xx€ zahlen soll. Ich habe daraufhin die Hauptforderung an PayPal sofort bezahlt, habe aber im Internet gelesen, dass ich das Inkassounternehmen nicht bezahlen sollte. Bis heute habe ich mich damit auch im Recht gefühlt.

Am 29.10.2014 kam die E-Mail von PayPal das meine Überweisung angekommen ist und ich habe der BSF Risk & Collection am Telefon gesagt, dass ich die Hauptforderung bezahlt habe und ihnen als Beweis auf Anfrage einen Kontoauszug geschickt.

Ich habe am Telefon ebenfalls gesagt, dass ich die Inkassoforderung nicht bezahlen werde, weil ich nicht vorgewarnt wurde und von heute auf morgen mehr als das doppelte zahlen musste; mir wurde gesagt, ich hätte eine Mail von PayPal diesbezüglich bekommen und das habe ich verneint.

Heute habe ich noch einmal geschaut, weil die "Titulierungsankündigung" kam. Ich hatte tatsächlich eine Mail von PayPal am 8.10.2014 in der stand, dass sie die Forderung an ein Inkassounternehmen weiterleiten werden. Diese E-Mail habe ich bis heute nicht gelesen.

Meine Frage ist nun; sollte ich die Kosten nun besser doch bezahlen? Ich habe mich bis heute im Recht gefühlt und wollte den Mahnbescheid sobald er eintrifft auch widersprechen, aber nun wo ich diese E-Mail entdeckt habe, bin ich mir nicht mehr so sicher. PayPal selbst hat keine Probleme mehr mit mir, hat mein Konto nicht gelöscht und es steht auch nicht mehr im Minus.

Ich weiß, dass es meine Schuld ist, dass ich früher hätte bezahlen und alle meine E-Mails hätte lesen sollen. Aber nun wo ich mich so lange geweigert habe zu zahlen sind die Kosten natürlich noch höher. Sollte ich alles bezahlen oder den Mahnbescheid zurückweisen und warten was passiert?

Mit freundlichen Grüßen.

...zur Frage

Inkasso-bfs risk & collection gmbh telefonica germany

Hallo ,ich habe mal eine Frage ,es ist leider auch schon etwas länger her ...

Ich konnte eine O2 rechnung nicht zahlen und bekam ein schreiben der Firma bfs risk & collection gmbh telefonica germany ,diese wollten nicht nur gleich den betrag (160 €) von dem vertrag mit O2 sondern gleich 1200 € für mahngebüren etc... ich frage mich ob das rechtlich eigentlich so stimmt ??? Ich habe einen O2 vertrag mit damals geschlossen und dazu ein Iphone bekommen (welches ich allerdings vertraglich für 1 Euro gekauft hatte) !!

Natürlich steh ich seitdem auch in der Schufa ,zudem ich noch eine Frage hätte was ich am besten tun soll wenn ich diese nicht zahlen kann (momentaner engpass ,sprich auch keine Ratenzahlung möglich)

Vllt gibt es hier ja jemanden der da in etwa Ahnung hat von ,hatte so etwas noch nie und bin deswegen ziemlich ratlos ...

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?