Smartphone in der Schule Beschädigt - was soll ich tun?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Wenn er es sowieso über die Haftpflichtversicherung seiner Eltern abwickelt und so habe ich es verstanden, kann es ihm ziemlich egal sein ob du den Schaden ganz oder teilweise ersetzt bekommst. Grundsätzlich ist ein tritt in den allerwertesten aber weder fahrlässigkeit noch grobe fahrlässigkeit und somit Versicherungsbetrug weil er sich die Wahrheit zurecht biegen müsste. Er vergisst dabei, das Du als geschadigter auch fragen zum Hergang gegenüber der Versicherung beantworten musst. Für dich ist aber egal wie er das regelt, er ist dir gegenüber haftpflichtig da er lt. Deiner Beschreibung der Verursacher ist. Somit hat er das Gerät zum Zeitwert und die Nebenkosten damit du mit dem neuen Handy wieder alle Funktionen wie vorher nutzen kannst, zu bezahlen. Ich empfehle Dir mit deinen Eltern seine Eltern zu besuchen und den Vorfall friedlich zu lösen. Von entscheidender Wichtigkeit ist noch das Alter desjenigen der Dein Handy beschädigt hat. Sofern er nicht deliktfähig ist, das bedeutet in deinem Fall, er muss mindestens 10 Jahre alt sein und geistig in der Lage sein die Folgen seines Handelns realisieren können. Davon geht man im allgemeinen ab dem vollendeten 14 Lebensjahr aus. Sollte er nicht deliktfähig sein kann er leider nicht haftpflichtig gemacht werden und du würdest auf deinem Schaden sitzen bleiben. Dann wäre aber noch die schule haftpflichtig, da eine Verletzung der Aufsichtspflicht vorläge und die Haftpflichtversicherung der schule muss deinen Schaden ersetzen.

Ausschlaggebend ist der Widerbeschaffungspreis. Dazu gehört nunmal auch die Entsperrung. Daher ist es auch absolut legitim, die 250€ einzufordern. Ich an Deiner Stelle würde dem Typen wahrscheinlich sogar direkt anzeigen. Solche Typen lernen nicht, indem man sie mit Samthandschuhen anfässt. Aber gut, das ist letztlich Deine Entscheidung. Fakt ist, dass er dafür zu sorgen hat, dass Du Dein Geld bekommst, und zwar die vollen 250€.

windowsfragen 28.06.2015, 13:55

Danke dass war genau die Antwort nach der ich Gesucht habe

1

... einfach wegwerfen und ein neues holen. Bei uns sind die Dinger zudem nicht erlaubt und gegenseitiger Schadenersatzanspruch bzw. Schmerzensgeld gibt es ja bei Schulhofangelegenheiten nicht, so jedenfalls der BGH (wenn ich die herrschende Meinung richtig verstehe). Viel Glück.

windowsfragen 28.06.2015, 13:57

ich will ja kein Schmerzensgeld für mein schmerzendes Bein sondern nur einen Ersatz für mein Smartphone

0
xFK7x 28.06.2015, 14:19

Weiß was kostet du Genie

0

1. Im Strafrecht gibt es nur den Tatbestand "Betrug", aber keinen Versicherungsbetrug!  Googele das.

2. Wurde das Handy nicht mutwillig beschädigt, also fällt Betrug schon mal weg!

3. Eine Anzeige (wegen Sachbeschädigung), welche eh niedergeschlagen würde, bringt dich doch zivilrechtlich gar nicht weiter - also kommt auf diesem Weg keine Entschädigung.

4. Du hast zivilrechtliche Ansprüche aus Paragr. 823 BGB, m. E. in Höhe von ca. 250 EUR. Heisst: Gegner zahlt oder du kämpfst 1,5 Jahre mithilfe eines Anwaltes und vor Gericht!

Ich habe den Eindruck, dass hier ein Troll unterwegs ist.

1. kostet ein Entsperrcode keine 100 € - diesen erhält man bereits beim Ausliefern der Telefon-Karte kostenlos.

2. ist es der größte Blödsinn einen Entsperrcode zu bestellen, wenn das Smartphone defekt ist.

Ende!

Sag ihm das du die 250 willst oder du zeigst ihn an (nein es ist keine Drohung wenn man mit einer Anzeige droht). Es ist seine Schuld und er muss dafür gerade stehen, so einfach ist das. Steht er dafür nicht gerade, muss er halt zur rechenschaft gezogen werden, so hart das klingt. Aber vor allem wenn du noch zur Schule gehst sind 100€ viel.

Gruß

Apolon 29.06.2015, 10:25

Sag ihm das du die 250 willst oder du zeigst ihn an (nein es ist keine Drohung wenn man mit einer Anzeige droht).

Weshalb soll er ihn anzeigen ?

Der Schädiger hat den Schaden doch schon längst seiner Versicherung gemeldet !

Und diese wird max. 150 € zahlen und die weitere unberechtigte Forderung abwehren.

0

Was möchtest Du wissen?