SMS ins ausland schicken ist es möglich?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Für dich gilt das wie eine Inlands-SMS, wenn du sie an eine deutsche Nummer schickst.

Unter Umständen muss er aber Roaming Gebüren pro empfangene SMS bezahlen.

Natürlich geht das, das ist ja der Vorteil von Mobilfunk. Der angerufene (hier ange-sms-te) Teilnehmer ist überal erreichbar, wenn er ihn einem beliebigen Mobilfunknetz eingebucht ist. Das nennt man Roaming.

Für Dich kostet es die normalen SMS-Kosten deines Anbieters, bzw. deines Vertrages.

Für ihn können unterschiedlich hohe Roaming-Kosten hinzukommen, wenn er den Anruf annimmt, bzw. die SMS abruft.

Sollte unter Roaminggebühren fallen sollte dein Anbieter nichts anderes vorbegeben. Google einfach mal nach Roaminggebühren deines Anbieters, bzw was SMS ins Ausland angeht. Da sollte es direkt Listen geben. Aber habt ihr kein Wlan? Wäre am einfachsten und kostenlos :)

Sarah24mayer 28.07.2017, 01:54

Ich ja er leider nicht ':D

0
Pterrordax 28.07.2017, 01:58
@Sarah24mayer

Solltest du keine flat gebucht haben gehe ich aber von Roaminggebühren aus. 1&1 hat aber ein paar flats die fürs Ausland gemacht sind. Sonst darfste schon das doppelte bis dreifache der normalen Kosten rechnen. Ich zahle z.b in ein anderes Netz 7 cent pro sms, dann würde ich etwa 14-21 cent pro Sms ins das jeweilig gleiche netz zahlen wenn sich der Benutzer im Ausland befindet.

1
Pterrordax 28.07.2017, 02:04
@Sarah24mayer

Muss mich korrigieren. lese grad wieder, dass die Roaminggebühren innerhalb Europa abgeschafft wurden. https://hilfe-center.1und1.de/mobilfunk-c83940/im-ausland-unterwegs-c85333/kosten-optionen-und-einstellungen-c85340/eu-roaming-regulierung-2017-a796628.html

Alles in Europa hat die gleichen Tarifskosten, Also zahlst du das gleiche :)
Kannst aber auch als test einfach ne SMS schicken und vor und nachher deinen Guthabenstand abfragen. Egal wie viel es kostet. Es sind weit unter 50 cent pro sms. Und das kann man ja verkraften als Test :)

1
bergquelle72 28.07.2017, 02:10
@Pterrordax

Lieber Pterrodax: Bitte höre auf alles noch weiter zu verwirren.

Du hast schon nicht verstanden, was Roaming ist, was Roaming Kosten sind und bringst auch noch Auslandstarife (z.B. Deine 1&1-Auslands-Flat) mit Roaming durcheinander. Jetzt verkündest Du auch noch zusätzlich Falschmeldungen.

Die Roaming Kosten sind in der EU abgeschafft nicht in Europa.

Montenegro gehört nicht zur EU - es ist allerdings Beitrittkandidat.

0
asdundab 28.07.2017, 01:57

Scheint ja eine deutsche Nummer zu sein, dann zahlt höchstens der im Ausland für den Empfang den Empfang drauf.

1
bergquelle72 28.07.2017, 02:01

@Pterrordax: leider falsch!    sogar alles !

Die Roaminggebühren fallen nicht für der Anrufer (Sender der SMS) an sondern für den Angerufenen (Empfänger) nach seinem Vertrag mit seinem Home-Carrier in Anhängigkeit von dem Netzt in dem er roamt.

Und das ist egal, aus welchem lokalen Netz der Anrufer (Sender) heraus den Kontakt (Anruf/SMS) aufnimmt. Dem Home-Carrier ist die Quelle des Anrufs egal beim Rating der Roaming-Gebühren. Er verlangt sein Geld vom Empfänger, weil dieser ja die Kosten durch das Roamen im fremden Netz erzeugt.

1
Pterrordax 28.07.2017, 02:07
@bergquelle72

Jo hab mich da wohl was vertan, aber leider liegen hier wie ich mich korrigiert habe alle falsch. Es geht um Montenegro. Einen EU staat. Innerhalb der EU sind die Roaming gebühren komplett entfallen.

0
asdundab 28.07.2017, 02:01

Du zahlst nicht mehr, wenn sich der andere Teilnehmer (mit deutscher Nummer) im Ausland befindet, die Roaming Gebühren zahlt in einem solchen Fall vollkommen der Teilnehmer im Ausland.

2
asdundab 28.07.2017, 02:05

Nicht Europa, sondern EU, also gilt das folglich nicht für Montenegro.

2
asdundab 28.07.2017, 02:10

Wo ist Montenegro denn bitte EU Mitglied?

0

Ja ist möglich kostet nur fast mehr als das doppelte !

Was möchtest Du wissen?