Smartphones in Flugzeug ohne Ausnahme Verboten?

...komplette Frage anzeigen

DAS ERGEBNIS BASIERT AUF 1 ABSTIMMUNGEN

Regel ist Regel! 100%

8 Antworten

Smartphones und andere Geräte sind nicht verboten. Sie sind lediglich während der Start- und Landevorgänge zu deaktivieren. Denn in einzelnen Fällen können diese Geräte wie aktuelle Tests gezeigt haben in vereinzelten Fällen tatsächlich noch zu Störungen in der sensiblen Bord-Kommunikation führen. Diese sind zwar nicht als dramatisch anzusehen, aber aus rechtlichen Gründen zu vermeiden. Und die fünf Minuten kann man problemlos auch ohne Smartphone überleben.

gri1su 03.01.2014, 21:12

Die bisher einzig richtige Antwort.

0
SpitfireFan 03.01.2014, 21:30

Das hat aber nichts mit möglichen Störungen im Cockpit zu tun als damit, dass man mit einem Gespräch aus einem 900 km/h schnellen Flugzeug die Bodenstationen für Handyverbindungen stört. Und damit, dass man vermeiden will, dass in einem Geschäftsflieger mit 300 Geschäftsleuten an Bord alle gleichzeitig telefonieren oder dass andere Fluggäste gegen Dauertelefonierer aggressiv vorgehen könnten (was es ja zb in der Bahn gibt). Hätte ein Handy tatsächlich Einfluss auf die Bordinstrumente, dürfte man wahrscheinlich kein Handy im Handgepäck mitführen.

2
Limearts 03.01.2014, 21:37
@SpitfireFan

Stimmt. Ich entsinne mich vor einiger Zeit eine kurze Fernsehdoku gesehen zu haben, in der überwiegend von Störungen zwischen Mobilfunk-Satelit und Bodenantennen die Rede war. Schätze mal die wiegen bei der Argumentation wirklich stärker als die Kleinigkeiten die im Flugzeug selbst anfallen.

1

In einigen Flugzeugen mehrerer Fluglinien ist das Nutzen von Handys schon gestattet. Aber die Nutzung (Internet, Telefonieren) ist sehr teuer (eine Minute bis zu 10 Euro).

Hallo,

hier wird gerne etwas verwechselt. Grundsätzlich verbietet die EU-OPS 1 den Gebrauch elektronischer Geräte an Bord, welche die Funktionen der Bordinstrumente stören können (nicht müssen!). In Ausnahmefällen ist der Betrieb erlaubt.

Nur wenn das Flugzeug entsprechend umgerüstet ist - und gegenüber der Luftfahrtbehörde der Nachweis des sicheren Betriebs erbracht wurde -, darf z. B. ein Handy eingeschaltet bzw. benutzt werden. Woher die Mär mit "nur bei Start und Landung auschalten" kommt, kann ich nicht sagen.

Die Airlines legen das Handling in ihren Betriebshandbüchern fest (müssen es sogar), aber die letzte Entscheidung trifft immer der Kommandant. Es gibt also - im Gegensatz zu vielen Antworten hier auf GF - keine pauschale Antwort.

Wichtig ist vielleicht zu wissen, dass ein Eingriff in den Luftverkehr eine Ordnungswidrigkeit darstellt, die laut LBA mit bis zu 50.000 Euro Bußgeld bestraft werden kann! Dafür kann man schon mal die Klappe halten und das Handy abgeschaltet lassen.

Und hier noch die Referenz in der OPS:

"OPS 1.110- Tragbare elektronische Geräte (s. Seite L 254/11 der EU-OPS)

Der Luftfahrtunternehmer darf niemandem an Bord eines Flugzeugs die Benutzung eines tragbaren elektronischen Geräts gestatten, das die Funktion der Flugzeugsysteme und -ausrüstung beeinträchtigen kann, und er hat alle angemessenen Vorkehrungen zu treffen, um sicherzustellen, das niemand ein solches Gerät an Bord eines Flugzeugs benutzt."

Die Paragraph wurde noch nicht aufgehoben, ist also immer noch Gesetz.

Ich weiß nicht ob die Studie von Boeing oder Airbus stammt, aber es ist bewiesen das eingeschaltete Handys keinen Einfluss auf die Bordelektronik haben. Trotzdem sind sie während des gesamten Fluges, sprich von verlassen bis zum erreichen der Parkposition laut gesetz auszuschalten und da würde ich mich auch dran halten.

Im Flugmodus kann das Handy in allen unkritischen Phasen benutzt werden. Damit gelten für das Handy die gleichen Regeln wie für alle elektronischen Geräte: Während Start und Landung ausgeschaltet >verstaut<, damit sie im Falle eines Falles niemanden verletzen.

Eingeschaltete Handys können beim Überfliegen eines Sendemastes am Boden zu kurzzeitigen Störungen führen, was der einzige Grund ist warum sie verboten sind und bleiben. Ganz nebenbei: Da oben ist eh kein Empfang :P

Ist das heutzutage überhaupt noch schlimm? Ich meine früher gab es ja noch nicht sowas wie Flugmodus usw.

Das war noch nie schlimm. Die Gründe, diese Geräte zu verbieten, waren alle vorgeschoben. Es gibt keinen einzigen dokumentierten Zwischenfall im Flugbetrieb, der auf ein Mobilgerät zurückzuführen war. Heute sind wir kurz vor dem Zulassen von Smartphones und anderen Mobilgeräten in Flugzeugen. Hab noch ein wenig Geduld.

Regel ist Regel!

Im Flugzeug hat die Besatzung nun einmal das "Hausrecht". Wenn die sagen es soll aus, dann mach es aus oder flieg nicht mit. Es lohnt nicht, sich über Sinn und Unsinn davon zu unterhalten. So ist es nun einmal und fertig.

Früher hatte auch niemand ein Handy!

m.chip.de/news/Flugzeug-Handy-Verbot-auch-in-Europa-aufgehoben_65168985.html

Total unbegründet also ;)

dafee01 03.01.2014, 21:11

Es liegt aber immer noch in der Entscheidung der Fluggesellschaft. Wenn diese es verbietet, dann kann man nichts machen.

1
ShortyTHEone 03.01.2014, 21:14
@dafee01

Dennoch haben Flugzeuge andere Frequenzen die von einem Smartphone in der Regel nicht beeinflusst werden bzw beeinflusst werden können

0

Was möchtest Du wissen?