SMS mit TAN von Holyo bekommen, ohne dort registriert zu sein

3 Antworten

Da hat sich wohl jemand mit deiner Nummer angemeldet, wenn die SMS echt ist. Ich würde mal gucken, ob man mit der Nummer irgendwie an den Account rankommt um zu sehen, wer das war.

Leider kann man sich auf Holyo gar nicht anmelden oder so. Ich habe jetzt unter "Kontakt" mein Problem geschildert, aber nicht das Gefühl, dass die Beschwerde überhaupt abgeschickt wurde. Ich hoffe, das ganze klärt sich irgendwie...

0

Ich habe heute auch eine Nachricht bekommen, dass ich Kunde sei und meine TANS oder Codes nicht weitergeben darf, da sonst ein Kaufvertrag zustande kommen würde. Ich kenne diese Seite nicht und habe auch solch ein Formular ausgefüllt.

Wie hat sich das bei dir entwickelt?

Hier hast du nichts zu befürchten.

Zumindest solange du diese Codes und TANs NICHT weitergibst. Besonders nicht an Facebook-Freunde.

Hintergrund: Der Anbieter, der dir die SMS schickt, muss von dir ein Einverständnis bekommen. Wenn du nicht antwortest, hat der Anbeiter auch keine Abrechnungsmöglichkeit. Holyo rechnet dann auch nicht ab. Ich habe da selbst schon gekauft.

Eigentlich ist diese Bezahlform sicher! Nur wenn man auf Betrüger reinfällt, die sich als Freunde ausgeben und mal eben nach "Schick mir mal schnell diesen Code. LG Thomas" ausgeben. Hatte ich auch schon bei MMOGA...

Noch mal die Antwort erweitert, für die, die auf einen Bezahlbetrug reingefallen sind:

Melde dich bei deinem Mobilfunk-Anbieter und lass sofort "Mehrwertdienste sperren".
Oder bei Holyo.de und lass deine Nummer dort sperren. Das kannst du per Live Chat auf der Website machen.

Dein Geld wirst du allerdings nicht zurückbekommen.
Laut Gesetz bist du verpflichtet, auf deine TANs und Telefon SIM Kartendaten aufzupassen. Gibst du eine TAN an andere weiter, ist es, als würdest du deine EC Karte mit PIN weitergeben.

Hoffe, das hilft?

0

Was möchtest Du wissen?